Wie viele Stunden dürfen im Nebengewerbe gearbeitet werden?

Sie haben sich nun mit der Krankenversicherung im Nebengewerbe auseinandergesetzt. Relevant ist nun noch die Frage, wie viele Stunden Sie im Nebengewerbe arbeiten dürfen, ehe Ihnen dieser Status aberkannt wird.

Arbeitszeitgesetz für Arbeitnehmer

Wenn Sie hauptberuflich bei einem Arbeitgeber angestellt sind, wird Ihre maximale Arbeitszeit im Nebengewerbe durch das Arbeitszeitgesetz bestimmt. Ihr Arbeitgeber darf Ihnen eine Nebentätigkeit verbieten, die gegen diese Vorgaben verstößt:

  • mehr als 8 Arbeitsstunden pro Tag (Hauptjob + Nebenjob)
  • Ruhezeit von mindestens elf Stunden zwischen den zwei Arbeitsstellen
  • Arbeit an Sonn- und/oder Feiertagen ohne Ausgleich
gründerlexikon tipp

So wird aus Ihrem Hobby ein Nebengewerbe

Lesen Sie einfach mein Interview mit einer jungen Mutter, die aus Ihrem Bastelhobby ein Nebengewerbe im Netz gemacht hat!

Begrenzung beim Finanzamt

Auch beim Finanzamt geben Sie an, ob Sie das Gewerbe als Nebengewerbe oder Hauptgewerbe betreiben. Hier spielt es allerdings überhaupt keine Rolle, wie viel Sie arbeiten. Als Nebengewerbetreibender treffen Sie dieselben Pflichten wie jeden anderen Unternehmer. Dementsprechend prüfen weder Finanzamt noch Gewerbeamt, wie viele Stunden Sie tatsächlich arbeiten.

Stundenzahl bei der Krankenversicherung

Nebengewerbetreibende haben in der Krankenversicherung den Vorteil, dass sie zusätzlich zu ihrem Hauptgewerbe keine Beiträge bezahlen müssen. Dies ist allerdings nur dann gewährleistet, wenn Sie nicht mehr als 20 Stunden pro Woche für Ihr Nebengewerbe tätig sind.

Regelung beim ALG I und II

Wenn Sie Arbeitslosengeld I beziehen, dürfen Sie pro Woche höchstens 14 Stunden und 59 Minuten arbeiten. Sobald Sie die 15 Stunden pro Beschäftigungswoche voll machen, entfällt Ihr Anspruch auf ALG I.

Anders geregelt ist die Nebentätigkeit eines ALG II-Beziehers. Für ihn gibt es keine Begrenzung in Hinblick auf die Stundenzahl, hier zählt lediglich die Höhe des Einkommens.

Wo liegt die Hinzuverdienstgrenze?

Wie Sie nun wissen, kann Ihre Nebentätigkeit durch die Anzahl der Stunden begrenzt sein. Wenn Sie arbeitslos sind und sich nebengewerblich selbstständig machen möchten, sollten Sie zudem die Hinzuverdienstgrenzen beachten, um die staatlichen Leistungen nicht zu verspielen.

Hinzuverdienstgrenze bei ALG I

Wenn Sie Arbeitslosengeld I beziehen, dürfen Sie maximal 165 Euro anrechnungsfrei im Rahmen des Nebengewerbes verdienen. Was darüber hinausgeht, wird auf das Arbeitslosengeld angerechnet.

Beziehen Sie den Gründungszuschuss, um sich hauptberuflich selbstständig zu machen, so können Sie in der Anfangsphase problemlos einen Nebenjob ausüben. Wichtig ist allerdings, dass das Hauptaugenmerk weiterhin auf der eigentlichen Selbstständigkeit liegt und die Nebentätigkeit wirklich nur „nebenher“ ausgeübt wird. Die Höhe des Verdienstes ist hier allerdings nicht primär entscheidend, da es nur natürlich ist, dass bei der hauptberuflichen Selbstständigkeit anfänglich noch keine großen Gewinne abfallen.

Hinzuverdienstgrenze bei ALG II / Hartz IV

Auch beim Bezug von ALG II gibt es eine Hinzuverdienstgrenze, die hier aber mehr gestaffelt zu sehen ist. Für jeden Hartz IV-Bezieher besteht ein Grundfreibetrag von 100 Euro, bis zu dem das Einkommen anrechnungsfrei bleibt. Alles, was darüber hinausgeht, sorgt anteilig für eine Kürzung der Leistungen:

Bruttoeinkommen

anrechnungsfrei

bis 100 Euro

alles

100 bis 1.000 Euro

20 Prozent

über 1.000 Euro

10 Prozent

über 1.200 Euro (keine Kinder)

--

über 1.500 Euro (eigene Kinder)

--

Dieselbe Regelung gilt, wenn Sie Einstiegsgeld beziehen. Das Bruttoeinkommen wird dann gemäß der Tabelle angerechnet und das Einstiegsgeld zusätzlich gezahlt.

Fazit

Wie viel Stunden Sie im Nebengewerbe arbeiten können und wie viel Sie mit Ihrem Nebengewerbe hinzuverdienen dürfen hängt sehr von dem entsprechendem Amt und Ihrem derzeitigen Status ab.

Meine Name ist Torsten Montag, ich bin Betriebswirt, Internetcoach und betreibe seit 2004 das Gründerlexikon. Ich werde Ihnen durch meine Artikel den richtigen Weg als Unternehmer zeigen. Sollten Sie Fragen haben, kommen Sie gern in die Gründerlexikon Facebook Gruppe - dort erhalten Sie unbürokratische Hilfe.

Meine Checkliste