Die häufigsten Fragen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)

Fingerprint in schwarz rot gold eingefärbt, hier: Deutsche Umsatzsteueridentifikationsnummer
Bild: pixabay

Zum Thema Recht stellen viele Gründer gleich Fragen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. An dieser Stelle wollen wir das gleich mal aufgreifen. Gleich vorweg: Nicht jeder Unternehmer benötigt eine Umsatzsteueridentifikationsnummer. Vor allem brauchen Selbstständige, die grenzüberschreitende Leistungen bzw. Lieferungen im europäischen Ausland erbringen oder einführen eine solche UStIDNr.

Inhalt

Wie kann ich eine USt-IdNr. beantragen?

Eine Umsatzsteuer Identifikationsnummer beantragen ist grundsätzlich sehr einfach. Es entstehen auch keinerlei Kosten. Dazu gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  1. Online Antrag: Der wohl einfachste Weg ist die Beantragung im Internet. Unternehmer können Opens external link in new windowhier die erforderlichen Angaben ergänzen und abschicken. Der Service steht jeden Tag von 05:00 bis 23:00 Uhr zur Verfügung.
  2. Antrag bei Firmengründung: Bereits bei der Firmengründung haben Unternehmer die Möglichkeit, eine Umsatzsteueridentifikationsnummer zu beantragen. Im steuerlichen Erfassungsbogen, welches an das Finanzamt weitergeleitet wird, ist ein entsprechendes Feld vorgesehen.
  3. Schriftliche Beantragung: Letztlich kann eine Umsatzsteueridentifikationsnummer auch per Post beantragt werden. Dazu reicht ein formloses Schreiben an folgende Adresse aus:

Bundeszentralamt für Steuern
Dienstsitz Saarlouis
66738 Saarlouis

In dem Schreiben müssen folgende Angaben gemacht werden: Name, Anschrift, zuständiges Finanzamt und Steuernummer.

Ist eine USt-IdNr. für Kleinunternehmer möglich?

Das ist eine sehr gute Frage. Kleinunternehmer führen keine Umsatzsteuer ab und erhalten keine Vorsteuer erstattet. Daher könnte diese Frage auftauchen. Die Antwort lautet: Ja, eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist auch für Kleinunternehmer möglich, manchmal sogar Pflicht! Und zwar immer dann, wenn Lieferungen oder Leistungen ins EU-Ausland verkauft werden. Die Umsätze werden jedoch nicht bei der Ermittlung der Kleinunternehmer-Regelung angerechnet. Die USt.-IdNr. beweist Ihren Status als Unternehmer gegenüber Ihrem Geschäftspartner in der EU. Für Drittländer benötigen Sie keine Umsatzsteuer Identifikationsnummer.

Wo kann ich eine USt-IdNr. prüfen?

Wie bereits erwähnt, dient die Umsatzsteueridentifikationsnummer dazu, den Unternehmerstatus zu “beweisen”. Daher besteht auch die Möglichkeit, eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu prüfen, mit dem Ziel festzustellen, ob diese tatsächlich existiert. Abfragen kann jedoch nur derjenige Unternehmer, der selbst eine USt.-IdNr. besitzt. Die Prüfung erfolgt Opens external link in new windowonline beim Bundeszentralamt für Steuern.

Wo kann ich eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer suchen?

In der Liste der häufigsten Fragen zur Umsatzsteuer Identifikationsnummer, wird häufig danach gefragt, wo man diese USt.-IdNr. suchen kann. Die eigene Nummer finden Sie auf dem Formular, welches Ihnen das Bundeszentralamt für Steuern beim Antrag zugesandt hat. Wenn Sie die USt.-IdNr. eines anderen Unternehmens suchen bzw. feststellen wollen, ob diese tatsächlich existiert, dann können Sie über o.g. Link (unter “USt.-IdNr. prüfen”) eine Abfrage vornehmen.

Im Moment so viel dazu. Später werden wir gemeinsam - sofern erforderlich - die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen. Dort gebe ich Ihnen auch eine kleine Ausfüllhilfe an die Hand.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema