Wenden Sie regelmäßig das Pareto Prinzip an!

Nachdem Sie mit dem Opens internal link in current windowEisenhower Prinzip Ihre Aufgaben aufgeteilt haben, wenden Sie nun das Pareto Prinzip auf genau diese Aufgaben an. Dies ist der 2. Schritt der Opens internal link in current windowCheckliste zum Zeitmanagement, auf dem Weg zu mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Unternehmen.

Zeit schaffen durch Aufgaben eleminieren

Ihr Ziel ist ja Zeit zu sparen, indem Sie die richtigen und wichtigen Dinge tun, um mit der freigewordenen Zeit Ihr Unternehmen voranzubringen. Eine Variante ist es, Aufgaben komplett zu eleminieren, das schafft die meiste Zeit. Damit bin ich direkt beim Pareto-Prinzip eingestiegen, denn dieses Prinzip machts nichts weiter, als Ihnen die Aufgaben zu zeigen, die Sie beruhigt vergessen und damit eleminieren können.

Das Pareto-Prinzip im Detail

Das Pareto-Prinzip ist auch als „80:20-Regel“ bekannt. Pareto stellte eins fest, dass 80 Prozent des Einkommens eines Landes von gerade einmal 20 Prozent der Bevölkerung erarbeitet und besessen wurden. Diese Regel wurde im Laufe der Zeit immer mehr verallgemeinert und schließlich auch auf das Wirtschaftsleben angewandt. Man kann also sagen:

"80 Prozent des Erfolges sind auf 20 Prozent des Aufwands zurückzuführen."

Dies können Sie beinahe auf alle Bereiche Ihres Unternehmens anwenden, z. B. 80 Prozent Ihres Gewinns erzielen Sie mit 20 Prozent Ihrer Kunden. Betrachten Sie einmal die Situation in Ihrem Unternehmen, wahrscheinlich geht es Ihnen ähnlich: Sie verbringen einen Großteil Ihres Tages damit, Kunden zufriedenzustellen, die nur einen geringen Teil Ihres Umsatzes ausmachen.

Stellen Sie sich vor, Sie würden Kunden, die Sie tagtäglich viel Zeit und Nerven kosten, einfach abbauen. Sie würden nur 20 Prozent weniger verdienen, hätten aber 80 Prozent mehr Zeit. Etwas überspitzt gesagt könnten Sie sich für diese 80 Prozent mehr Zeit einen Nebenjob suchen und könnten die 20 Prozent problemlos abfangen.

Anwendung des Eisenhower Prinzips auf die Pareto Methode

Die mit dem Opens internal link in current windowEisenhower Prinzip priorisierten Aufgaben der Kategorie A sind die wichtigsten Aufgaben, die den Erfolg Ihrer Unternehmung ausmachen. Befassen Sie sich daher vorrangig mit den 20 % der A-Aufgaben, da diese so wichtig sind, dass sie 80 % des Erfolges bringen. Die anderen 80 Prozent der Aufgaben sind nicht wichtig genug und bringen nur einen 20-prozentigen Output. Mit diesen Aufgaben beschäftigen Sie sich später. 

A, B und C Aufgaben können ggf. auch durch andere Personen erledigt werden, das prüfen wir später! D Aufgaben werden eleminiert und somit schaffen Sie die erste freie Zeit.

Lernen Sie nun Opens internal link in current windowdie ALPEN-Methode kennen, die Ihnen bei der Abschätzung des zeitlichen Umfangs der einzelnen Aufgaben behilflich sein wird.

Grüße

Ihr Torsten vom
Gründerlexikon

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema
4. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury

Anzeige
Logo Freelancermap