Selbstständig machen: 10 wichtige Schritte für Ihre Selbstständigkeit

Für ganz Schnelle: Wenn Sie sich selbständig machen wollen, prüfen Sie zunächst, ob Sie ein Unternehmertyp sind und besuchen Sie anschließend mein Existenzgründerseminar!

Quicktipps: 10 Schritte in die Selbstständigkeit

Geschäftsidee finden

Beispiele, Konzepte

Die wichtigsten Gründe sich selbstständig zu machen:

  • die Arbeitslosigkeit zu beenden
  • ein höheres Einkommen zu erzielen
  • zeitliche unabhängiger werden
  • den Spaß und das Glück im eigenen Leben zu steigern
  • das bisherige soziale Umfeld zu verlassen oder es zu ändern
  • generelle Unabhängigkeit und Freiheit für sich zu erreichen
  • Insgesamt erfolgreicher zu werden
  • Werte schaffen
  • Aus einem Nebengewerbe einen selbständigen Haupterwerb machen
  • Ohne Umschulung oder Weiterbildung in einer anderen Branche arbeiten zu können
  • Starten Sie jetzt mit diesem Thema mein GründerSeminar!

Die dümmsten Gründe sich selbständig zu machen:

Neben diesen im Grunde genommen recht seriösen Beweggründen für eine Selbstständigkeit habe ich in meiner beruflichen Praxis auch schon andere Gründe gehört, welche ich unter anderem aus sozialen Gesichtspunkten nicht teilen kann, welche jedoch trotzdem für einige Menschen im Mittelpunkt ihrer Entscheidungsfindung zur Selbstständigkeit stehen, z.B.:

  • Fördermittel abgreifen
  • die Zeit bis zur Rente überbrücken
  • der Familie oder den Nachbarn zeigen, dass man es drauf hat
  • Reich werden
  • andere für sich arbeiten lassen (damit ist nicht das sogenannte Aal-Prinzip gemeint)
  • einen großen Luxuswagen fahren wollen
  • der Vorsorge wegen
  • Steuervorteile durch die Finanzverwaltung nutzen
  • keine Rechenschaft ablegen müssen

Selbstverständlich kann es für jeden einzelnen einen Grund geben, der ihn zur Selbstständigkeit beflügelt. Ein Grund den wir (also sein Umfeld, sowohl Berater als auch Freunde und Nachbarn) nicht verstehen und trotzdem tolerieren müssen. Letztlich muss der angehende Existenzgründer zunächst erst einmal selbst für sich entscheiden was er tut, bevor er sich auf fremde Meinungen oder fremde Hilfe einlässt. Genau das sollte jedoch aus meiner Sicht einer der nächsten Schritte sein, denn viele Menschen sind allein nicht in der Lage, eine derartige Entscheidung plausibel, fundiert und zukunftsorientiert für sich, ihre Familie und letztlich ihr Umfeld zu treffen.

Auf das Phänomen der beratungsresistenten Existenzgründer werde ich später noch gezielter eingehen, denn genau diese Zielgruppe hört auf niemanden und schadet somit durch ihre Entscheidungen nicht nur sich selbst, sondern auch andere, was es zu verhindern gilt. Daher sollte der erste Schritt immer der oben beschriebene Selbsttest zur Unternehmereigenschaft sein, bevor zum Beispiel die Geschäftsidee gesucht wird.

Umfrage der forsa im Auftrag von CosmosDirekt

Was kostet es sich selbstständig zu machen?

Wie kann ich mich ohne Eigenkapital selbstständig machen?

Welche Fördermittel kann ich für meine Selbstständigkeit in Anspruch nehmen?

Welche Steuern muss ich als Selbstständiger bezahlen?

Kann ich mich während der Elternzeit selbstständig machen?

Diese Fehler sollten Sie beim Selbstständig machen vermeiden!

#1: Ohne geprüfte Geschäftsidee starten

Jede Existenzgründung beginnt mit einer Vision. Ihre Gründung sollte das auch. Entwickeln Sie z.B. mit einer Kreativitätstechnik eine lukrative Geschäftsidee oder nutzen Sie zumindest unseren GeschäftsideenFinder und entwickeln Sie daraus Ihre eigene Geschäftsidee!

#2: Gründen, obwohl Sie kein Unternehmertyp sind

Nicht jede Existenzgründung gelingt, es sollte aber auch nicht jeder Existenzgründer werden, da gehört etwas mehr dazu als nur ein paar durchschnittliche Geschäftsideen. Ob Sie wirklich zu den geborenen Gründerinnen oder Gründern gehören, erfahren Sie jetzt mit unserem Unternehmertest!

#3: Eine Gründungsstrategie ist nur für die Großen

Eine hauptberufliche Selbständigkeit ist nicht immer das Beste und Sinnvollste für den Neustart. Manchmal ist es cleverer, eine Idee oder Tätigkeit vorher zu testen und sich erst im Nebengewerbe selbstständig zu machen. Auch Franchising ist eine sichere Methode, mit etwas Kapitalaufwand ein bewährtes Konzept zu erwerben und weiterzuverfolgen. Prüfen Sie bitte mögliche Gründungsstrategien, bevor Sie zum Gewerbeamt rennen!

