Füllen Sie ggf. den Antrag für die Arbeitslosenversicherung mit Ihrem Berater aus

Die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige ist unter bestimmten Bedingungen immer noch eine lohnenswerte Sache. Wie Sie an die erforderlichen Unterlagen kommen, lesen Sie hier:

Seit dem 01.02.2006 können Existenzgründer einen freiwilligen Beitrag zur Arbeitslosenversicherung zahlen. Somit besteht die Möglichkeit, im Falle der Aufgabe des Unternehmens einen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu erhalten oder aufzubauen.

Welche Versicherungen sind wirklich wichtig?

Welche Versicherungen sind wirklich wichtig?

Dazu habe ich Ihnen ein Video mit einer hilfreichen Übersicht zu Versicherungstypen erstellt:

Voraussetzungen für die Antragstellung:

  • Eine selbstständige Tätigkeit mit mindestens 15 Wochenstunden
  • Der Selbständige hat während der letzten zwei Jahre mindestens 12 Monate Arbeitslosenbeiträge gezahlt oder stand anderweitig in einem versicherungspflichtigen Verhältnis. 
  • Lohnersatzleistung wie Arbeitslosengeld I, Krankengeld, Mutterschaftsgeld erhalten, die Dauer der Leistung spielt keine Rolle. 

Antragstellung

Der Antrag muss bei der zuständigen Bundesagentur für Arbeit gestellt werden. Die Arbeitslosenversicherung wird also nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgewickelt. Für alle Personen, die sich in Zukunft selbständig machen wollen gilt die 3 Monatsfrist, d.h. innerhalb von drei Monaten nach dem Beginn der unternehmerischen Tätigkeit muss der Antrag gestellt sein.

Wann erlischt die freiwillige Arbeitslosenversicherung?

Dafür kann es mehrere Gründe geben:

  1. Bezug von Entgeltersatzleistungen wie z.B. Arbeitslosengeld I, Mutterschaftsgeld oder Krankengeld.
  2. Zahlungsunfähigkeit der monatlichen Versicherungsbeiträge (mehr als 3 Monatsbeiträge)
  3. Die unternehmerische Tätigkeit wird regelmäßig mit weniger als 15 Wochenstunden verfolgt.

Berechnung des monatlich zu zahlenden Beitrages

Die Beitragshöhe ermittelt sich aufgrund der beitragspflichtigen Einnahmen. Diese sind für die alten Bundesländer mit 3.045 EUR und für die neuen Bundesländer mit 2.695 EUR festgelegt.
Dies bildet die Bemessungsgrundlage für den monatlichen Beitrag zur Arbeitslosenversicherung. Durch den Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung, welcher auch für Selbständige mit 3%  festgelegt wurde, ermittelt sich der monatliche Beitrag mit 91,35 EUR (Ost 80,85 EUR). (Stand: 2018) 

Beispiel:

Ein Existenzgründer aus Köln möchte sich freiwillig in der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung weiter versichern. Alle Voraussetzungen gelten als erfüllt, so dass sich folgender Monatsbeitrag ermittelt:

Beitragspflichtige Einnahme (Bezugsgröße) = 2.485 EUR
Davon Beitragssatz von 3% = 74,55 EUR mtl. Beitrag zur Arbeitslosenversicherung.

Folgen:

Die Höhe der eigentlichen Auszahlung im Leistungsfall ist von verschiedenen Faktoren wie Schulabschluss und beruflichen Qualifikationen abhängig.

Wie hoch sind die Leistungen aus der neuen Arbeitslosenversicherung?

Individuelle Methode: Sofern innerhalb der letzten zwei Jahre ein Zeitraum mit Anspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen bestand, so werden die Leistungen ebenso berechnet wie die eines Arbeitnehmers. So erhalten Arbeitslose mit Kindern 67% des letzten Nettolohns und Arbeitslose ohne Kinder 60% des zuletzt verdienten Nettolohns.

Pauschalmethode: Sofern aufgrund mangelnder Vorraussetzungen die tatsächliche Berechnung nicht möglich ist, wird der Auszahlungsbetrag pauschal ermittelt. Dabei wird von einem angenommenen Bemessungsentgelt ausgegangen, welches sich nach der Qualifikation des arbeitslos werdenden Selbständigen richtet. Abhängig von Steuerklasse und Kindern kann dann ein monatlicher Arbeitslosenbeitrag ermittelt werden. So erhält ein Lediger mit abgeschlossener Lehre 763 EUR monatlich.

Qualifikationfikives BemessungsentgeltSteuerklasse
I /IVIIIIII + 1 Kind
Hochschul- oder Fachhochschulabschluss2.940 EUR1.041 EUR1.221 EUR1.365 EUR
Meister- oder Fachschulabschluss2.450 EUR905 EUR1.074 EUR1.201 EUR
mit abgeschlossener Berufsausbildung1.960 EUR763 EUR900 EUR1.002 EUR
ohne abgeschlossene Berufsausbildung1.470 EUR616 EUR686 EUR768 EUR

 

 

Achtung – Dreimonatige Frist keinesfalls versäumen

Im Beitrag "Lohnt sich für mich die gesetzliche Arbeitslosenversicherung überhaupt?" hatten wir bereits darauf hingewiesen, dass bei Interesse am Anschluss einer freiwilligen Arbeitslosenversicherung für Selbstständige unbedingt die dreimonatige Antragsfrist einzuhalten ist. Ein Fristversäumnis kann nicht geheilt werden. Dies gilt selbst dann, wenn die Antragstellerin oder der Antragsteller die Frist unverschuldet versäumt hat. Allerdings gilt das Datum der Ersteinreichung des Hauptantrages. Sollten also einzelne Unterlagen fehlen, weil z.B. Arbeitsbescheinigungen oder Zertifikate über Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen noch nachgereicht werden müssen, ist das unschädlich. Der dreiseitige Antrag ist auch nicht besonders kompliziert auszufüllen.

Stiefkind freiwillige Arbeitslosenversicherung

Die Bundesagentur für Arbeit (BfA) ist zwar augenscheinlich nicht besonders daran interessiert, die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige zu fördern, denn dieses Instrument wird so gut wie gar nicht beworben. Die BfA ist dennoch der erste Ansprechpartner, wenn es darum geht, eine solche Versicherung abzuschließen. In dem Antrag auf ein "Pflichtversicherungsverhältnis auf Antrag" werden neben den Angaben zur Person auch Angaben zum Versicherungspflichtverhältnis sowie Nachweise über die Zeiten der Vorbeschäftigung bzw. des Leistungsbezugs verlangt, wobei Letztere meistens nicht aktuell vorliegen, sondern im Zweifelsfall erst angefordert werden müssen. Diese Bescheinigungen können Sie direkt bei Ihrer örtlichen Agentur für Arbeit anfordern.

Bundesagentur für Arbeit berät kostenlos

Bei der Beschaffung der Unterlagen und beim Ausfüllen des Antrages helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit gerne. Gerade die Mitarbeiter in den Teams für Selbstständige kennen sich auf dem Markt aus und denken realistisch, das tatsächliche Know-how der dort Beschäftigten ist im Durchschnitt deutlich höher als angenommen. Nutzen Sie also die Möglichkeit der Beratung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BfA.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury

Finden Sie selber heraus, wie Sie es mit diesem Kurs ganz einfach schaffen, die wirklich nötigen Versicherungen auszuwählen - und zwar direkt nach dem Ansehen meines Videos.

Klicken Sie hier, um mehr über Versicherungen herauszufinden.