Am von Torsten in kurz notiert geschrieben und am 14.10.2020 um 10:33 aktualisiert
Coronavirus

Corona Geschäftsideen: Jetzt Geld verdienen mit diesen Konzepten

Hat die aktuelle Krisensituation rund um das Coronavirus auch eine positive Seite? Für findige Geschäftsleute definitiv. Durch die Angst der Menschen und die Ausnahmesituation im Land entstehen neue Bedürfnisse auf dem Markt. Wer hier clevere Angebote bietet, kann die Panik in Profit verwandeln und das Ganz ohne Wucherangebote.

Mensch mit Atemschutzmaske und eine Ansicht der Kontinente
Die Coronavirus-Pandemie schockt die Welt. Doch das Virus bietet auch Chancen.
© Gerd Altmann / pixabay.com

+++ Diese Übersicht wird laufend aktualisiert! Letzte Aktualisierung am 14.10.2020 um 10:33 Uhr. +++

Die ganze Welt wird in Atem gehalten. Wortwörtlich, denn die Panik um die Verbreitung des Coronavirus macht sich breit. Privatpersonen decken sich mit Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel, Klopapier, Konserven und anderen Dingen des täglichen Bedarfs ein. In den Medien tauchen vermehrt Geschichten über Wucherpreise von Online-Händlern auf, die sich schon frühzeitig Gedanken um das Geschäft mit der Panik gemacht haben. 

Dabei sind nicht nur Toilettenpapier, Nudeln und Atemmasken gefragt. Die aktuelle Krisensituation bietet für Start-ups, Online-Händler und kreative Unternehmer die Gelegenheit sich einen besonderen Marktvorteil zu verschaffen. 

Wählen Sie aus den Ideen:

Das Geschäft mit der Angst 

Die Angst vor der Infektion wirft bei den Menschen neue Bedürfnisse auf. Die herrschende Nudelknappheit dürfte beispielsweise dafür sorgen, dass haltbare Instant-Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform sich einer besonderen Beliebtheit erfreuen. So steigt auch die Nachfrage an Intimduschen, um sich nicht vor leeren Toilettenpapier-Regalen zu ärgern. Es gibt viele Möglichkeiten einen Markt für 'Krisen-Produkte' zu erschließen. 

Eine weitere Profitmöglichkeit, die sich in dieser Krise auftut, ist die Investition in bestimmte Aktien. Finanzexperten sprechen hier schon von "Stay-at-Home" oder "Quarantäne"-Aktien. Die Bio-Techbranche boomt schließlich und es hat ein Wettrennen um einen möglichen Impfstoff begonnen. 

Jetzt Gründerlexikon Facebookgruppe beitreten: Unternehmer helfen Unternehmern

Wenn Sie auch anderen Unternehmern helfen möchten oder selbst Fragen zu Ihrem Unternehmen haben, treten Sie der Facebookgruppe vom Gründerlexikon bei. Gern können Sie befreundete Unternehmer auch dazu einladen. Wir helfen uns gegenseitig. Jetzt Mitglied werden!

Kreativ denken und profitieren 

Unternehmer sind jetzt gefragt mit Ihren Produkten und Dienstleistungen um die Ecke zu denken und so Lücken und Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. 

Grundsätzlich kann der Unternehmer zwischen dem direkten Produktverkauf, der Vermittlung im Internet auf Provisionsbasis und dem Anbieten von Dienstleistungen wählen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass in den meisten Fällen eine Abhängigkeit von Versanddienstleistern vorhanden ist und dieser damit der begrenzende Faktor der neuen Geschäftsidee darstellt.

Direkt und selbst Produkte lokal oder in einem Onlineshop verkaufen wird für die meisten Unternehmer eine weniger sinnvolle Alternative zum eigentlichen Business sein, da innerhalb der kurzen Zeit weder Waren noch Material angeliefert werden, noch ein Onlineshop zum Verkaufen erstellt werden kann. Bleibt also nur die Dienstleistung oder die Vermittlung auf Provisionsbasis. Bei der Vermittlung kann, muss aber keine eigene Webseite vorhanden sein, ebenso bei beschriebenen Dienstleistungsideen.

Wie die Vermittlung auf Provisionsbasis über die eigene Webseite oder über Social Media (Facebook, Twitter oder WhatsApp) funktioniert, erläutert ein weiterer Artikel vom Gründerlexikon. Im Fachjargon wird diese Geschäftsvermittlung Affiliate-Marketing oder auch Partnerprogramm genannt. Dabei werden besondere Weblinks zu Produkten oder Dienstleistungen generiert und diese auf der eigenen Webseite oder über WhatsApp, Facebook oder Twitter an Freunde, Bekannte oder auch unbekannte Kontakte gesendet und empfohlen. Je enger der Kontakt und je passender die Empfehlung, umso größer der Erfolg. Amazon betreibt eines der bekanntesten Partnerprogramme, mit welchem jedes Produkt, welches auf Amazon angeboten wird, gegen Provision weiterempfohlen werden kann.

Im Folgenden lesen Sie eine strukturierte Liste von Ideen, die Sie als Unternehmer alternativ zu Ihrem bisherigen Geschäft nutzen können, um Ihr Business auszubauen oder am Laufen zu halten. Selbstverständlich müssen Unternehmer dazu bereit sein, eigene Barrieren zu überwinden, umzudenken, sehr flexibel ein neues Business zu starten. Es kann die Erweiterung des bisherigen Geschäfts sein, es kann aber auch ein völlig neues Geschäft als alternative Einnahmequelle zum stagnierenden aktuellen Geschäft werden, je nachdem was Sie können (zeichnen, programmieren ...) oder welche Waren und Produkte Sie vertreiben können:

Geschäftsideen mit Coronavirus

  1. Produkten für den Alltagsgebrauch verkaufen
    1. Nudeln, Instant Nahrung, Kakaopulver, Kartoffelbrei, Mehl, Instantbrühe, Reis, Volleipulver (hält sich besser als Frischei)
    2. Prepper Kits (Überlebenspakete mit Werkzeug, Langzeitnahrung usw. - Übertrieben? Das entscheidet jeder selbst.)
    3. Corona Bier verkaufen (auch Corona Kiste kaufen, hier)
    4. Corona Eimer verkaufen (für die Corona Party, so sieht der aus)
    5. Corona Kostüm (hier: zu Fasching etwas zu spät, aber für die Zeit nach Corona, als Erinnerung ;-)
    6. Corona Notfallpaket (hier, ähnlich Prepper kit)
    7. Pizza Corona 
    8. Corona Regenschirm
  2. Dienstleistungen anbieten
    1. Corona Cartoons zeichnen und anbieten (z.B. über Fiverr)
    2. Lieferservices: Bringdienste für Medikamente, Lebensmittel oder Kleidung
    3. Corona Song (die Leute wollen einen Corona Song, wer texten und komponieren kann, sollte diese Gelegenheit nutzen, sowas z.B.)
    4. Einkaufsservice oder Erledigungen für Rentner (in Vollschutz durchaus möglich)
    5. Schreiben Sie Texte (Diese Textportale empfehle ich.)
    6. Stellen Sie Ihre Grafikkenntnisse zur Verfügung (Diese Grafikplattformen kann ich empfehlen.)
    7. Vertrieb von Gutscheinen für die Zeit nach Corona (z.B. hier)
  3. Hygieneartikel verkaufen
    1. Hygieneduschen, Intimduschen
    2. Wegwerfhandtücher Einweghandtücher (Falthandtücher, Papierhandtücher)
    3. Seifenspender (Flüssigseife), Wegwerftaschentücher
    4. Hygieneartikel jeglicher Art für Geschäfte herstellen und vertreiben (Plexiglasscheiben, Warntafeln, Aufkleber, Desinfektionsspender, Plakate usw.)
    5. Gesichtsmasken, Atemmasken (medizinische Einwegmasken) verkaufen
  4. Zeitvertreib für Quarantäne anbieten
    1. Gesellschaftsspiele für zu Hause empfehlen (Brettspiele, Denkspiele, Geo Quiz oder Hauptstadt Quiz, Flaggen Quiz)
    2. Apps entwickeln: Beispielsweise eine App als Quarantänemelder: Wo sind Krisengebiete, wie hoch ist die Ansteckungsgefahr, darauf Werbung schalten
    3. Corona Witze (auf einer Webseite zusammenstellen und mit Google AdSense Geld verdienen)
  5. Vermittlung (Senden Sie an Freunde, Familie und Bekannte Empfehlungen)
    1. Seminare und Videokurse von A bis Z vertreiben (Sie könnten gegen Provision die Seminare vom Gründerlexikon via Whatsapp, Facebook oder Webseite vertreiben. Interesse? Melden Sie sich bei mir!)
    2. Bücher, Hörbücher, Filme und Musik zur  Quarantäne vorschlagen und mit Amazon Geld verdienen

Sie können diese Liste mit genug Einfallsreichtum schier unendlich fortführen. Wichtig für Selbstständige, Unternehmer und solche die es werden wollen ist, die Chance in dem Corona-Chaos zu sehen und als Vorteil zu nutzen.  Viele der Dinge funktionieren nur durch Partnerprogramme und Vermittlungsprovisionen im Internet, social Media und auf den eigenen Webseiten. Daher sollte man die Regeln dazu beachten!

Meine Tipps:

  1. Geld verdienen ohne Arbeit geht, ist aber schwer, hier lesen!
  2. Viele weitere Trends erhält man über Google Trends!
  3. Achtung: Nicht jede Idee ist auch gut. Jetzt Geschäftsidee prüfen - die 4 Dinge muss Ihre Idee erfüllen.
  4. Wie Sie mit Partnerprogrammen Geld verdient lesen Sie hier!

Sicherlich ist eine Pandemie nicht wünschenswert, doch das ist kein Grund nicht das Beste aus der Situation zu machen. 

Jetzt Gründerlexikon Facebookgruppe beitreten: Unternehmer helfen Unternehmern

Wenn Sie auch anderen Unternehmern helfen möchten oder selbst Fragen zu Ihrem Unternehmen haben, treten Sie der Facebookgruppe vom Gründerlexikon bei. Gern können Sie befreundete Unternehmer auch dazu einladen. Wir helfen uns Gegenseitig. Jetzt Mitglied werden!

vg wort pixel
Führt die PSD2-Richtlinie zu Umsatzeinbußen?

Jeder 5. Kunde will weniger online kaufen

Zum 14. September 2019 müssen Onlinehändler ihre Zahlungssysteme so angepasst haben, dass sie den PSD2-Richtlinien entsprechen. Natürlich sind hier weniger die Unternehmer selbst gefragt, sondern die Anbieter von Zahlungsdiensten, wie PayPal, Visa oder Sofortüberweisung. Doch die Richtlinien haben Auswirkungen auf das Kaufverhalten der Kunden. In diesem Zusammenhang sind Onlineshop Betreiber von PSD2 stark betroffen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Aktenstapel im Büro

GoBD 2019: Was ändert sich, was bleibt?

Viele Existenzgründer überlassen ihre Buchhaltung lieber einem Experten. Aber damit gehen sie nicht unbedingt auf Nummer Sicher. Wenn das Finanzamt Fehler in der Steuererklärung entdeckt, haftet allein der Geschäftsführer. Deshalb sollte jeder Unternehmer die wichtigsten Vorschriften für die Buchführung kennen. Dazu hat das Bundesfinanzministerium 2019 neue GoBD-Regelungen veröffentlicht.

Kredite für Selbstständige in der Coronakrise

Günstigerprüfung: Onlinekredit oder KfW Kredit für Selbstständige in der Coronakrise

Die Coronakrise wird für so manchen Unternehmer auch nach der Lockerung des Shutdowns noch lange anhalten. Zwar gibt es Soforthilfen, jedoch sind diese nicht für jedes Unternehmen ausreichend und geeignet. Erst recht nicht, wenn die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind. Viele Selbstständige werden daher nicht umhinkommen, ein Darlehen aufzunehmen. Das Gründerlexikon hat daher in diesem Artikel den KfW-Schnellkredit dem konventionellen Online-Kredit gegenübergestellt.

Smartphone Nutzung in Deutschland Statistik

Mobile Optimierung nötig: Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone

Mittlerweile bestimmen Smartphones und Tablets den Alltag mehr denn je. Sie liefern Informationen, werden in der alltäglichen Arbeit genutzt oder dienen der schnellen Unterhaltung zwischendurch. Im Laufe der Jahre hat sich so das Verhalten der Menschen stark geändert. Das zeigen auch aktuelle Studien des Suchmaschinenbetreibers Google, ebenso wie des Branchenverbandes Bitkom.

Wer trägt Versandkosten beim Umtausch

94% aller Online-Händler übernehmen Versandkosten beim Umtausch

Wer online kauft und die bestellte Ware umtauschen möchte, hat dabei wesentlich mehr Rechte als ein Verbraucher, der direkt im Laden etwas kauft. Für Online-Händler spielt der After-Sales-Prozess, zum Beispiel in Form von Umtausch und Rückabwicklungen, eine wesentliche Rolle bei ihrer Unternehmensplanung. Eine Studie zeigt, was Online-Unternehmer ihren Kunden über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus gewähren.

Sonnenliege am Pool mit Früchten auf einem Tischchen zum Genießen, hier reich werden

Reich werden – so klappt es nicht!

Reich werden wollen fast alle Menschen. Viele versuchen es auch, aber kaum jemanden gelingt es, denn dazu braucht man die richtige Idee. Aus einem reichen Erfahrungsschatz und dem Austausch mit anderen Unternehmern, haben wir hier ein paar Versuche das große Geld zu verdienen zusammengefasst und diese mit wertvollen Tipps sowie Vor- und Nachteilen versehen.