#4: Ich schaffe alles ohne Berater

Businessplan schreiben, Förderung prüfen, Fördermittel beantragen, Rechtsform wählen, Gründungsfinanzierung, Marketing, Versicherungen, alles auf dem Schirm haben ... das machen Sie alles ohne Berater? Dann müssen Sie wohl der Superman sein? Glauben Sie mir, das schaffen die wenigsten Existenzgründer, zumindest bei der ersten Selbständigkeit nicht. Deswegen gibt es genau dazu auch die Gründungscoaches, die, sehr oft durch Fördermittel finanziert, hilfreich zur Seite stehen. Seien Sie nicht so eitel und nutzen Sie zumindest meine Strategieberatung!

#5: Ohne Businessplan geht´s schneller

Der Zeitdruck ist groß und oft wird die Dokumentation eines professionellen Businessplan vom Gründer als Zeitverschwendung und Bürokratie abgelehnt. Doch glauben Sie mir, die Erstellung des Konzeptes zum Selbstständig machen hat sehr viel mit dem Erfolg Ihres frischen Unternehmens zu tun. Wenn Sie schon keine professionelle Hilfe zur Erstellung eines Businessplans in Anspruch nehmen möchten, rechnen Sie wenigstens selber so gut es geht alles durch. Ich zeige Ihnen hier, wie Sie Ihren Businessplan selber erstellen!

#6: Für eine Marktanalyse ist meine Firma zu klein

Wenn Sie den Markt nicht kennen, wie wollen Sie dann besser sein als Ihre Konkurrenten in genau diesem Markt? Glauben Sie nicht, dass eine solche Analyse Kinderkram ist, im Gegenteil. Sie sollten dazu sogar einen geeigneten Coach nutzen, um eine Standortanalyse und eine Wettbewerbesanalyse durchzuführen. Downloaden Sie sich wenigstens unseren Ratgeber zur Marktanalyse!

#7: Preiskalkulation? Das macht mein Bauchgefühl.

Wenn Sie wettbewerbsfähig sein wollen, benötigen Sie eine wettbewerbsfähige Preiskalkulation. Dazu benötigen Sie auf jeden Fall Zahlen und Angebote von Dienstleistern und Lieferanten. Aber auch der Finanzplan Ihres Businessplans oder die Finanzierung muss im Vorfeld mit spitzem Bleistift erstellt werden. Wenn Sie nun glauben, diese ganze Rechnerei bringt eh nichts, sollten Sie es lieber gleich lassen. Eine solide Kalkulation stellt stets die Voraussetzung für eine erfolgreiche Existenzgründung dar. Auch dabei kann Ihnen Ihr Coach hilfreich unter die Arme greifen. Fragen Sie Ihren Berater!

#8: Existenzgründung im Internet geht nebenbei

Das machen Sie eben nicht nebenbei, weil die Existenzgründung im Netz anders geht als bei einer konventionellen Tätigkeit. Ob Sie nur eine kleine Seite für Ihre neues Unternehmen benötigen oder ob Sie Ihre Selbstständigkeit im Internet hauptberuflich starten wollen: Im Web gelten andere Regeln als in der Welt, die Sie bisher als Gründer kennengelernt haben. Wenn Sie das nicht glauben: Ich habe Sie gewarnt und ich will hinterher kein Gemecker hören, dass "alles in dem scheiß Internet nicht funktioniert" hat. Lesen Sie sich jetzt lieber meinen umfangreichen Artikel zur Existenzgründung im Internet durch!

#9: Buchführung geht schon irgendwie allein

Ihre Rechnungen schreiben Sie lieber morgen als heute? Ihre Dokumente sind oft in einem Karton oder irgendwo auf dem Schreibtisch zu finden? Die Buchführung machen Sie irgendwann viel günstiger mit einer Buchhaltungssoftware und so heiß gegessen wird das Thema Steuern sowieso nicht? Na dann viel Erfolg, Sie starten direkt von der Existenzgründung in die Arbeitslosigkeit durch, garantiert! Ich rate Ihnen: Suchen Sie sich einen vernünftigen Steuerberater und lassen Sie die regelmäßige Buchführung von ihm durchführen!

#10: Ein Existenzgründerseminar bringt nichts

Möööööp, Fehler: Es kann durchaus sein, dass es schwarze Schafe bei den Gründerseminaren gibt, Transparenz und Zertifizierung ist wünschenswert, fehlt aber sehr oft. Sie sollten deswegen jedoch nicht auf die wertvollen Informationen vor Ihrer Gründung verzichten. Weil es so wichtig und gleichzeitig undurchsichtig ist, habe ich für Sie ein Existenzgründerseminar online erstellt, welches ich Ihnen nur wärmstens empfehlen kann! Informieren Sie sich hier unverbindlich zu den Inhalten und Ablauf!

  1. Machen Sie jetzt meinen Unternehmertest!
  2. Besuchen Sie anschließend mein Existenzgründerseminar!
  3. Buchen Sie 30 Minuten meiner Zeit für eine Strategieberatung!
Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest

Torsten Montag
Mein Herz schlägt für das Unternehmertum!

Seit mehr als 15 Jahren unterstütze ich als Betriebswirt, Onlinestratege, Problemlöser, Ideengeber und Betreiber des Gründerlexikons Selbstständige und Freiberufler beim Aufbau und Wachstum ihres Unternehmens. Ich biete fundiertes Fachwissen, unternehmerische Kompetenz und individuelle Beratung für Gründer und erfolgsorientierte Unternehmer.

➲ Hast Du Fragen, Herausforderungen oder Problem? Vereinbare hier ein Telefonat mit mir!

Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest