Geschäftsidee finden: Warum ist das so schwer?

Mein Sohn (5 Jahre) sitzt im Büro neben mir und ich lese diese Überschrift laut vor mich hin und er sagte ganz spontan dazu:

"Weil alle nur über die Zutaten schreiben."

Das gab mir einen Anstoß und ich ergänzte wie aus der Pistole geschossen:

"... aber keiner das Rezept hat."

Und genau das trifft den Nagel auf den Kopf, denn das Rezept für eine Geschäftsidee gibt es nicht. Jeder Berater, jede Webseite und auch der Nachbar von nebenan haben lediglich die Zutaten. Aber keiner kann sagen, welche Schritte man genau gehen muss, welche Strategien man für sein Startup benötigt und wie man all die Zutaten vermischen muss, so dass eine gute, brauchbare, funktionierende und vor allem existenzsichernde sowie tragfähige Geschäftsidee dabei herauskommt.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen die von mir zusammengestellten und geschriebenen Möglichkeiten zeigen, wie man dennoch sehr geistreiche und lukrative Geschäftsideen entwickeln kann. Und vor allem, wie man aus Problemen und Träumen des Alltags mit einem Notizbuch überzeugende Geistesblitze und Rohideen für sein neues Business erzeugt. Eben eine Geschäftsidee finden, die durch eine sinnvolle und kreative Weiterentwicklung zu einem brauchbaren, lukrativen und nachhaltigen Geschäftsmodell weiter entwickeln kann, welche nicht nur Kundenbedürfnisse befriedigt, sondern auch zu einer echten Unternehmensgründung mit Alleinstellungsmerkmalen wird. Ich werde die mir am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Geschäftsidee finden beantworten: Mit welcher Methode findet man wirklich Geschäftsideen und welche Strategien taugen überhaupt nichts zur Ideenfindung.

Weil nicht jeder Mensch gleich ist

Ein ziemlich einfacher Grund, welcher sicher sofort für jeden Leser nachvollziehbar ist. Da wo der eine Mensch bereits die Flinte ins Korn schmeißt, beißt sich ein anderer Mensch weiter durch, Lösungen und Trends zu finden. Das ist einer der Hauptgründe, warum die Behauptung wie ein Damoklesschwert über der Existenzgründerszene schwebt, eine Geschäftsidee zu finden sei schwer. Sicher wurde diese Behauptung genau von denjenigen Menschen aufgestellt, die sich nicht wirklich Mühe geben oder zu schnell aufgeben, eine Geschäftsidee zu finden oder eine bereits gefundene Idee, ein gutes Produkt oder tolle Dienstleistung erfolgreich, langfristig und lukrativ umzusetzen. Ich kann es nicht genau sagen, aus meiner Erfahrung kann ich jedoch berichten, dass die Generierung einer Geschäftsidee für mich ziemlich einfach war, weil ich geradezu vor Enthusiasmus und Tatendrang geglüht habe und somit die Geschäftsideen aus mir heraussprudelten, in jedem Bereich. Ich habe mich dann für einige wenige entschieden und versucht alle gleichzeitig auszuprobieren, was auch nicht unbedingt gut ist, mir jedoch die für mich beste Geschäftsidee gezeigt hat. Alle anderen Geschäftsideen habe ich früher oder später während meiner Selbstständigkeit aufgegeben.

Wie viel Zeit muss ich planen?

Meine Tipps:

  1. Planen Sie für die Suche nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen ruhig ein paar Wochen Zeit ein!
  2. Eine Geschäftsidee unter Zeitdruck zu finden, geht in den meisten Fällen vor den Baum.
  3. Bei mir ist es oft so, dass ich nichts finde, wenn ich aktiv suche.
  4. Die geniale Geschäftsidee kommt meist ganz unbewusst und unverhofft ohne das ich gerade danach gesucht habe.

Sich einen konkreten Termin festzulegen, in den Kalender die Aufgabe einzutragen, um sich an den Schreibtisch zu setzen und nach einer Geschäftsidee zu suchen, klappt zumindest bei mir nicht. Die besten Ideen habe ich entweder beim Joggen, im Garten oder wenn ich mit Menschen über diverse Themen spreche, diskutiere oder auch streite. Ich habe im Gründerlexikon gerade in diesem Bereich einige sehr interessante Kreativitätstechniken (z.B. Brainstorming) aufgezählt und beschrieben, welche Ihnen Möglichkeiten zeigen sollen, durch gezielt angewandte Techniken, Ideen, neue Gedanken und Assoziationen zu erhalten, was wiederum zu guten und sinnvollen Geschäftsideen und Lösungen führen kann.

Unternehmensnachfolge als Geschäftsidee

Existenzgründer beschäftigen sich fast ausschließlich mit der Gründung eines neuen Unternehmens. Nur wenige interessieren sich für die Übernahme eines bestehenden Unternehmens, was jedoch viele Vorteile mit sich bringt. Eine Unternehmensnachfolge durchaus einmal Gedanken machen und dies als mögliche Geschäftsidee in Erwägung ziehen. Siehe diese IfM Ausarbeitung!

Gibt es die perfekte Geschäftsidee?

Wir haben doch tatsächlich heute im Internet bei gutefrage.net eine Frage gefunden, wo jemand eine wirklich gute Geschäftsidee sucht und konnten es uns nicht verkneifen, eine Antwort zu geben.

Gibt es wirklich jemanden auf dieser Welt, der seine Geschäftsidee gratis, ohne Bezahlung oder ohne jegliche Anmeldung im Internet für alle zugänglich veröffentlicht? Derartige Versprechen, Artikel oder auch angebotene CDs z.B. "100 Geschäftsideen und noch mehr für ihren Erfolg", können mit Sicherheit nicht ernst gemeint sein.

Bei eBay gibt es einen Haufen Schrott dazu

Hier mal das Suchergebnis von ebay, welches man zum Stichwort Geschäftsideen findet. Stöbern Sie einfach mal, was dort alles für ein Humbug verkauft wird. Das lustigste daran ist, das kaufen auch Leute, so dass dies wiederum eine super Geschäftsidee und Business ist.

Nochmal für alle, die auf der Suche nach einer Geschäftsidee im Internet sind:

Erwarten Sie nicht, dass Ihnen jemand eine geniale und gewinnbringenden Geschäftsidee kostenlos oder für 9,90 € überlässt. Jemand der eine solche Idee oder ein solches Konzept in seinem Kopf trägt, wird einen Teufel tun und diese Idee, die eben in Zukunft viel Geld bringen könnte, verraten. Ob nun eine Erfindung, ein Patent oder ganz einfach ein abgewandeltes oder veredeltes Produkt, vielleicht auch ein neuer Service, so etwas verrät kein klar denkender Mensch. Alle anderen, machen mit der Gutgläubigkeit der Käufer Geld, was wiederum deren Geschäftsidee ist und in vielen Fällen offensichtlich funktioniert, wenn man die Verkaufszahlen oder Besucherzahlen der entsprechenden Seiten ansieht. Eine wirklich gute Idee ist das Thema Dropshipping!

Ideen im Internet

Seien Sie also bitte nicht so naiv und denken, dass Ihnen im Internet jemand den "1 Million EURO Tipp" gibt.

Der Erfolg hängt davon ab, wie gut oder schlecht jemand die Geschäftsideen umsetzen kann. Ein Mensch, der nicht hinter seiner die Ideen steht, diese noch nicht einmal selbst entwickelt und durchdacht hat, wird auch nie mit einer gekauften oder abgeguckten Geschäftsidee Erfolg haben. Wir haben einige Beispiele von Geschäftsideen mal zusammengetragen, auch Geschäftsideen online, aber wie bereits erwähnt, alles ohne Gewähr!

Wie muss man vorgehen, wenn man eine Geschäftsidee finden möchte?

Wer ein solides, lukratives und existenzsicherndes Geschäftsmodell für seine Selbständigkeit finden möchte, muss mit System und Methode vorgehen. Dazu sollten Sie sich zunächst mit den Kreativitätstechniken beschäftigen, auch die Möglichkeiten der Ansoff Matrix sind sehr interessant. Darüber hinaus sollten Sie die Themen Unternehmensnachfolge sowie Franchising beachten. Wer nicht kreativ ist, wird nie Erfolg haben. Fähigkeiten wie:

  • Kreativität, Flexibilität,
  • Inspiration, Durchhaltevermögen
  • Leidenschaft, Wachsamkeit
  • Probleme erkennen
  • Trends verfolgen

sind die besten Wege zum Finden einer Geschäftsidee. Beachten Sie insbesondere folgende Aufgaben, Arbeiten und Probleme, um eine gute Geschäftsidee zu gewinnen:

 

Geld verdienen mit Corona?

Lesen Sie meine Gedanken zu erfolgversprechenden Geschäftsideen rund um die Pandemie und Corona!

Kann man Geschäftsideen kaufen?

Sie grübeln stunden-, tage- oder sogar wochenlang an einer Geschäftsidee herum, verwerfen, entwickeln neu und zerknüllen am Ende wieder das Papier. Kennen Sie das? Haben Sie sich an dieser Stelle schonmal die Frage gestellt: Kann man Geschäftsideen kaufen?

Ja, man kann, denn heutzutage kann man fast alles kaufen - auch eine Geschäftsidee. Es gibt genug Anbieter im Netz, die unterschiedliche Geschäftsideen zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Wir haben mal geschaut, was man da so alles für sein Geld angeboten bekommt.

Geschätfsidee bei eBay oder eBay Kleinanzeigen kaufen

Geben Sie bei eBay, eBay Kleinanzeigen oder anderen Kleinanzeigenmärkten im Suchfeld “Geschäftsidee” ein, werden ihnen angemeldeten Patente und Geschmacksmuster, diverse Internetseiten, zahlreiche Bücher, CDs sowie PDF-Dokumente zum Download mit Geschäftsideen und dazugehörigen Businessplänen zum Kauf angeboten. Die Preise reichen von 1,- Euro bis zu mehreren 10.000 Euro für Patente und Geschmacksmuster. Da Sie nicht wissen, welche Ideen auf den Datenträgern oder in den Büchern zu finden sind, kaufen Sie die Katze im Sack. Und genau so etwas sollten Sie als zukünftiger Unternehmer nicht tun. Verdienen wird am Ende der Anbieter der Geschäftsidee. Denn wenn die Ideen so gut wären, hätte sie längst jemand erfolgreich umgesetzt.

Franchise als Alternative zum Kaufen von Geschäftsideen?

Wer lieber auf etwas Solides, Erprobtes sowie auf etwas Fertiges zurückgreifen möchte, sollte sich mit dem Thema Unternehmensnachfolge sowie Franchising beschäftigen. Hier erhalten Sie erprobte Marketingkonzepte, erfolgreiche Produkte und zufriedene Stammkunden. Es ist sozusagen nur noch gute Kundenpflege nötig.

Auf Amazon Geschäftsideen kaufen

Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei eBay. Allerdings haben Sie die Chance über die Leseprobe schon mal in das Buch zu schauen. Es überwiegen hier auch eher die Bücher oder PDF-Dokumente zum Download, welche Wissen für den Weg von der Ideenfindung zur Umsetzung vermitteln. Diese Informationen gibt es aber auch komplett kostenlos im Internet.

36 Geschäftsideen über die Sie bestimmt noch nicht nachgedacht haben

Ich biete Ihnen 36 Beispiele für Geschäftsideen in einem PDF eBook gratis an, welche Sie möglicherweise noch nicht kennen. Es handelt sich dabei um Vorschläge, die die meisten von Ihnen recht unkompliziert umsetzen können. Einige sind saisonabhängig, andere wiederum können Sie das ganze Jahr über betreiben. Das Interessante an den Beispielen ist, dass Sie das teilweise auch im Nebengewerbe durchführen können. Viele weitere Geschäftsideen Beispiele veröffentlichen wir in den GründerNews. Also schauen Sie regelmäßig rein, abonnieren Sie unseren Newsletter, dann werden Sie sofort informiert, wenns was Neues gibt.

Jetzt Beispiele laden!

7 Wege zur erfolgreichen Geschäftsidee im Internet

In dieser kleinen Serie wollen wir uns mit den besten Wegen zu einer erfolgreichen Existenzgründung im Internet beschäftigen. Selbstverständlich können die hier vorgestellten Möglichkeiten lediglich einen ersten Ansatzpunkt im Bereich der erfolgreichen Geschäftsgründung bieten. Sie ersetzen auf gar keinen Fall die individuelle Planung und Beratung durch einen Coach. Außerdem kommt es immer auf Ihre eigene Erfahrung an, die vielleicht in dem einen oder anderen Punkt höher oder niedriger ist. Sehen Sie diese Serie als Ideengeber, aber keinesfalls als Patentrezept für eine erfolgreiche Gründung. Wir wollen Ihnen mit unserer kleinen Serie die Möglichkeiten aufzeigen, die Ihnen das Internet bietet. Eine endgültige Entscheidung, wie, wann und ob Sie gründen, müssen Sie aber immer noch selbst treffen.

Da jedoch das Internet ein erfolgversprechender Markt ist, sollten Sie es bei einer Gründung nicht außer Acht lassen. Selbst wenn es um Produkte geht, die klassischerweise nichts mit dem Web zu tun haben, benötigen Sie es doch für einen erfolgreichen Vertrieb. Die Vorteile bei einer rein internetbasierten Gründung liegen natürlich ebenfalls auf der Hand. Viele der von uns vorgestellten Ideen für eine erfolgreiche Gründung im World Wide Web lassen sich mit einem geringen Eigenkapital umsetzen, so dass sich die Ideen gerade für Gründer mit geringem finanziellen Background gut umsetzen lassen.

Dennoch sollten Sie auch bei den Internet-Geschäftsideen nicht vergessen, dass diese gewisse finanzielle Mittel benötigen, um erfolgreich zu werden. Sicher ist ein eigener kleiner Online-Shop schnell und kostengünstig erstellt. Er bringt allerdings recht wenig, wenn er von den potenziellen Kunden nicht gefunden werden kann. Hier müssen Gründer noch einiges in die Optimierung des Shops stecken und diese Folgekosten, die auch bei jeder anderen netzbasierten Gründung entstehen können, sollten von Anfang an mit eingerechnet werden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor, im Internet Geld zu verdienen. Falls Sie weiterführende Fragen haben, beraten wir Sie gerne auch persönlich. Dazu bieten wir Kunden die Möglichkeit auf ein kostenloses Erstgespräch.

1. Weg: Der eigene Onlineshop als Geschäftsidee

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, im Internet einen eigenen Onlineshop eröffnen und sich damit selbstständig zu machen. Der Vorteil ist, dass man nicht von Ebay und Co. abhängig ist. Gebühren für die eingestellten Produkte und Provisionen für erfolgreiche Verkäufe fallen nicht an. Wichtig ist aber auch hier eine gute Vorüberlegung. Denn aufgrund der Vielzahl von Shops ist es wichtig, einen Markt zu finden, der noch nicht übersättigt ist. Sinnvoll für eine Existenzgründung kann es deshalb sein, eine Nische zu bedienen. Dazu lese Sie jetzt folgende Themen:

  1. Onlineshop eröffnen
  2. Suchmaschinenoptimierung
  3. Dropshipping
  4. Marktnische finden

2. Weg: Bilder, Infografiken, Webdesign und Texte

Das Internet besteht aus unzähligen Webseiten, auf denen zahllose Bilder und Texte integriert sind. Diese Inhalte tragen erheblich dazu bei, dass die Seiten selbst in den Suchmaschinen besser gefunden werden. Sie sind also ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs jeder einzelnen Webseite. Allerdings muss der sogenannte Content auch erst einmal erstellt werden.

Und genau diese Aufgaben der Contenterstellung bieten eine weitere Möglichkeit, im Internet erfolgreich eine Firma zu gründen. Da die meisten Unternehmen weder die Zeit, noch die Qualifikation haben, hochwertige Inhalte für ihre Webseite zu erstellen, werden diese Aufgaben oft ausgelagert. Erkundigen Sie sich jetzt zu Auftragsbörsen und Dienstleistern rund um Bilder und Texte!

Wichtige Textbörsen und Bilderdatenbanken

3. Weg: Programmierung

Gerade das Internet bietet derzeit ein enormes Wachstumspotenzial. Täglich werden unzählige neue Webseiten an den Start gebracht und diese müssen natürlich mit einem passenden Design ausgestattet und funktionsfähig programmiert werden. Deshalb entscheiden sich mittlerweile viele Gründer für die Gründung als Programmierer im Internet.

Der Beruf verspricht einen gewissen Erfolg, der bereits zu Beginn der Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit erreicht werden kann. Durch den kontinuierlichen Ausbau bestehender Webseiten und die stete Neuanlage weiterer Webseiten, kann man davon ausgehen, dass genügend Aufträge vorhanden sind. Voraussetzung ist natürlich das notwendige fachliche Know-how.

Wo erhalten Freelancer Ihre Aufträge?

Die IT-Industrie ist Vorreiter beim Erfüllen von Aufträgen in den für Freelancer typischen Einsatzgebieten Programmierung, Grafik und Übersetzung. Programmierung erfreut sich einer wachsenden Nachfrage. Freelancer haben viele Aufträge mit festen Abgabeterminen, häufig mehr als geplant und manchmal auch mehr als gewünscht. PHP, HTML und MySQL sind immer noch die am meisten gefragten Technologien, gefolgt von Java, Flash und .NET. Neu ist das starke Wachstum auf den Gebieten Iphone- und Ipad Applikationsentwicklung. Jetzt lesen:

  1. Hier erhalten Freelancer Aufträge
  2. Freiberufler oder Gewerbe?

4. Weg: Blog oder Forum

Eine weitere Möglichkeit für die zumeist vorerst nebenberufliche Existenzgründung ist die Erstellung eines Weblogs oder eines Forums. Dazu zählen Informationen rund um das eigene Hobby, um berufliche Dinge oder vieles mehr. Allerdings lässt sich alleine mit dem Füllen eines Blogs oder eines Forums, das zum Gedankenaustausch zwischen den Usern geeignet ist, noch kein Geld verdienen. Dieses wird erst dann möglich, wenn beispielsweise Werbung geschaltet wird. Lesen Sie hier mehr zum Geld verdienen mit einer Webseite!

Mit Google Adsense Geld verdienen

Infrage kommen dabei verschiedene Werbemöglichkeiten, als bekannteste Varianten zählen wohl die Google AdSense-Anzeigen. Sie können vergleichsweise einfach eingebunden werden. Mit jedem Klick auf die Anzeigen verdient der Webseitenbetreiber Geld. Die Werbeinhalte werden dabei automatisch auf die Webseiteninhalte abgestimmt, sodass der Webseitenbetreiber diesbezüglich keinen Aufwand hat. Aber kann man mit der weltbekannten Suchmaschine wirklich Geld verdienen? Aus eigener Erfahrung kann ich mit großer Sicherheit behaupten: Ja, man kann und das sogar nicht schlecht, wenn man es geschickt anstellt.

Weitere Möglichkeiten Geld zu verdienen

5. Weg: Erfolgreich mit eigenen Büchern, eBooks und Videokursen

Wer nach weiteren Möglichkeiten der Existenzgründung im Internet sucht, sollte sich mit sogenannten Infoprodukten vertraut machen. Das können Videokurse, eBooks, Webinare oder Downloads sein, die Sie selbst erstellen und gratis oder gegen einen gut kalkulierten Betrag verkaufen!

6. Weg: Warenhandel über Ebay oder Amazon

Jeder kennt die Auktionshäuser im Internet, als bekanntestes Beispiel stellt Ebay eine der Alternativen zum Onlineshop gründen dar. Und fast jeder von Ihnen hat mit Sicherheit schon einmal das ein oder andere Produkt via Ebay verkauft. Doch wie soll nun eine Existenzgründung über Ebay laufen und welche Vorteile bietet diese?

Die Vorteile sind mit Sicherheit im geringen Eigenkapitalbedarf zu Beginn der selbstständigen Tätigkeit zu finden, aber auch in dem überschaubaren Verwaltungsaufwand. Dennoch kann Ebay alleine nicht für eine erfolgreiche Gründung stehen. Vielmehr müssen Sie sich als Gründer Gedanken um die Waren machen, die bisher noch nicht zuhauf auf Ebay und Co. zu finden sind. Insbesondere selbst hergestellte Produkte können dabei eine Nische bedienen, die von anderen Unternehmern noch nicht entdeckt wurde. Lesen Sie zum Einstieg in das Thema meinen Artikel bei eBay erfolgreich privat verkaufen!

7. Weg: Social Media, Facebook, Twitter, Whatsapp, Instagram

Nicht nur im Social Web, sondern in der gesamten Kommunikation mit Ihren Kunden, sind einige wichtige Aspekte zu beachten. Sicher – und das sollte jedem klar sein – gibt es DIE Liste der ultimativen Erfolgsfaktoren im Social Web nicht. Wer eine solche Liste anbietet, der belügt seine Leser schon von vornherein.

Was einmal klappt, klappt auch zweimal?

Existenzgründer lassen sich sehr leicht durch erfolgreiche Beispiele von Geschäftsideen leiten, in dem Glauben, was bei Anderen sehr gut funktioniert hat, wird ein zweites Mal klappen. Aus meiner Sicht ist das allerdings ein Irrglaube, der sich in meiner Praxis bisher nie bestätigt hat. Wer also anderen nur etwas nachbaut, wird damit selten bis nie Erfolg haben. Es sei denn, er verändert die ursprüngliche Geschäftsidee, verbessert sie oder erweitert sie, wo wir wieder bei obiger Produkt-Markt-Matrix von Ansoff angelangt sind. Einfach ein vorhandenes Konzept aus dem Internet 1:1 zu übernehmen, ist selten eine gute Lösung.

Wie kann ich meine Geschäftsidee prüfen?

Sofern Sie nach den ganzen Möglichkeiten im vorhergehenden Abschnitt eine gefunden haben, die Ihnen zu einer Geschäftsidee verholfen hat, müssen Sie diese neue Geschäftsidee nun prüfen. Dabei sind folgende Fragestellungen und Kriterien wichtig:

1. Ist die Idee wirtschaftlich umsetzbar?

Wirtschaftlich gesehen muss Ihre Geschäftsidee ua. hinsichtlich folgender Sachverhalte geprüft werden:

  • Sie haben selbst nicht die nötigen Mittel, um die Produktion im größeren Stil anzugehen.
  • Ein externes Unternehmen mit der Produktion lohnt sich vielleicht gar nicht.
  • Es besteht zwar grundsätzlich Nachfrage nach Ihrem Produkt, doch sind die Interessenten nicht bereit, den notwendigen Preis zu bezahlen.
  • Die Kosten für die Produktion sind zu hoch und können nicht auf ein Niveau gesenkt werden, das eine annehmbare Preisfindung ermöglicht.
  • Der Standort ist unklar: Erstellen Sie eine Standortanalyse!
  • Ist ein Mitgründer nötig, dann Mitunternehmer finden!

Bevor Sie also viel Zeit, Mühe und auch schon das erste Geld investieren, sollten Sie überlegen, ob die Idee wirtschaftlich umsetzbar ist. In diesem Zusammenhang müssen Sie ggf. auch Finanzierungsmöglichkeiten prüfen.

2. Technische Analyse: Machbarkeitsstudie erstellen und Idee technisch prüfen!

Natürlich erübrigt sich bei mancher Geschäftsidee die Frage, ob es technisch überhaupt umsetzbar ist. Insbesondere bei Dienstleistungen müssen Sie keine große technische Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Doch es gibt auch Geschäftsideen, bei denen Sie zunächst prüfen müssen, ob Sie das technisch überhaupt realisieren können. Stellen Sie sich vor, Sie haben Bauteile oder Stoffe im Rahmen des Brandschutzes entworfen. Dann müssen Sie prüfen, inwieweit Sie das herstellen können und ob es auch praxistauglich ist. Was genau Sie bei der technischen Überprüfung Ihrer Geschäftsidee beachten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das sind die Ziele einer technischen Machbarkeitsstudie

Das vorrangige Ziel einer technischen Machbarkeitsstudie oder Machbarkeitsprüfung ist festzustellen, inwieweit sich die Geschäftsidee in der Praxis realisieren lässt. Der Fokus liegt dabei logischerweise auf der technischen Realisierbarkeit. Das heißt also, in diesem Rahmen wird nicht die rechtliche Situation und auch weniger die wirtschaftliche Machbarkeit geprüft. Obwohl man natürlich nicht alles losgelöst voneinander, sondern immer im Kontext betrachten muss.

Weitere Ziele sind:

  • Stärken und Schwächen des Projekts bzw. der Geschäftsidee aufdecken
  • Zusammentragen der erforderlichen Ressourcen
  • Verfügbarkeit von Ressourcen wie Rohstoffe, Werkzeuge, Personal usw. feststellen
  • Identifikation von Problemen und möglichen Lösungswegen
  • Feststellen, ob die Herstellung allein im eigenen Unternehmen erfolgen kann oder durch externe Hilfe

3. Rechtsanalyse: Kann ich meine Idee schützen?

Haben Sie Ihre Geschäftsidee erst einmal gefunden und umfangreich geprüft, gilt es sicherzustellen, dass Ihnen niemand zuvorkommt. Sie selbst können dafür Sorge tragen, dass niemand von Ihrer Geschäftsidee erfährt. In der Vorbereitungsphase sollte die Geheimhaltung Ihrer Geschäftsidee an erster Stelle stehen. Dies bedeutet: Erzählen Sie so wenigen Menschen wie möglich von den Details Ihres Plans. Zudem sollten Sie allerdings über die Inanspruchnahme gewerblicher Schutzrechte nachdenken.

Geschäftsidee schützen – geht das?

Grundsätzlich ist die reine Geschäftsidee im deutschen Patentrecht nicht schützenswert. Aber einzelne Bestandteile Ihrer Idee können durch verschiedene gewerbliche Schutzrechte schützenswert sein:

  • Patent: Haben Sie ein neues Produkt erfunden, das gewerblich verwertbar ist, können Sie dieses durch ein Patent für bis zu 20 Jahre schützen lassen. Siehe Patent anmelden!
  • Gebrauchsmuster: Handelt es sich nicht um ein chemisches, physikalisches oder biologisches Verfahren, können Sie auch das günstigere und einfachere Gebrauchsmuster registrieren (maximal für zehn Jahre).
  • Geschmacksmuster: Mit einem Geschmacksmuster können Sie ein neues Design für bis zu 20 Jahre schützen lassen (z. B. das Muster einer Tapete oder eines Stoffes, plastische Formen und Modelle, Design von Möbeln und Lampen).
  • Markenschutz: Haben Sie für Ihr Produkt einen gängigen Namen gefunden, können Sie ihn beim DPMA als Marke anmelden und schützen lassen. Siehe Markenanmeldung!

Mehr dazu später im Bereich Planen und Informieren, wo es um die juristische Beratung und dabei gezielt um Ihr Recht geht, insbesondere Markenschutz, Ideenschutz und Patentschutz. 

Schutz durch deutsche Gesetze

Auch wenn Sie für Ihre Geschäftsidee keines der genannten Schutzrechte in Anspruch nehmen können, besteht dennoch vonseiten des Gesetzgebers bzw. auf Basis von Einzelverträgen ein gewisser Schutz. Dabei sind vor allem folgende Möglichkeiten gegeben:

  • Ideendiebstahl: Hinterlegen Sie Ihr Konzept bei einem Notar und beweisen Sie dadurch den Zeitpunkt der Schaffung. Dadurch können Sie sich davor schützen, dass sich eine andere Person als Urheber Ihres Werks ausgibt.
  • UWG: Müssen Sie Ihr Geschäftskonzept aus der Hand geben, beispielsweise für die Verhandlung mit Investoren, kennzeichnen Sie es als vertrauliche Geschäftsunterlage. Dadurch genießt es den Schutz durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – Ihre Geschäftspartner dürfen die Unterlagen nicht unbefugt verwenden, weitergeben oder verwerten.
  • Verschwiegenheit: Verpflichten Sie alle Menschen, die Sie in Ihre Pläne einweihen müssen, vertraglich zur Verschwiegenheit. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eine Patentanmeldung anstreben. Wird Ihr Produkt nämlich öffentlich bekannt, ist Ihr Recht auf die Patentanmeldung verwirkt. Wird gegen eine Geheimhaltungsverpflichtung verstoßen, besteht ein Anspruch auf Schadenersatz oder, bei entsprechender Vereinbarung, sogar Anspruch auf Zahlung einer Vertragsstrafe.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sind Sie leider niemals ganz sicher. Solange sich Ihre Geschäftsidee noch in der Ausarbeitungsphase befindet, sollten Sie möglichst wenigen Menschen davon erzählen, um sicherzustellen, dass niemand sie sich zu eigen macht. Bei der Anmeldung konkreter Schutzrechte wird Ihr Existenzgründerberater Sie zu einem späteren Zeitpunkt gerne unterstützen.

Hören Sie auch auf Ihr Bauchgefühl!

Natürlich sind Sie von Ihrer Geschäftsidee überzeugt, sonst würden Sie sie nicht verfolgen. Allerdings sollten Sie auch nochmal tief in sich hineinhorchen, ehe Sie durchstarten. Ist Ihr Bauchgefühl uneingeschränkt einverstanden? Oder drückt Sie irgendwo der Schuh? Räumen Sie alle möglichen Hindernisse, die Ihnen sprichwörtlich Bauchschmerzen verursachen, aus dem Weg. Mangelt es Ihnen an Personal, haben Sie nicht das Kapital, um Räumlichkeiten für die Produktion anzumieten, oder sind Sie nicht sicher, ob Sie das erforderliche Material günstig beziehen können? Nur wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie die richtige Entscheidung treffen, sollten Sie Ihre Chance ergreifen und Ihr Geschäft umsetzen.

Eine Geschäftsidee zu finden, egal aus welcher Quelle sie stammt, kann schon eine Zeit dauern. Diese Seite hat Ihnen mit Sicherheit dabei geholfen und nützliche Tipps gegeben. Wenn Sie aber eine Geschäftsidee haben, sollten Sie auf jeden Fall folgende Dinge erledigen:

  1. Besuchen Sie ein Existenzgründerseminar!
  2. Businessplan erstellen
  3. Finanzplan erstellen
  4. Lieferanten finden
  5. Dienstleister finden
  6. Marketing starten
  7. Kundenakquise
  8. Holen Sie sich jetzt ein gratis Erstgespräch mit einem Experten vom Gründerlxikon!
Bild Torsten Montag mit weißem Hemd, sitzend
Gründerlexikon-Redaktion Torsten Montag

Torsten Montag ist seit 2004 als Chefredakteur inhaltlich für das Gründerlexikon verantwortlich. Er ist regelmäßig Interviewpartner sowie Gastautor von Fachbeiträgen externer Medien zum Thema Gründung und Selbständigkeit. Bevor er gruenderlexikon.de gegründet hat, war er als Steuerfachangestellter und Betriebswirt ua. bei PwC und einer Steuerkanzlei in Thüringen tätig.

Jetzt buchen! ✅ gratis ErstgesprächStrategieberatung