Messestände als Werbemöglichkeit nutzen

In wenigen Tagen wichtige Kunden treffen, Kontakte knüpfen, einen fachlichen Austausch führen und das eigene Unternehmen bewerben und die Konkurrenz bewerten. Der beste Ort dafür ist eine Messe.

Messestand: ja oder nein?

Ob alteingesessenes Unternehmen oder Existenzgründer, Messen bieten eine gute Ausgangsbasis für die Präsentation der eigenen Produkte. Messeaussteller sollten vorab überlegen, ob sie regionale Messen anstreben oder überregionale. Kleine Messen haben den Vorteil, dass das Unternehmen zielgenau werben kann. Überregionale Messen wie beispielsweise die Frankfurter Messe bieten hingegen Zugang zu einem breiteren Publikum, weitere Infos zur Suche nach geeigneten Messen. Existenzgründer haben auf Gründermessen die Chance, weitere Existenzgründer zu treffen und sich auszutauschen. Interessierte sollten sich vorab über die Anmeldefristen informieren und sich einen genauen Plan über die Vorbereitung erstellen. Für die Vorbereitung sollte ein gutes halbes Jahr eingeplant werden.

Vorteile der Unternehmenspräsentation auf einer Messe mit Messestand

Ist die Entscheidung einer Teilnahme gefallen, sollte jedes Unternehmen einen Verantwortlichen benennen, der sich um die weitere Ausgestaltung kümmert. Dabei müssen Fragen beantwortet werden, wie die Auswahl der zu präsentierenden Produkte. Sollen neue Produkte vorgestellt werden, ist das Unternehmen neu und neu in der Region und wie sind die Kunden aufgestellt? Sprich, sind eher innovative Präsentationen gefordert oder klassische. Hier die Vorteile zusammengefasst:

  • Alle Besucher kommen freiwillig und haben Interesse an Informationen.
  • Sie werden nicht von Vertretern aufgesucht sondern sind offen für die Ansprache der Aussteller.
  • Es liegt dann nur am Aussteller selbst, seine Produkte einladend und interessant und spannend zu präsentieren.
  • Potentielle Kunden können vor Ort das Produkt oder die Ware anschauen, anfassen und eventuell auch ausprobieren.
  • Messen sind für viele Unternehmen ein echter Gewinn, um zu netzwerken, Kontakte zu knüpfen  und auch potentiellen Kunden kennen zu lernen.

Vorteile, die sich jedes Unternehmen nicht entgehen lassen sollte.

Häufige Fragen zur Messe und Messeständen:

Wo erhalte ich kreative oder lustige Ideen zur Gestaltung, Design und Aufbau des Messestandes?

Wie soll der Messeauftritt aussehen? Bunte Messewände, ein Messesystem mit Messetheke? Oder lieber alternativ ohne Displays und Rollup, mit Prospektständern? Einige mögen gerade Linien, manche eher Rundungen. Darüber hinaus haben auch einige Branchen ihre gewissen Designvorlieben, so dass Design, Gestaltung und Farbe immer! Eine Frage des persönlichen Geschmacks bleibt.

  1. http://www.messepro.de/
  2. http://www.zenit-messebau.com/messestand-design/
  3. http://www.borgmann-design.de/
  4. http://www.hallmann-messebau.de/

Google Bildersuche nutzen

Designvorlagen für den Auftritt, Beispiele für Beleuchtung und Aufbau erhalten Sie ganz einfach über die Google Bildersuche. 

Jetzt Google Bildersuche nutzen!

Wo gibt es mobile Messestände und sind die wirklich günstiger?

Mobile Messestände sind auf mehreren Events und Messen einsetzbar, worin auch der Vorteil in der mobilen Variante liegt. Wer also weiß, dass er mit seiner Firma mehrmals im Jahr oder über mehrere Jahre auf Messen unterwegs ist, sollte sich einen mobilen Messestand als Messeset oder Messesystem zu legen. Das spart Geld, aber auch Zeit beim Aufbauen und beim Abbau des Messestandes. Hier einige Anbieter:

  1. http://www.medienkraftwerk.de
  2. http://www.expodisplayservice.de/
  3. https://www.la-concept.de/messestand-de
  4. http://www.clipdisplay.de
  5. https://www.medieninsel.net
  6. https://www.displayhersteller.de
  7. http://www.wwm.de/portfolio
  8. http://www.messestandmobil.de/

Wo kann ich mobile Messestände neu kaufen?

Messebau ist teuer und dennoch: Der Kauf von Messewänden, einer Messetheke und oder einem ganzen Messesystem (als Stecksystem) haben selbstverständlich einige Vorteile gegenüber der Mietvariante oder gegenüber gebrauchten Messeständen. Der wohl wichtigste Vorteil liegt in der persönlichen und individuellen Gestaltung entsprechend ihrem Corporate Design. LED, Faltdisplay, Messemöbel, Stoffe ... alles passend zu Ihrem Auftritt, Ihrem System. Dabei ist es egal, ob Sie auf Fachmessen, Kongressen, mit oder ohne eigenen Auftritten oder Veranstaltungen präsentieren.

Nachteilig sind natürlich die höheren Anschaffungskosten. Neue Messestände können Sie bei den bekannten Onlinehändlern erwerben:

Weitere kleinere Anbieter, Hersteller und Plattformen, wo es neben den Messeständen auch Service, Beratung und Messezubehör gibt:

  1. http://www.nomadicdisplay.de
  2. https://www.medieninsel.net
  3. http://www.medienkraftwerk.de
  4. http://www.display-discount.biz
  5. http://www.expodisplayservice.de
  6. https://www.la-concept.de/messestand-de

Wo kann man mobile Messestände mieten oder kaufen?

Sie benötigen modulare Lösungen, solide Qualität bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Werkzeuglose und hochwertige Kombinationen, um auf jeder Ausstellung (ob Fachmesse, Personalmesse, Recruitingmesse, Karrieremesse, Hausmesse oder Publikumsmesse) für Ihr Sortiment bestmögliche Promotion zu machen. Dann sind Lösungen zum Mieten ideal, aber auch der Kauf einer Theke oder eines ganzen Messesets kann viele Vorteile bringen. Nutzen Sie folgende Anbieter, um mobile Messestände zu kaufen, zu mieten oder gebrauchte Messestände zu erwerben.

Hier einige Anbieter von Messezubehör, Messeständen und auch den sehr begehrten mobilen Messeständen.

  1. http://www.guenstige-messestaende.de/ 
  2. https://www.la-concept.de/messestand-de
  3. https://www.messe-shop24.de/ 
  4. http://www.clipdisplay.de/ 

Wo erhalte ich mobile gebrauchte Messestände?

Für all diejenigen, die mobile Messestände bevorzugen und aus Kostengründen lieber auf die gebrauchte Variante zurückgreifen möchten, habe ich für die Premium Mitglieder einige interessante Anbieter zusammengetragen.

  1. ebay.de
  2. https://www.markt.de/marktplatz/
  3. https://www.ebay-kleinanzeigen.de
  4. http://www.display-discount.biz
  5. http://www.expodisplayservice.de
  6. http://www.ddi-team.de

Wo kann ich Messestände mieten?

Wenn das Mieten von Messeständen für Sie wirklich die günstigere Alternative ist, sollten Sie sich zunächst auch hier Angebote holen. Hier erhalten Sie ausgewählte Webseiten, wo Messestände angemietet werden können:

Erfolgreicher Messeauftritt durch die richtige Anmeldung

Als Unternehmer wollen Sie natürlich Kunden akquirieren und seit Jahr und Tag sind Messen hierfür entscheidend. Doch wenn Sie mit Ihrer Teilnahme an einer Messe erfolgreich sein wollen, müssen Sie sich auch für die richtige Messe entscheiden. Die Vielzahl der stattfindenden Ausstellungen und Messen macht diese Entscheidung nicht gerade leicht. Wir geben Ihnen deshalb einige wichtige Anhaltspunkte, wie Sie die für Sie passende Messe finden können.

Sie sollten sich für Ihren Messestand, sofern möglich, einen Platz wählen, an dem die Besucher auf jeden Fall vorbei kommen. Ideal wäre ein Messestand direkt am Eingang, so werden alle Besucher der Messe automatisch auch bei Ihnen vorbei kommen. Dadurch steigen Ihre Chancen automatisch.

Information ist alles

Damit Sie mit Ihrem Messestand erfolgreich sind, sollten Sie so viel wie möglich über die betreffenden Messen in Erfahrung bringen. Wie wäre es beispielsweise, wenn Sie die Messe einmal selbst als Besucher aufsuchen? So können Sie sich ein Bild davon machen, welche Besucher hier erscheinen und wie lange sie an den einzelnen Ständen verweilen. Alternativ bzw. ergänzend zu den eigenen Eindrücken erfahren Sie auch bei den Messerveranstaltern wichtige Zahlen, Daten und Fakten. Achten Sie dabei vor allem auf folgende Punkte:

  • Nationale, internationale oder regionale Messe - hier entscheidet Ihr Vertriebskonzept
  • Besucher der Messe: Man unterscheidet zwischen reinen Branchenmessen, bei denen B2B-Kontakte im Vordergrund stehen und Messen, auf denen auch Endverbraucher zu finden sind. Die Besucher sollten mit Ihrer Zielgruppe übereinstimmen.
  • Ausrichtung der Messe: Handelt es sich um eine Branchenmesse, sind meist nur Ihre Mitbewerber vertreten. Sinnvoll kann auch eine Messe sein, die ergänzende Branchen mit vorstellt. Hier können Sie neben Kunden auch Kooperationen finden.

Suchen Sie sich Ihre Messe aus!

Wir haben uns die Mühe gemacht, die wichtigsten Messen für Existenzgründer und Unternehmer in Deutschland zusammenzutragen. Eine übersichtliche Tabelle mit den entsprechenden Webseiten zu den Messeveranstaltungen finden Sie in der Gründercheckliste bereits im Bereich Informieren und Planen, speziell im Unterbereich zur Beratung. Lesen Sie sich nun die Liste der Messen für Existenzgründer durch und entscheiden Sie anschließend, welche Messe in Ihrer Nähe ist. Welche Messe bietet Ihnen die besten Informationen oder welche Messe Sie einfach vorab als Besucher näher unter die Lupe nehmen wollen. Es lohnt sich in jedem Fall!

  1. https://www.messen.de/
  2. http://www.auma.de/

Wer mit wem?

Achten Sie ebenfalls darauf, welche Aussteller in direkter Umgebung Ihres Messestandes vertreten sein werden. Schlecht wäre es beispielsweise, wenn Sie mit einem direkten Konkurrenten, der die gleichen Produkte wie Sie anbietet, unmittelbar nebeneinander platziert würden. Sinnvoller ist es, wenn in unmittelbarer Umgebung Aussteller zu finden sind, die ergänzende Produkte zu Ihren anbieten.

Dann können nicht nur Kunden einen deutlichen Mehrwert erhalten, Sie selbst haben so auch die Chance, Gespräche zu führen und Kooperationen anzubahnen. Durch zusätzliche, ergänzende Angebote an Ihre Kunden können Sie für diese den Mehrwert steigern.

Frühe Anmeldung und Rabatte?

Rabatte werden Sie für eine frühzeitige Messeanmeldung in der Regel nicht erhalten. Dennoch lohnt sich die frühzeitige Anmeldung alleine aufgrund der oben aufgeführten Punkte. Sie sollten dabei stets bedenken: Je früher Sie sich für die Messe entscheiden, desto mehr Zeit bleibt Ihnen, diese auch gut vorzubereiten. Schließlich muss der Messestand entwickelt werden und auch die Produkte, die Sie vorstellen wollen, sollten sorgfältig ausgewählt werden.

Weitere Tipps zur Anmeldung bei einer Messe

  • dem Veranstalter die gewünschte Platzierung vorschlagen,
  • Unterlagen zum Standplatz anfordern
  • einen Hallenauszugs-, Belegungsplan beim Veranstalter anfordern und
  • des Ausstellerhandbuch nach Erscheinungsdatum fragen
  • ggf. vorhandene Fragen zum Standbauunternehmen und dem zuständigen Spediteur auf dem Messegelände (Forwarder) klären
  • ggf. eine Anzahlung leisten

So informieren Sie Ihre Kunden über einen Messeauftritt

Um möglichst viele Interessenten, Neukunden, auch Bestandskunden an der Theke begrüßen zu können, ist es notwendig, dass Ihre Kunden informiert werden. Wann, wo und auf welcher Messe Sie ausstellen, das zählt zur Kundenpflege. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Messeauftritt bekannt machen. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Mittel zur Wahl, die Sie je nach Zielgruppe auswählen können.

Kundeninformation zur Messe - so geht's

Die folgenden Möglichkeiten stellen einen kleinen Überblick über die verschiedenen Arten der Messebekanntmachungen dar. Lassen Sie sich aber auch selbst etwas einfallen, Kreativität zahlt sich aus.

  • Telefonische Messeeinladung: Dieser Weg eignet sich für besonders gute Kunden. Sie können sie bereits persönlich auf die Messe vorbereiten und zu Ihrem Stand einladen. Alternativ kann auch Ihr Außendienst die Einladung mündlich aussprechen. Diese Messeeinladung ist sehr persönlich und dadurch auch oft sehr erfolgreich.
  • Schriftliche Messeeinladung: Die schriftliche Messeeinladung ist der am häufigsten gewählte Weg. Hierbei sollten Sie Ihre Bestandskunden anschreiben. Wie Sie das Schreiben richtig formulieren, zeigen wir Ihnen später.
  • Anzeigen in Fachzeitschriften: Diese Form der Messeeinladung kann Ihnen vor allen Dingen helfen, potenzielle Neukunden und Gelegenheitskunden zur Messe einzuladen. Wichtig sind die gezielte Auswahl wirklich wichtiger Fachzeitschriften und die rechtzeitige Anzeigenschaltung.

Die schriftliche Messeeinladung richtig gestalten

Wie bereits beschrieben, ist die schriftliche Messeeinladung die häufigste Variante. Hier können Sie einen Brief, eine E-Mail oder ein Fax versenden. Sind die letzten beiden Varianten oft die günstigsten Methoden, müssen sie dennoch nicht die erfolgreichstensein. Oft sind sie den Kunden zu unpersönlich.

Setzen Sie im Zweifel deshalb eher auf die postalische Einladung. Besonderer Vorteil: Sie können hier eine Eintrittskarte für die Messe beilegen. Auch ein Coupon macht sich gut. Mit diesem versprechen Sie den angeschriebenen Kunden beispielsweise ein Messegeschenk, das am Stand eingelöst werden kann.

Sie müssen sich natürlich ebenso von der Konkurrenz absetzen. Nur wenn Ihre Kunden einen klaren Vorteil sehen, wenn sie Ihren Stand besuchen, werden sie dies auch tun.Animieren Sie Ihre Kunden deshalb mit Geschenken, Gewinnspielen, weisen Sie aufProduktneuheiten hin, die auf der Messe vorgestellt werden oder ähnliches. Ihrer Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Verraten Sie in der Messeeinladung aber nicht alle Geheimnisse, sondern behalten den einen oder anderen Trumpf im Ärmel. Machen Sie Ihre Kunden lieber neugierig, damit steigern Sie die Chance auf einen Besuch Ihres Standes.

Messevorbereitung: Wie plane ich Mitarbeiter und Messestandbesetzung?

Erfolgreiche Messeauftritte lassen sich nicht alleine mit dem richtigen Messestand und der Auswahl einer geeigneten Messe realisieren. Das A und O, das Kapital eines jeden Unternehmens, sind die Mitarbeiter. Wenn auch Sie einen erfolgreichen Messeauftritt planen, sollten Sie dieses wichtige Kapital nicht einfach ignorieren, sondern gezielt auf Ihre Mitarbeiter bauen und mit ihnen reden.

Frühzeitige Informationen für die Mitarbeiter

Je früher Sie Ihre Mitarbeiter informieren, umso besser stehen die Chancen, dass sie sichausreichend auf die Messe vorbereiten können. Geben Sie frühzeitig die Standbesetzung bekannt, so können Ihre Mitarbeiter mit der zusätzlichen Belastung planen und auch die privaten Belange entsprechend organisieren.

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter ebenfalls über die gewünschte Kleiderordnung. Außerdem sollten Sie klare Zuständigkeiten verteilen. In der Regel werden nur wenige Mitarbeiter für die Messe eingesetzt, den Messestand dafür aber während der gesamten Zeit betreuen. Deshalb sollten Sie auch darauf achten, dass die Chemie zwischen den eingesetzten Mitarbeitern stimmt. Wenn Sie zusätzlich klare Zuständigkeiten benennen, können Sie Meinungsverschiedenheiten und andere Differenzen noch weiter verringern.

Kosten sparen durch rechtzeitige Vorbereitungen

Ebenfalls helfen Ihnen frühzeitige Vorbereitungen der Messe beim Sparen. Denn je eher Sie Hotelzimmer oder andere Übernachtungsmöglichkeiten buchen, desto besser stehen Ihre Chancen, günstige Zimmer zu finden. Außerdem können Sie durch Fahrgemeinschaften zum Ort der Messe weitere Einsparungen erzielen.

Bedenken Sie bei allem Sparwillen aber: Eine Messe ist immer eine Prestigefrage. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter deshalb in guten Hotels übernachten. Schulen Sie sie vor der Messe ausgiebig über die Produkte und andere wichtige Infos, die Kunden erwarten. Je professioneller Ihre Mitarbeiter auftreten, desto höher der Erfolg der Messe für das gesamte Unternehmen.

Reden halten

Sofern Sie Ihre Mitarbeiter am Messestand für eine Rede, Präsentation oder auch Verkaufsgespräch einsetzen möchten, sollten ihre Mitarbeiter dahingehend geschult werden, eine Rede halten zu können. Welche Hilfsmittel, welche Techniken, welche Schwierigkeiten entstehen und wie sie all diese Probleme lösen können, sollte vor dem Messebesuch auf der Tagesordnung stehen. Lesen Sie dazu mehr in unserem neuen Artikel:

Reden halten

So planen Sie die Messestandbesetzung richtig ein

Um eine erfolgreiche Messeteilnahme gewährleisten zu können, müssen Sie auch für die richtige Messestandbesetzung sorgen. Achten Sie deshalb auf eine genaue Planung. Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen gilt oft, dass jeder Mitarbeiter, der nicht vor Ort im Haus ist, fehlt. Deshalb sollten Sie frühzeitig planen, welche Mitarbeiter Sie als Messestandbesetzung einsetzen.

Verkäufer müssen in jedem Fall anwesend sein

Da die Messe vor allen Dingen der Kundengewinnung, sowie dem Knüpfen von Kontakten dienen wird, sollten Sie in jedem Fall Verkaufspersonal bei der Messestandbesetzung mit berücksichtigen. Hierbei gilt, dass Sie die besten Verkäufer Ihres Unternehmens auf die Messe bringen sollten. So steigern Sie Ihre Chancen auf Erfolg.

Idealerweise sorgen Sie vor der Messeteilnahme noch für Schulungen, wie man auf die Kunden zugehen sollte und diese an den eigenen Stand holt. Denn es reicht keinesfalls aus, lediglich am Stand zu warten, bis die potenziellen Kunden selbst kommen.

Keine Fluktuation bei der Standbesetzung

Achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihre Standbesetzung nicht wechselt. Gerade bei mehrere Tage andauernden Messen kommt vielleicht mancher Besucher mehrfach an Ihren Stand. Sind dann immer andere Mitarbeiter anwesend, wirkt dies unprofessionell.

Sie können natürlich ebenso die Möglichkeit nutzen, professionelle Standbesetzungen für die Messe zu buchen. Bedenken Sie dann aber, dass Sie diese Personen erst einmal hinsichtlich Ihrer Produkte und Leistungen schulen müssen. Schließlich sollen sie den Kunden etwas verkaufen, was nur mit Hintergrundwissen möglich wird.

Achten Sie aber genauso bei Ihren eigenen Mitarbeitern darauf, dass die Standbesetzung stets ausreichende Kenntnisse rund um die Produkte, deren Herstellung und Lieferzeiten aufweist. Notfalls schulen Sie vor der Messe nach.

So bereiten Sie Ihren Messestand optimal vor

Sind Sie in einem Einzelunternehmen selbstständig oder führen Sie ein kleineres oder mittleres Unternehmen, ist das Ausführen von Aufträgen nur eine von vielen wichtigen Aufgaben. Planen Sie eine Existenzgründung oder haben Sie den Weg in die Selbstständigkeit bereits gefunden, ist es sehr wichtig, dass Sie sich auf dem Markt etablieren.

Bevor Sie die Kunden von Ihren Leistungen überzeugen können, müssen Sie einen gewissen Bekanntheitsgrad haben. Es ist wichtig, dass Sie Werbung schalten und sich gute Eröffnungsangebote überlegen. Diese können Sie besonders gut auf einer Messe präsentieren. Um die Aufmerksamkeit der Besucher zu erregen, sollten Sie Ihren Messestand optimal einrichten.

Das Einrichten eines Messestandes erfordert einiges Know-how

Möchten Sie Ihr Unternehmen auf einer Messe präsentieren, sollten Sie verschiedene Dinge beachten. Sie wollen das Interesse der Besucher wecken und diese von Ihrem Angebot überzeugen. Dies ist auf einem hartumkämpften Markt nicht einfach, wenn Sie nicht das Glück haben, eine Marktnische mit einem einzigartigen Angebot zu bedienen. Eine Messe bietet Ihnen die Möglichkeit, sich und Ihre Produkte ansprechend zu präsentieren und so auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihren Messestand zweckmäßig und repräsentativ einrichten. Sollte genug Platz vorhanden sein, können Sie auch Sitzmöglichkeiten wie einen bequemen Sitzsack aufstellen. Das strahlt Gemütlichkeit aus und lädt zum zwangslosen Plausch ein.

Das Wichtigste ist aber: Der Interessent muss sich ohne viele Worte zurechtfinden und ohne viele Umwege an die Informationen kommen, die er sucht. Einen Messestand optimal einzurichten, ist nicht schwer, wenn Sie einige Dinge beachten. Sie müssen gar nicht so viel investieren, was zu Beginn sicher ein wichtiger Aspekt für Sie ist. Wichtig ist es, dass Sie gut organisieren und präsentieren und dass Sie wissen, was der Besucher von den Informationen, die er an Ihrem Messestand bekommt, erwartet. Das Einrichten erfordert Wissen darüber, wie ein Messestand funktioniert und welche Aufgaben er erfüllen sollte.

Die richtige Menge an Informationen bereitstellen

Wenn Sie selbst oder einige Ihrer Mitarbeiter an Ihrem Messestand präsent sind, können Sie viele auftretende Fragen persönlich beantworten. Sie sollten jedoch den Andrang nicht unterschätzen, vor allem dann nicht, wenn es sich um eine Publikumsmesse handelt. Ist das Interesse an Ihrem Unternehmen groß, was Sie ja mit dem Messestand bezwecken, werden Sie nicht jede Frage beantworten und nicht auf jeden der Besucher persönlich eingehen können. Aus diesem Grund müssen Sie Materialien bereitstellen, die Antworten auf die Fragen der Messebesucher geben. Die Materialien müssen informativ sein und die Informationen sollten übersichtlich aufbereitet sein. Ihre Aufgabe zur Vorbereitung der Messe ist es, die Materialien zu entwickeln und produzieren zu lassen. Werbeartikel, die Besucher an Ihren Stand locken sollen, sind ein nettes Gimmick, jedoch sollten Sie Ihren Focus auf die gute Aufbereitung von Informationen legen, anstatt auf der Messe wahllos Werbebotschaften zu verteilen. Erstellen Sie Flyer mit wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen und eine Mappe, in der die Kunden alles finden, was Sie wissen sollten, wenn Sie sich für Ihre Angebote oder Dienstleistungen interessieren.

Eine gute Übersicht ist nicht nur wichtig, wenn Sie Ihre Werbeträger erstellen, sondern auch an Ihrem Messestand. Legen Sie keine großen Berge an Informationsmaterial heraus, sondern nur einige wenige Flyer oder Mappen. Die Interessenten fragen, wenn Sie weitere Informationen möchten, und so kommen Sie miteinander ins Gespräch. Würden Sie Ihre Werbeträger in großen Mengen herausgeben, sammeln einige Besucher diese wahllos ein, ohne dass Sie auf sich aufmerksam machen konnten. Das wollen Sie mit Ihrem Messestand sicher nicht erreichen.

Das Verteilen von Informationsmaterial gegen eine Gebühr hat sich übrigens nicht bewährt. Investieren Sie in die Werbungskosten, es wird sich auszahlen. Gerade bei jungen und unbekannten Firmen wird ein Besucher nicht bereit sein, eine Informationsmappe gegen eine Gebühr entgegen zu nehmen.

Achten Sie auf eine gute Lage des Messestandes

Wichtig ist, dass Sie einen Messestand mieten, der zentral gelegen ist. Schauen Sie sich das Messegelände oder die Halle ganz genau an, bevor Sie sich für die Miete eines Standes entscheiden. Achten Sie auch auf eine richtige Größe. Möchten Sie nur Informationen verteilen, reicht ein kleiner Stand aus. Nutzen Sie besondere Accessoires wie Schilder oder bedruckte Luftballons, um auf sich aufmerksam zu machen. Legen Sie das wichtigste Material in kleinen Stückzahlen wie beschrieben aus und stellen Sie sich für ein Gespräch zur Verfügung. Auf internationalen Messen ist es wichtig, dass Sie oder eine andere Person die englische Sprache beherrschen.

Möchten Sie Produkte präsentieren, achten Sie darauf, dass Sie eine Fläche mit ausreichend Platz mieten. Auch hier gilt: Übersicht, keine Überfrachtung. Die Messebesucher sollten hautnah mit Ihrem Produkt in Berührung kommen können. Nur bei sehr hochwertigen Produkten empfiehlt sich eine Präsentation hinter der Glasscheibe oder das Schild "bitte nicht berühren". Wenn es finanziell vertretbar ist, sollten Sie jedoch beides versuchen zu vermeiden.

Ordnung und Übersicht

Achten Sie während des Messebetriebes darauf, dass Ihr Stand immer "aufgeräumt" aussieht. Nutzen Sie die Fläche hinter sich, um Produkte in Regalen zu präsentieren, die Sie auf Wunsch zur Hand nehmen und erklären können. Bieten Sie Dienstleistungen an, eignen sich große Poster, die wichtige Informationen zu Ihrem Unternehmen und den Angeboten vermitteln. Der gesamte Stand sollte farblich einheitlich gestaltet sein. Es bieten sich die Farben des Firmenlogos Ihres Unternehmens an. Zu bunt ist ungünstig, ebenso darf die Gestaltung nicht langweilig sein.

