Vereinbaren Sie einen Termin mit der Arbeitsagentur!

Der Termin mit der Arbeitsagentur ist keine Kann-, sondern eine Muss-Regelung. Das Fördergeld ist steuerfrei und unterstützt Sie bei Ihrer Verabschiedung aus dem normalen Arbeitsalltag. Daran, dass Sie ein Angestelltenleben zugunsten einer Selbstständigkeit aufgeben, ist die Agentur aufgrund ihres gesetzlichen Auftrages wenig interessiert: Sie vermittelt Arbeitskräfte. Daher müssen Sie mindestens einen Tag arbeitslos gemeldet sein, bevor Sie ein Gewerbe aufnehmen können, das durch den Gründerzuschuss mitfinanziert wird (ohne den Zuschuss können Sie selbstverständlich jederzeit starten).

Rechtzeitig Termin vereinbaren

Die Agentur hat also ein berechtigtes Interesse daran, Informationen über Ihr Vorhaben zu erhalten und die Opens internal link in current windowTragfähigkeit Ihres Konzepts zu prüfen. Bis vor wenigen Jahren war der Gründerzuschuss bei überzeugendem Businessplan eine einklagbare Pflichtleistung der Agentur. Seit Ende Dezember 2011 ist er eine Ermessensleistung und damit bis zu einem gewissen Grad der Willkür ausgeliefert. Die Beratung riet nun eher von einer Gründung ab - der verkleinerte Fördertopf musste sparsam verteilt werden -, scheint aktuell aber nicht mehr ganz so negativ zu verlaufen; die Politik erkannte offenbar, dass sich viele Antragssteller abschrecken ließen und die Gründungszahlen ebenso sanken, wie sich andererseits die Klagen gegen Ablehnungen häuften.

gründerlexikon tipp

Dennoch:

Der Topf bleibt klein, die Mittel knapp. Nur ein rechtzeitig gestellter Antrag, dem ein Beratungstermin zwingend vorausgehen muss, sichert das kostbare Geld. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Sind die Fördergelder aufgebraucht, erhalten Sie in dem laufenden Jahr nichts mehr.

Ihren Termin sollten Sie daher frühzeitig vereinbaren. Ein Anruf genügt normalerweise und führt schneller zum Ergebnis als eine Mail. Auch lassen sich Fragen wie „Was soll ich mitbringen?“ einfacher klären. Sie können natürlich auch spontan persönlich bei der Agentur vorbeischauen, doch ist der Berater eventuell gerade nicht erreichbar und Ihre Fahrt war umsonst.

Bereiten Sie sich akribisch vor!

Eventuell benötigen Sie später einen weiteren Termin, aber zunächst geht es um schlüssige Argumente und ein überzeugendes Konzept. Ausgangspunkt ist Ihre persönliche Situation: Kündigen Sie selbst, werden/wurden Sie gekündigt, haben Sie und Ihr Arbeitgeber sich einvernehmlich getrennt oder sind Sie bereits arbeitslos gemeldet? Es gibt einige Hürden wie die Restlaufzeit des Anspruchs auf Arbeitslosengeld - auch hier wurde die Selbstständigkeit seit 2011 nicht vereinfacht, sondern erschwert. Wenn der Termin steht, bereiten Sie sich gründlich vor!Wappnen Sie sich gegen unangenehme Fragen und resistente Berater. Wenn es gut läuft, umso besser. Ansonsten bleiben Sie freundlich-hartnäckig, wenn Sie von dem Gelingen Ihres Neustarts überzeugt sind und Ihre Idee von einer Opens internal link in current windowunabhängigen Prüfstelle wie der Bank oder dem Steuerbüro positiv bewertet wird!

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!