XING: Social Networking für Berufstätige und Selbstständige

XING ist das richtige Social Network für alle, die aus beruflichen Gründen netzwerken wollen. Hier finden sich Selbstständige ebenso wie Angestellte, die sich untereinander austauschen und wertvolle Kontakte knüpfen wollen. Zusätzlich finden sich hier Events und Termine für verschiedenste Branchen, Gruppen zu verschiedensten Themen sowie eine umfangreiche Jobbörse. XING ist insbesondere in Deutschland etabliert, aber auch in Österreich und der Schweiz wird es rege genutzt.

Netzwerken mit XING

Die Anmeldung bei XING nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch als bei anderen Netzwerken. Jeder registrierte User hat die Möglichkeit, ein umfangreiches Profil zu seiner Person auszufüllen (wie dies genau geht, haben wir bereits in einem extra Artikel beschrieben: Hier klicken). Sie können unter anderem folgende Daten angeben:

  • Ziele der Teilnahme bei XING
  • Interessen
  • Vereine, Verbände, Institutionen, in denen man Mitglied ist
  • beruflicher Werdegang / Berufserfahrung
  • Referenzen & Auszeichnungen
  • schulische und berufliche Ausbildung
  • Webprofile (z. B. Websites, Social Networks etc.)
  • Kontaktdaten

XING bietet ganz neu den Reputations-Schutz an, mit dem nicht nur die auf XING gespeicherten Daten besonders geschützt werden können, sondern auch bereits vorhandene Einträge im Netz analysiert werden können. Das soziale Netzwerk ist mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet, die für das Netzwerken besonders nützlich sind. So kann man beispielsweise nach den Networking-Zielen anderer Mitglieder suchen, themenrelevante Gruppen nutzen und die letzten Besucher des eigenen Profils einsehen und bei Interesse kontaktieren. Interessant sind bei XING außerdem die Visualisierung von Verbindungen zwischen bestehenden Kontakten und die Vorschläge von Kontakten, die man kennen könnte.

Eigenschaften der XING-Nutzer

Mehr als 65 Prozent der Mitglieder sind zwischen 18 und 40 Jahre alt. Die Altersgruppe 31 bis 40 Jahre ist mit 37,5 Prozent am stärksten vertreten. Rund ein Drittel der Mitglieder arbeitet in höheren Führungspositionen, beispielsweise als Geschäftsführer, Director oder Bereichsleiter. Den Löwenanteil machen Professionals mit Berufserfahrung aus. Rund 14 Prozent der Mitglieder sind Freiberufler, während 68 Prozent einer abhängigen Vollzeitbeschäftigung nachgehen. Auffällig ist auch der hohe Anteil an Akademikern unter den Mitgliedern. Fast die Hälfte verfügt über einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss.

Besonders stark vertreten sind Menschen aus der Medien-, IT-, Banken-, Versicherungen- und Beratungsbranche. Aber auch so gut wie jede andere Branche ist bei XING mehr oder weniger stark vertreten. Das Haushaltsnettoeinkommen verteilt sich relativ gleichmäßig auf alle Einkommensschichten. Bemerkenswert ist allerdings, dass über 40 Prozent der Mitglieder über ein monatliches Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro verfügen. Laut XING nutzen rund 90 Prozent der etwa 793.000 Mitglieder die Plattform regelmäßig.

Unternehmensauftritt bei XING

Ein Firmenprofil bei XING ist für jeden Unternehmer empfehlenswert. Hier ist zwischen der kostenlosen Basis- und der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft zu unterscheiden. Basismitglieder können nur einen eingeschränkten Funktionsumfang nutzen. Für so manchen Unternehmer reicht dies, nämlich immer dann, wenn es in erster Linie um die Erhaltung bestehender Kontakte geht. Wer jedoch XING aktiv nutzen möchte, um neue Kontakte zu knüpfen oder Produkte und Dienstleistungen an den Kunden zu bringen, sollten sich für die Premium-Mitgliedschaft entscheiden (ab 5,55 Euro monatlich). Dadurch können beispielsweise Nachrichten an Nicht-Kontakte verschickt werden.

Wenn Sie auf XING Ihre Kundschaft suchen, müssen Sie genau differenzieren, wie diese aussieht. XING ist für das B2B-Geschäft (Business to Business) prädestiniert, da sich hier viele Selbstständige tummeln. Außerdem kann über XING insbesondere die Zielgruppe der Besserverdienenden sehr gut angesprochen werden. Kaum vertreten sind die Zielgruppen Jugendliche, Senioren, Arbeitslose, Hausfrauen und ähnliche. Wie Sie Ihr XING-Profil für die Existenzgründung nutzen können, beschreiben wir in einem anderen Artikel.

XING bietet mehrere Möglichkeiten, Werbung zu platzieren, unter anderem im wöchentlichen Newsletter, den etwa 3,5 Millionen Menschen empfangen, über Display Advertising und Platzierungen auf der Startseite.

Lesen Sie im nächsten Teil dieser Serie, ob MeinVZ für Sie interessant ist und wie Sie es für Ihr Unternehmen nutzen können.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!