Skonto berechnen, abziehen und buchen

Die schönste Sache der Welt, eine Rechnung zu erhalten und weniger zahlen zu müssen, weil man vom Rechnungsbetrag einen Skontoabzug innerhalb einer Skontofrist vornehmen darf. Auf dieser Seite möchte ich einige Fragen aus der Buchhaltung zum Skonto klären, Beispiele zu Skonti berechnen und Buchungssätze zum Skonto bilden.

Was ist Skonto?

Der oder das Skonto stellt im Handel ein Preisnachlass auf den Rechnungsbetrag oder Kaufpreis dar, welchen der Verkäufer dem Käufer bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Zahlungsfrist (oder Skontofrist) einräumt.

Wie verändert Skonto die Umsatzsteuer?

Sobald ein Skontobetrag in Anspruch genommen wird, verringert sich dadurch beim Rechnungsempfänger der Anspruch auf Vorsteuer und beim Rechnungsaussteller die Umsatzsteuer. Siehe Kalkulation Umsatzsteuer!

Wie wird Skonto und Skontoabzug berechnet?

Kundenskonto, Lieferantenskonto und entsprechende Formen dazu erklären sich am besten mit einem Beispiel:

Unternehmer A liefert an Unternehmer B Ware. Auf der Rechnung steht: „Zahlbar innerhalb von 14 Tagen mit 3% Skonto. 30 Tage rein netto.“ Der Rechnungsbetrag lautet über 100 EUR. Was heißt das im Einzelnen, wie get die Skontobereechnung und was bedeutet das für die Zahlunsgziele?

Unternehmer B
Sofern er innerhalb von 14 Tagen die Rechnung bezahlt, darf er den Skontosatz von 3% bei der Zahlung vom Rechnungsbetrag einbehalten. Er zahlt also nur noch 97 EUR (100 EUR abzgl. 3% Skonto in Höhe von 3 EUR). Das Finanzamt kann Vorsteuer nur noch in Höhe von 15,49 EUR (97 EUR : 1,19 x 0,19) gewähren.

Unternehmer A
Er erhält innerhalb von 14 Tagen den ausstehenden Betrag und kann mit diesem Geld bereits weiter kalkulieren. Der Umsatzsteuer muss er allerdings auch nur noch 97 EUR unterwerfen und somit 15,49 EUR an das Finanzamt abführen.

Für bilanzierende Unternehmen gilt im Wesentlichen das Gleiche. Jedoch muss bei diesen zunächst der volle Umsatzsteuerbetrag an das Finanzamt abgeführt werden. Die Korrektur aufgrund des vom Kunden in Anspruch genommenen Skontos wird erst nach der eigentlichen Bezahlung durchgeführt.

Zinsvorteil des Rechnungsempfängers
Die Inanspruchnahme eines 3% Skontos innerhalb von 14 Tagen ist mit einem effektiven Jahreszins von 64,41% zu vergleichen. Die Ausnutzung des Skontos wirkt sich beim Unternehmer B so aus, als könnte er von seiner Bank einen effektiven Zinssatz in Höhe von 64,41% nutzen.

Berechnung / Formel:
Skontosatz / Verzinsungszeitraum x 365 Tage
3% Skonto / (31 Tage – 14 Tage) x 365 Tage

Mein Kunde zieht ohne Erlaubnis Skonto vom Rechnungsbetrag, darf er das?

In diesem Fall muss zunächst folgendes geprüft werden:

  1. War der Kunde zum Skontoabzug berechtigt?
  2. Wenn nein, ist der Betrag hoch genug, um weiteren Aufwand zu rechtfertigen?
  3. Handelt es sich um einen Stammkunden?
  4. Haben Sie alle Dokumente, AGBs, Angebote und Rechnungen auf etwaige Skontoabzug oder Preisnachlass geprüft?

