Wo liegt der Unterschied zwischen Nebentätigkeit und Nebengewerbe?

Sie wissen jetzt, dass Sie Ihr Nebengewerbe Opens internal link in current windownicht ohne weiteres auf andere Personen anmelden dürfen. Doch was ist eigentlich ein Nebengewerbe? Die Begrifflichkeiten der Nebentätigkeit und des Nebengewerbes werden häufig durcheinandergeworfen bzw. sogar synonym verwendet. Dies ist so allerdings nicht ganz korrekt. Deshalb erklären wir Ihnen die Begriffe im Folgenden kurz und stellen sie gegenüber.

Die Nebentätigkeit

Die Nebentätigkeit dürfen Sie ganz allgemein als eine Tätigkeit verstehen, die nicht als Vollzeittätigkeit ausgeführt wird. Als Nebentätigkeit können selbstständige Tätigkeiten ebenso wie Arbeiten im Angestelltenverhältnis bezeichnet werden:

  • Minijob / geringfügige Beschäftigung (bis 450 Euro)
  • Midijob (bis 850 Euro)
  • Teilzeitarbeit im Angestelltenverhältnis
  • gewerbliche Nebentätigkeit
  • selbstständige / freiberufliche Nebentätigkeit

Für das Finanzamt ist es unerheblich, ob man eine Nebentätigkeit zusätzlich zu einer Vollzeittätigkeit ausübt oder sie die alleinige Einnahmequelle ist. Nicht ganz so großzügig sehen das die Krankenkassen: Für sie liegt nur dann eine Nebentätigkeit vor, wenn ein gewisser Umfang nicht überschritten wird. Sobald Sie mit der Nebentätigkeit mindestens 20 Wochenstunden pro Woche verbringen, mehr als in Ihrem Hauptarbeitsverhältnis verdienen oder mehr als einen Mitarbeiter geringfügig beschäftigen, gilt die Arbeit nicht mehr als Nebentätigkeit.

Diese 10 teuren Fehler machen Gründer im Haupt- und Nebengewerbe.
Wir zeigen, wie Sie sich davor schützen.

Eine gescheiterte Existenzgründung kostet in Deutschland durchschnittlich rund 20.000 Euro. Wenn Sie die zehn teuersten Fehler vermeiden möchten, dann lesen Sie meinen kostenlosen Ratgeber.

Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und ich schicke Ihnen den kostenlosen Ratgeber zu:


Ihre Kontaktdaten sind bei uns natürlich sicher. Wir verkaufen diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Abgrenzung zum Nebengewerbe

Der Begriff des Nebengewerbes deckt einen Teilbereich der Nebentätigkeit ab. Man könnte also sagen, dass jedes Nebengewerbe eine Nebentätigkeit ist, aber längst nicht jede Nebentätigkeit ein Nebengewerbe.

Als Nebengewerbe bezeichnet man jede nebenberufliche Beschäftigung, die der Gewerbeordnung unterliegt, also ein angemeldetes Gewerbe erfordert. Mit welcher Rechtsform das Gewerbe gegründet wurde, spielt hingegen für die Bezeichnung keine Rolle.

Im nächsten Artikel erfahren Sie, wie sich Opens internal link in current windowKleinstunternehmen, Kleinunternehmen, Einzelunternehmen und Nebengewerbe voneinander unterscheiden

Häufige Fragen zum Thema "Nebengewerbe"

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury