Pressemitteilungen schreiben > versenden > veröffentlichen und damit Werbung machen?

Neben all den anderen Werbeformen ist die Pressemitteilung eine der klassischsten Methoden, um Kunden anzusprechen. Eine Pressemitteilung kann zu vielen verschiedenen Anlässen erstellt werden. Wichtig ist aber, dass die Punkte, die in der Pressemitteilung abgehandelt werden, aktuell sind. Journalisten machen Nachrichten, demzufolge werden nur Pressemitteilungen mit aktuellen Aussagen überhaupt angesehen. Als aktuelle Ereignisse gelten gemeinhin Jubiläen, die Einführung neuer Dienstleistungen oder Produkte. Auch große Aufträge, die für mehr Beschäftigung in der gesamten Region sorgen, sind mitunter für eine Pressemitteilung interessant.

Der Aufbau der Pressemitteilung

Zunächst sollte eine Pressemitteilung einem pyramidenartigen Aufbau folgen. Dabei steht an erster Stelle die Überschrift. Danach folgt der Lead. Damit werden die ersten beiden Sätze bezeichnet. Sie sollten die Kernbotschaft einer Pressemitteilung beinhalten. Als Faustregel gilt, dass die fünf W-Fragen in den ersten beiden Sätzen beantwortet werden. Das sind Wer? Was? Wo? Wann? Wie?. Die sechste W-Frage ist Warum? Sie wird dann im Body des Textes beantwortet, der den größten Teil einer Pressemitteilung ausmacht.

Wichtig ist die Überschrift, um Journalisten neugierig zu machen. Im Lead sollen sie die wichtigsten Punkte erfahren, die natürlich anregen sollen, weiterzulesen. Da die Journalisten großer und kleiner Zeitungen immer wieder mit E-Mails und Faxen überhäuft werden, sollte sich die eigene Pressemitteilung von anderen abheben.

Die richtige Schreibweise

Wichtig ist in einer Pressemitteilung auch ein sachlich-neutraler Schreibstil. Superlative und Eigenlob gehören nicht in diese Form der Werbung. Es sollte ein informativer Artikel entstehen, der einfach evtl. bestehende Vorteile eines neuen Produkts aufzeigt. Ebenfalls kann er über ein Firmenjubiläum oder die Neueröffnung eines Unternehmens berichten.

Die Aussagen müssen in einer Pressemitteilung kurz und knapp formuliert werden. Als Faustregel gilt, dass Sätze aus nicht mehr als 15 Worten bestehen sollten. Füllworte, wie „regelmäßig" oder „insbesondere" sollten in einer Pressemitteilung vermieden werden. Auch Fremdworte haben nichts darin zu suchen. Unternehmen wollen schließlich Leser ansprechen, die nicht in der Materie stehen und die Fachbegriffe nicht genau kennen.

Überprüfbarkeit der Pressemitteilung

Die Pressemitteilung muss natürlich wahre Aussagen beinhalten. Diese sollten überprüfbar sein. Deshalb sollte ein informierter Ansprechpartner im Unternehmen genannt werden. Bei diesem können die Journalisten weitere Fragen stellen. Somit ist jederzeit überprüfbar, ob die Pressemitteilung und deren Aussagen der Wahrheit entsprechen.

Gut geeignet für den Hinweis auf den richtigen Partner ist das Ende der Pressemitteilung. Hier können Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und Ansprechpartner des Unternehmens genannt werden. Ebenfalls sollte ein Verweis auf die eigene Homepage nicht fehlen.

Gestaltung der Pressemitteilung

Als Schriftart für eine Pressemitteilung eignen sich Arial und Times New Roman besonders gut. Die Schriftgröße sollte mindestens bei 12pt liegen. Der Zeilenabstand wird meist mit 1,5 Zeilen gewählt. Somit wird die Struktur für den Journalisten besser erkennbar. Längere Pressemitteilungen, die sich über zwei Seiten erstrecken, sollten in Zwischenüberschriften gegliedert werden. Damit wird der Lesefluss deutlich erleichtert. Weiterhin sollten spezielle Punkte, wie das Datum und die Uhrzeit einer Veranstaltung auffällig gestaltet werden. Sie können fett markiert und mittig gesetzt werden. Dies wiederum dient dem besseren Lesefluss.

Rechts und links muss ein ausreichend breiter Rand liegen. Links sollte der Platz ausreichend breit sein, um die Pressemitteilung problemlos abzuheften. Der rechte Rand sollte mindestens fünf Zentimeter betragen. Dadurch kann der Journalist die Pressemitteilung noch redigieren.

     

passfoto torsten montag
Download-Tipp: Vorlage Pressemitteilung

Eine Möglichkeit wäre auch das Verfassen von Pressemitteilungen. Zum Beispiel Ihre Geschäftseröffnung oder auch die Einführung eines neuen Produkts. Um dabei auch als Existenzgründer möglichst professionell aufzutreten bedienen Sie sich am besten der Vorlage Pressemitteilung.

Diese können sie übrigens auch in diversen Online-Portalen nutzen.

In dieser verfassen Sie einen Text in dem Sie das Ereignis schildern unter einer aussagekräftigen Überschrift. Geben Sie in den dafür vorgesehenen Feldern den Ansprechpartner samt seiner Kontaktdaten an, welcher für Fragen Seitens der Redaktion zur Verfügung steht.

Die Redaktion prüft den Artikel vor seiner Veröffentlichung. Um hier Zeit zu sparen und die Arbeit zu erleichtern, sollten Sie die Mitteilung per Email als Dateianhang den jeweiligen Redaktionen zukommen lassen. Auch können Sie einen Link einfügen, wo gegebenenfalls weitere Informationen sowie eventuelle Bilder zum Download bereitstehen.

Unsere Vorlage Pressemittleilung ist bereits so aufgebaut, wie die Redaktion sie am besten verarbeiten kann. Daher bietet sie ein Feld für eine Überschrift, ein weiteres für den Text sowie weitere für zusätzliche Informationen. Selbstverständlich können Sie die Kopfzeile wie immer Ihren Bedürfnissen anpassen.

PREMIUM Mitgliedern steht neben einer Vorlage auch ein Muster zur Verfügung, in dem man eine komplette Pressemitteilung vorfindet.

eBooks, Dokumente und Videos
für Gründer und Unternehmer
Keine Werbebanner
ab 9 € je Download
paypal express button gründerlexikon premium Besuchen Sie die GründerAkademie! »

Lesen Sie auch zu den anderen Werbemöglichkeiten!

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury