Vergleichen Sie nun notwendige Versicherungen!

Nachdem Sie Opens internal link in current windowKostenvoranschläge für Gewerberäume organisiert haben, benötigen Sie nun Kostenvoranschläge für nötige Versicherungen. Zunächst stellt sich die Frage, bei welchen Versicherungen es sich um notwendige Versicherungen für den Unternehmer handelt? Dazu habe ich bereits einen Artikel geschrieben, den Sie sich direkt durchlesen sollten.

Warum ist das Thema Versicherungen so verpönt?

Das Thema Versicherungen ist erfahrungsgemäß für die meisten Existenzgründer ein Thema, was sehr gern geschoben wird, womit hängt das zusammen? Sicher spielt hier die Seriösität der Branche ein ganz entscheidende Rolle, auch die Erfahrungen aus der Vergangenheit eines jeden Einzelnen tragen erheblich zur Ablehnung oder Zustimmung dieses prisanten Thema bei. Doch eins ist Fakt: Sie benötigen einige, wenn auch nur wenige Versicherungen und die Kosten nun einmal Geld. Wieviel Geld genau diese Versicherungen kosten, dass sollen Sie nun herausfinden, um damit weitere Kalkulationen durchführen zu können. Es geht hier also nicht um das Abschließen von Versicherungen, sondern um das Herausfinden der Höhe der zu erwartenden Kosten der nötigen Versicherungen. Los geht´s...

Für welche Versicherungen sollten Sie sich einen Kostenvoranschlag erstellen lassen?

Zunächst unterscheide ich in betriebliche und private Versicherungen und die privaten Versicherungen gliedere ich nochmals in existenzbedrohende und zusätzlich Versicherungen, wie Sie in meinem Artikel über die Versicherungen eines Existenzgründers detailliert nachlesen können.

Ganz generell sind folgende Versicherungen wichtig, wofür Sie entsprechende Angebote erstellen lassen sollten:

  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Krankenversicherung
    • private Krankenversicherung oder
    • gesetzliche Krankenversicherung (ggf. Krankenzusatzversicherungen)

  • Altersvorsorge
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
    • Rentenversicherung
    • Lebensversicherung

  • Kfz Versicherung (ggf. Kfz Rechtsschutzsversicherung)
  • Rechtsschutzversicherung
  • gewerbliche Haftpflichtversicherung

Wie kommen Sie an die Kostenvoranschläge für die nötigen Versicherungen heran?

  1. Möglichkeit: Besuchen Sie Ihren Versicherungsvertreter des Vertrauens!
  2. Möglichkeit: Besuchen Sie einen lokalen Versicherungsmakler!
  3. Möglichkeit: Nutzen Sie Versicherungsvergleichsportale!
  4. Möglichkeit: Kontaktieren Sie die Versicherungsgesellschaft direkt!
gründerlexikon tipp
Sparen Sie sich etwas Zeit!

Wie Sie bereits oben lesen konnten, gibt es sowohl notwendige betriebliche als auch notwendige private Versicherungen. Daher empfehle ich, sowohl die Angebote und Kostenvoranschläge für beide Versicherungsgattungen in einem Schritt anzufordern. Das spart Ihnen etwas Zeit, obwohl Sie für weitere Berechnungen im Rahmen Ihrer  Existenzgründung die privaten Versicherungen nicht direkt und zwangsläufig benötigen.

1. Möglichkeit: Besuchen Sie Ihren Versicherungsvertreter des Vertrauens!

Der Versicherungsvertreter vertritt im allgemeinen nur eine einzige Gesellschaft. Sofern Sie also einen Ihnen vertrauten Versicherungsvertreter in Ihrem Bekanntenkreis haben, können Sie mit ihm einen Termin vereinbaren und sowohl die nötigen betrieblichen als auch privaten Versicherungen besprechen. Sagen Sie dem Versicherungsvertreter direkt am Beginn des Gesprächs, dass sie im Moment keine Versicherungen abschließen möchten, nur die Angebote und Kostenvoranschläge für weitere Kalkulationen im Rahmen ihrer Existenzgründung benötigen.

2. Möglichkeit: Besuchen Sie einen lokalen Versicherungsmakler!

Der Versicherungsmakler unterscheidet sich vom Versicherungsvertreter in der Fülle der von ihm vertretenen Versicherungsgesellschaften. Der Versicherungsmakler kann also dahingehend hilfreicher sein, denn er keinen im Vorfeld bereits Leistungen und Preise der einzelnen Versicherungstypen zwischen den Versicherungsgesellschaften vergleichen und für Sie das beste Angebot heraussuchen und somit Kosten optimiert eure Kostenvoranschläge erstellen. Das spart Zeit, verleitet jedoch auch die Versicherungsmakler dazu, genau die Produkte der Gesellschaften zu verkaufen, wo die Provision am höchsten ausfällt.

3. Möglichkeit: Nutzen Sie Versicherungsvergleichsportale!

Wenn Sie den direkten Besuch und den persönlichen Kontakt mit einem Versicherungsvertreter oder -makler nicht mögen oder sich niemand in Ihrem Bekanntenkreis befindet, dem Sie eine solche Aufgaben übertragen möchten, ist der Versicherungsvergleich über ein Onlineportal die beste Alternative. Der Nachteil hier: Sie müssen sich selbst mit entsprechenden vertraglichen Leistungen der Versicherungsgesellschaften befassen und auskennen. Es besteht also die Gefahr, dass Sie sich unterversichern oder überversichern oder sogar wesentliche Versicherungskomponenten nicht nutzen, ja sogar wichtige Risiken mit der Versicherung nicht abdecken. 

Darüber hinaus beansprucht ein Versicherungsvergleichsportal wesentlich mehr Zeit, als der Gang zu einem Versicherungsexperten. Zeit, die Sie vielleicht nicht haben. Sie müssen selbst Daten erfassen und eintragen und sämtliche Auswertungen selbst studieren und verstehen. Trotzdem kann es günstiger sein und sehr oft erstellen Experten der Portale nützliche Angebote zusammen. Letztlich sind Sie ja nicht gebunden, Sie sollen ja zunächst Angebote und damit Kostenfaktoren zusammentragen.

4. Möglichkeit: Kontaktieren Sie die Versicherungsgesellschaft direkt!

Sofern Sie weder Ihnen anvertraute Versicherungsvertreter oder -makler an der Hand haben, noch im Internet Versicherungen vergleichen und Kostenvoranschläge auf diese Weise erstellen wollen, können Sie auch direkt die von Ihnen präferierten Versicherungsgesellschaften kontaktieren und sich online Angebote senden lassen. Leider haben Sie bei dieser Variante wenig Möglichkeiten Kostenvergleiche durchzuführen, denn Sie müssen sich mit den angebotenen Kostenvoranschlägen der von Ihnen ausgewählten Versicherungsgesellschaften zufrieden geben.

Es handelt sich also bei dieser Variante nicht um eine Möglichkeit kostenoptimierte Angebote von Versicherungsgesellschaften zu bekommen. Viele Existenzgründer nutzen dennoch diese Variante, weil sie bereits in der Vergangenheit bei einer Versicherungsgesellschaft sehr gute Erfahrungen gemacht haben und dort bereits alle Ihre Versicherungen abgeschlossen wurden.

Wie Sie sich auch entscheiden, ermitteln Sie zunächst nur die Höhe der zu erwartenden Kosten, das Abschließen der Versicherungen kommt in einem späteren Schritt!

Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Der Fördercheck

Wir prüfen kostenlos und unverbindlich, welche staatlichen Fördergelder Sie beantragen können:

Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
4. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury