Pflegen Sie bestehende Kooperationen regelmäßig!

Sie haben bereits die ersten Kooperationen mit Ihren Geschäftspartnern geschlossen. Worauf Sie bei der Opens internal link in current windowGründung von Kooperationen achten müssen, haben Sie bereits gelernt. In der Euphorie des Starts gibt es in der Regel auch keine Probleme. Alle gehen freundschaftlich miteinander um. Doch das ist natürlich erst der Beginn. Um dauerhaft Erfolg zu haben, müssen Sie Ihre bestehenden Kooperationen auch pflegen, sonst verfliegt die anfängliche Euphorie wieder. Der Umfang der „Pflege“ hängt von der Kooperation an sich, den anfallenden Arbeiten und auch der Persönlichkeit der Unternehmer ab.

Was bedeutet Kooperationen „pflegen“?

Pflegen bedeutet, dass Sie sich um Ihre Kooperation und Ihren Geschäftspartner kümmern. Das erfordert Zeit und Arbeit. Doch wenn Sie das richtig anpacken, dann ist die Zeit und Kraft gut investiert. Schließlich wollen ja beide Seiten von der Kooperation profitieren. Gerade bei Kooperationen, bei denen sich die Partner nicht sehr häufig sehen, ist gute Kommunikation untereinander wichtig. Das ist aber auch von Mensch zu Mensch verschieden. Bei dem einen genügt ein kurzes Telefonat in der Woche. Ein anderer hat mehr Kommunikationsbedarf oder legt viel Wert auf persönliche Gespräche. Versuchen Sie ein Gespür dafür zu entwickeln. Verstehen Sie mich aber bitte richtig: Es geht nicht darum, die besten Freunde zu werden. Sie können auch weiterhin beim „Sie“ bleiben. Doch eine gute und konstruktive persönliche Beziehung zu Ihrem Geschäftspartner ist existenziell für Ihre weitere Kooperation. In nur sehr wenigen Fällen werden Sie erfolgreich sein, wenn Sie ständig Spannungen und Konflikte mit Ihrem Kooperationspartner haben. Und um Ihren Geschäftserfolg geht es ja schließlich!

Wie oft sollte ich eine Kooperation pflegen?

Wie bereits erwähnt, ist das von Fall zu Fall verschieden. Größere Herausforderungen treten auf, wenn die Unternehmer und auch andere Projektteilnehmer räumlich sehr weit voneinander entfernt sind. Auch hier ist eine offene und gute Kommunikation essentiell. Es kommt auch darauf an, wie umfangreich Ihre Kooperation ist und wie hoch die Abhängigkeit Ihrer Geschäftstätigkeit vom Kooperationspartner ist. Als Faustregel lässt sich festhalten: Je größer der Einfluss der Kooperation auf Ihr Unternehmen ist, desto mehr Zeit müssen Sie in die „Pflege“ investieren.

Einige Kooperationen gehen über die Landesgrenzen hinaus. Dann mögen auch verschiedene kulturelle Hintergründe eine große Rolle spielen. In so einem Fall ist es manchmal hilfreich, den Kooperationspartner auch gelegentlich persönlich zu besuchen. Das fördert den vertrauten Umgang. Außerdem lassen sich manche Herausforderungen tatsächlich besser lösen, wenn man gemeinsam „vor Ort“ ist.

In den folgenden Artikeln greife ich daher immer wieder konkrete Situationen und Fragen auf und zeige Ihnen, wie Sie das in Ihrem Unternehmer-Alltag umsetzen können:

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Zu viele Schritte?
Gründerlexikon Newsletter
Tragen Sie sich jetzt ein und erhalten Sie Hilfe und Infos!


Fragen zu diesem Thema Jetzt neue Frage stellen
3. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury


Anzeige
Banner seobillity 300x250
 Hier werben?