Einen Messestand einzurichten, erfordert viel Fingerspitzengefühl und den Blick des Besuchers. Vor Ihrer ersten Messe, auf der Sie Ihr Unternehmen präsentieren, ist es sinnvoll, selbst eine zu besuchen. So bekommen Sie ein Gefühl für die Bedürfnisse des Besuchers und können diese Erfahrungen an Ihrem Messestand umsetzen.

Checkliste zur Messevorbereitung

  1. Bereiten Sie den Messebesuch gut vor und entwerfen Sie übersichtliches und informatives Werbematerial.
  2. Achten Sie auf die richtige Größe des Standes und auf eine gute Lage, die sich im "Lauf" des Publikums befindet.
  3. Ordnen Sie alle Elemente, die Sie präsentieren möchten, übersichtlich an. Vermeiden Sie das massenhafte Ausgeben von Werbematerial.
  4. Produktpräsentationen sollten hautnah erfolgen. Verbotsschilder und Glaskästen sollten nach Möglichkeit tabu sein.
  5. Besucher wollen informiert sein. Überfrachten Sie Ihren Stand nicht. Weniger ist immer mehr.
  6. Suchen Sie das Gespräch mit Ihren Besuchern.
  7. Ihr Messestand sollte seriös wirken, nicht zu bunt, nicht zu eintönig, informativ und keinesfalls langweilig.

Mit diesen Regeln meistern Sie Ihren Messeauftritt blendend

Wollen Sie eine Messe als Aussteller besuchen, so sind Sie natürlich daran interessiert, so viele neue Kunden wie nur irgend möglich zu erhalten. Das ist auch unbedingt notwendig, schließlich ist die Investition in einen Messeauftritt sehr hoch. Damit Sie wirklich erfolgreich sein können, sollten Sie jedoch einige Regeln beachten.

Die wichtigsten Regeln auf dem Messestand

Setzen Sie auf dem Messestand nur qualifiziertes Personal ein. Erstellen Sie einige Regeln, die Sie schriftlich festhalten, vor der Messe. Diese muss jeder Mitarbeiter, der am Stand zugegen ist, in jedem Fall beachten. Als wichtigste Grundlagen sind hierbei zu nennen:

  • Interessierte Mitarbeiter: Ihre Mitarbeiter müssen stets den Eindruck erwecken, dass sie auf die Kunden warten.
  • Keine Gruppengespräche: Weisen Sie Ihre Mitarbeiter an, keine Gespräche mit den Kollegen am Messestand zu führen. Das führt beim Kunden nur dazu, dass er den Eindruck gewinnt, die Mitarbeiter beschäftigen sich mit sich selbst und beachten ihn nicht.
  • Aktiv auf die Kunden zugehen: Ihre Mitarbeiter sollten aktiv auf die Kunden zugehen, sie von dort abholen, wo sie sich gerade befinden und möglichst lange am Stand halten. Wer nur am Stand auf Kunden wartet, wird keinen Erfolg haben.

Das perfekte Messeoutfit

Lesen Sie sich unseren Artikel zum perfekten Messeoutfit bzw. Messebekleidung durch! Sie werden staunen, was es da zu beachten und vor allem an positivem für Ihre Messe herauszuholen gibt.

Mehr zum Thema Messebekleidung!

Auch Messestandabbau und Messenachbereitung muss geplant werden

Wenn Sie eine Messe erfolgreich hinter sich gebracht haben, ist die Freude sicherlich groß. Auch der Drang, wieder nach Hause zu kommen und sich von den stressigen Tagen zu erholen, ist nicht zu unterschätzen. Lassen Sie es aber gar nicht erst zu einer solchen Aufbruchsstimmung kommen, denn der Standabbau einer Messe ist ebenso wichtig, wie alle Vorbereitungen für selbige.

Abschlussgespräche und Standabbau

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, die an der Messe beteiligt waren, sich noch einmal über die Messe auszutauschen. So frisch in Erinnerung können noch viele Punkte aufgezählt werden, die beim nächsten Messebesuch besser laufen könnten.

