Welchen Tätigkeiten kann ich ohne Meister nachgehen?

Ich habe Ihnen bereits gezeigt, für Opens internal link in current windowwelche Tätigkeiten Sie einen Meister benötigen und Opens internal link in current windowwann eine Ausübungsberechtigung ausreichend sein kann. Heute drehe ich den Spieß um und zeige Ihnen, was die Handwerksordnung zulässt, wenn Sie keinen Meistertitel vorweisen können.

Maßgeblich: Anlagen der Handwerksordnung

Welche Berufe Sie auf selbstständiger Basis ohne Meister ausüben dürfen, regelt die Handwerksordnung, genauer gesagt die Anlagen A und B. Während Anlage A die Gewerbe enthält, die zulassungspflichtig sind und einen Meisterzwang beinhalten, lesen Sie in Anlage B alle Berufe, die Sie ohne Meister ergreifen dürfen.

Hier können Sie zwei Bereiche unterscheiden. Zum einen gibt es zulassungsfreie Handwerke, zum anderen handwerksähnliche Gewerbe, für die keine Meisterausbildung notwendig ist (aber Opens internal link in current windoweine Ausübungsberechtigung), siehe Opens external link in new windowHWO Anlage B (13.03.17). In folgenden Berufen dürfen Sie also ohne Einschränkung arbeiten:

Zulassungsfreie Handwerke

Handwerksähnliche Gewerbe (kein Meister, aber Ausübungsberechtigung nötig)

 
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Bogenmacher
  • Böttcher
  • Brauer und Mälzer
  • Buchbinder
  • Drechsler (Elfenbeinschnitzer) und Holzspielzeugmacher
  • Drucker
  • Edelsteinschleifer und -graveure
  • Estrichleger
  • Feinoptiker
  • Flexografen
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Fotografen
  • Galvaniseure
  • Gebäudereiniger
  • Geigenbauer
  • Glas- und Porzellanmaler
  • Glasveredler
  • Gold- und Silberschmiede
  • Graveure
  • Handzuginstrumentenmacher
  • Holzbildhauer
  • Holzblasinstrumentenmacher
  • Keramiker
  • Klavier- und Cembalobauer
  • Korb- und Flechtwerkgestalter
  • Kürschner
  • Maßschneider
  • Metall- und Glockengießer
  • Metallbildner
  • Metallblasinstrumentenmacher
  • Modellbauer
  • Modisten
  • Müller
  • Orgel- und Harmoniumbauer
  • Parkettleger
  • Raumausstatter
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  • Sattler und Feintäschner
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller
  • Schneidwerkzeugmechaniker
  • Schuhmacher
  • Segelmacher
  • Siebdrucker
  • Textilgestalter (Sticker, Weber, Klöppler, Posamentierer, Stricker)
  • Textilreiniger
  • Uhrmacher
  • Vergolder
  • Wachszieher
  • Weinküfer
  • Zupfinstrumentenmacher
 
 
  • Eisenflechter
  • Asphaltierer (ohne Straßenbau)
  • Bautentrocknungsgewerbe
  • Betonbohrer und -schneider
  • Bodenleger
  • Bügelanstalten für Herren-Oberbekleidung
  • Bürsten- und Pinselmacher
  • Daubenhauer
  • Einbau von genormten Baufertigteilen (z. B. Fenster, Türen, Zargen, Regale)
  • Fahrzeugverwerter
  • Fuger (im Hochbau)
  • Herstellung von Drahtgestellen für Dekorationszwecke in Sonderanfertigung
  • Holz- und Bautenschutzgewerbe (Mauerschutz und Holzimprägnierung in Gebäuden)
  • Holzblockmacher
  • Holz-Leitermacher (Sonderanfertigung)
  • Holzreifenmacher
  • Holzschindelmacher
  • Holzschuhmacher
  • Kabelverleger im Hochbau (ohne Anschlussarbeiten)
  • Metallsägen-Schärfer
  • Metallschleifer und Metallpolierer
  • Muldenhauer
  • Rammgewerbe (Einrammen von Pfählen im Wasserbau)
  • Rohr- und Kanalreiniger
  • Tankschutzbetriebe (Korrosionsschutz von Öltanks für Feuerungsanlagen ohne chemische Verfahren)
  • Theater- und Ausstattungsmaler
 

Alle Tätigkeiten, die an dieser Stelle nicht genannt werden, fallen nicht unter den Bereich des Handwerks und bedürfen somit keiner Zulassung.

Ausnahmeregelungen für berufserfahrene Gesellen

Sofern Sie einen der zulassungspflichtigen Berufe erlernt haben, aber keine Meisterprüfung abgelegt haben, gibt es dennoch eine Möglichkeit, dass Sie sich in Ihrem Handwerk selbstständig machen. Für diesen Fall müssen Sie sechs Jahre praktische Berufserfahrung in Ihrem Handwerk nachweisen, wobei vier Jahre davon in leitender Position abgeleistet worden sein müssen. Lesen Sie zum Thema Opens internal link in current windowAusübungsberechtigung mehr!

Nicht möglich ist dies allerdings bei Augenoptikern, Hörgeräteakustikern, Orthopädietechnikern und -schuhmachern, Zahntechnikern und Schornsteinfeger.

Sobald Sie geklärt haben, welchem Gewerbe Sie nachgehen dürfen, können Sie sich im nächsten Schritt mit der Opens internal link in current windowRentenversicherungspflicht für Existenzgründer auseinandersetzen.

Weitere Zulassungsvoraussetzungen zur Existenzgründung :

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?