Sofern der Rechnungsbetrag bei Ihnen nicht unter eine Bagatelle fällt, sollten Sie den Kunden durch folgende Maßnahmen zur Zahlung des Abzugs bewegen:

  • telefonisch nachfassen
  • schriftliche Zahlungserinnerung oder Mahnung schreiben, den offenen Skontobetrag zu zahlen
  • eventuell schwierige Kunden aussortieren
  • zukünftig Skontoabzug zulassen oder aber
  • ab sofort einen Hinweis auf Skontoabzug auf allen Dokumenten veröffentlichen
  • in den sauren Apfel beißen und den Preisnachlass gewähren, bitte an neue Preiskalkulation und an korrekten Buchungssatz denken!

Wie kann ich Skonto buchen und wie lautet der Buchunggssatz?

Beim Buchen von Skonto gilt es zwei Buchungssätze zu beachten:

1. Buchungssatz beim Empfänger Unternehmer B (Käufer): erhaltene Skonti

Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung/

Bank

Erhaltenes Skonti
Vorsteuer

2. Buchungssatz beim Lieferanten Unternehmer A (Verkäufer): gewährte Skonti

Bank
gewährte Skonti
Umsatzsteuer
/Forderungen aus Lieferung und Leistung

Kann ich Rabatt und Skonto zusammen auf einer Rechnung ausweisen?

Ja, solange man die einzelnen Positionen und die auszuweisen Umsatzsteuer richtig ausrechnet. Bei der Preiskalkulation ist darauf zu achten, dass der Skontobetrag vom Gesamtrechnungsbetrag ermittelt wird, der Rabatt jedoch nur vom Nettobetrag. Dementsprechend ist auch die Umsatzsteuer zu berechnen.

Hat der Kunde Anspruch auf Skontogewährung?

Generell gibt es keine gesetzliche Verpflichtung, Skonto zu gewähren, es ist ein Entgegenkommen Stammkunden gegenüber. Skontogewährung sollte jedoch eindeutig im Angebot, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auch der Rechnung ausgewiesen und deklariert sein.

Ob Sie Skonto gewähren oder nicht, vermeiden Sie die häufigsten Fehler beim Rechnungen schreiben, indem sie zum einen die Pflichtangaben bei Rechnungen nicht vergessen oder am besten gleich eine Software verwenden.

Wenn Sie Kunde sind:

  1. Fragen Sie nach Skontoabzug, es kann sich durchaus lohnen!
  2. Eine Verhandlung beim Skontosatz bringt zusätzliche Vorteile und Sparpotential.
  3. Wenn Skonto gewährt wird: Verpassen Sie die Skontofrist nicht und nutzen Sie den Abzug!

Wenn Sie Lieferant sind:

  1. Vergessen Sie den Skonto nicht in ihrer Preiskalkulation!
  2. Schreiben Sie Ihre Dokumente, Rechnungen, Angebote, Mahnungen eindeutig!
  3. Lesen Sie sich jetzt den Artikel zur Umsatzsteuer berechnen durch!

Ein Skonto Rechner hilft nicht nur bei der Ermittlung der richtigen Zahlung eines korrekten Bruttobetrags, der Kalkulation des Skontosatzes, des Lieferantekredits und der Skontoberechnung.

Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest

Torsten Montag
Mein Herz schlägt für das Unternehmertum!

Seit mehr als 15 Jahren unterstütze ich als Betriebswirt, Onlinestratege, Problemlöser, Ideengeber und Betreiber des Gründerlexikons Selbstständige und Freiberufler beim Aufbau und Wachstum ihres Unternehmens. Ich biete fundiertes Fachwissen, unternehmerische Kompetenz und individuelle Beratung für Gründer und erfolgsorientierte Unternehmer.

➲ Hast Du Fragen, Herausforderungen oder Problem? Vereinbare hier ein Telefonat mit mir!

Mann hält Schild mit der Frage "Bist du ein Unternehmer" in der Hand, hier: unternehmertest