Ebenfalls sollten Sie genau festlegen, wer den Stand abbaut. Bei einem gemieteten Standwird dies der Vermieter übernehmen. Bleiben Sie dennoch vor Ort, um zu prüfen, ob auchkeine Schäden am Messestand vorhanden sind. Sind Sie nicht vor Ort, können auch Schäden, die erst beim Abbau durch den Vermieter geschehen sind, Ihnen angelastet werden. Haben Sie den Messestand gekauft, sollten Sie natürlich ebenso auf einen sauberen Abbau achten, bei dem nichts beschädigt wird. Schließlich soll der Stand bei der nächsten Messe wieder zum Einsatz kommen.

Beschädigungen genau erfassen

Trotz aller Vorsicht: Bei einer Messe kommt es immer wieder zu kleineren Beschädigungen. Vermeiden Sie aber unnötige Kosten, indem Sie den Stand fachmännisch abbauen. Evtl. Schäden an einzelnen Mustern oder dem Stand selbst, sollten Sie schriftlich festhalten. So können die Schäden bis zur nächsten Messe in Ruhe behoben werden und werden nicht erst bemerkt, wenn der Stand erneut aufgebaut wird.

Achten Sie außerdem darauf, welche Muster beschädigt sind, wie und ob diese repariert werden können. Andernfalls stehen Sie bei der nächsten Messe mit beschädigten Produkten da. Zu guter Letzt müssen Sie die Standfläche sauber und geräumt an den Messebetreiber übergeben. Hierfür sollten Sie ein Abnahmeprotokoll verlangen.

Was muss ich zur Messenachbereitung wissen?

Der Satz „Nach der Messe ist vor der Messe" lässt sich sehr gut auf jede Messe anwenden. Denn erst, wenn die eigentliche Messe vorbei ist, beginnen die Hauptaufgaben, nämlich die Nachbereitung der Messe. Hier sollten Sie besonders schnell agieren, denn erschreckend ist es, dass mehr als die Hälfte aller Messebesucher nie wieder etwas vom Aussteller hören. Deshalb sollten Sie die folgenden Tipps möglichst zeitnah umsetzen.

Werten Sie die Messe richtig aus

Ebenfalls geht es darum, die Messe richtig auszuwerten. Anhand der bereits auf der Messe erzielten Verkäufe können Sie eine erste Einnahmenschätzung vornehmen. Noch einige Monate später können Sie auch die tatsächlichen Einnahmen, die aus der Messe entstanden sind, ebenfalls bewerten. Aus potenziellen Neukunden oder Interessenten könnten bereits echte Kunden geworden sein, die schon Aufträge ausgelöst haben. Fassen Sie alle Einnahmen zusammen.

Addieren Sie dann alle Ausgaben der Messe, angefangen vom Messestand über daseingesetzte Personal, etwaige Schäden an Mustern oder die anteiligen Abschreibungskosten für den Stand selbst auf. Daraus ergeben sich die Kosten für die Messe. Stellen Sie diese den Einnahmen gegenüber, können Sie auswerten, ob die Messe für Sie erfolgreich war oder nicht und darauf basierend künftige Messeauftritte planen.

Aktionen und Aktivitäten stehen an erster Stelle

In Ihren Messeberichten haben Sie Ihre Kontakte schriftlich festgehalten, ebenso wie weitere Maßnahmen, die durchzuführen sind. Nehmen Sie die Daten der Kunden, Partner, Konkurrenten, Lieferanten oder der Presse in Ihrer Datenbank auf. Vermerken Sie bei jedem Kontakt, welche weiteren Maßnahmen zu erledigen sind.

Verschicken Sie Kataloge und Angebote möglichst zeitnah. Ebenso sollten Sie Muster sehr schnell versenden oder auch Pressemitteilungen über die Messeteilnahme. Beherzigen Sie hierbei grundsätzlich die Regel: Binnen sieben Tagen nach der Messe sollten alle Kontakte entsprechend ihren Wünschen bedient worden sein. Ausnahmen gelten natürlich für auf der Messe ausgelöste Aufträge, bei denen spätere Liefertermine vereinbart wurden.

  1. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter und sich selbst im Reden halten!
  2. Organisieren Sie die passende Messebekleidung!
Bild Torsten Montag mit weißem Hemd, sitzend
Gründerlexikon-Redaktion Torsten Montag

Torsten Montag ist seit 2004 als Chefredakteur inhaltlich für das Gründerlexikon verantwortlich. Er ist regelmäßig Interviewpartner sowie Gastautor von Fachbeiträgen externer Medien zum Thema Gründung und Selbständigkeit. Bevor er gruenderlexikon.de gegründet hat, war er als Steuerfachangestellter und Betriebswirt ua. bei PwC und einer Steuerkanzlei in Thüringen tätig.