Das sollten Sie grundsätzlich zum Thema Steuern und Finanzamt wissen!

Sie sind Unternehmer und haben Opens internal link in current windoweinen guten Steuerberater? Das ist ein ausgezeichneter Anfang. Doch einige Dinge sollten Sie selbst wissen, wenn es um das Thema Steuern und Finanzen geht. Schließlich ist es Ihr Geld, das an Vater Staat und Ihre Mitarbeiter, an Ihr Steuerbüro und zahlreiche Lieferanten bezahlt werden muss.

gründerlexikon tipp

Adressen, Telefonnummern und Webseiten Deutscher Ämter

Viele weitere Ämter finden Sie auf http://www.aemter.org/

Auf der anderen Seite wollen/müssen Sie investieren und in Vorleistungen bei Dienstleistern gehen, auch sind Sie auf die Unterstützung von Banken, Versicherungen und Ämtern aller Art angewiesen. Die Gespräche laufen besser, wenn Sie wissen, worüber Sie reden.

Nicht zuletzt erwirtschaften Sie Umsätze, die die Grundlage für Ihren Erfolg bieten. Sie sollten entsprechend hoch sein, damit nach Abzug aller Kosten ein Gewinn übrig bleibt, von dem Sie nicht nur Ihr Unternehmen, sondern auch Ihr Privatleben finanzieren können. Ob Gewerbetreibender mit großer Firma oder Ein-Personen-Freiberufler, über manche Grundbegriffe und Zusammenhänge sollten Sie sich unbedingt informieren.

Es geht nur um das richtige Fachverständnis, nix weiter

Es geht nicht nur darum, dass Sie selbst besser mit den Zahlenwerken umgehen können, wenn Sie sie durchblicken. Es ist ebenso wichtig, dass Sie als Gesprächspartner Ihres Steuerberaters, der Kammer oder gegenüber Geschäftskollegen, Teilhabern und Dienstleistern sicherer auftreten. Das funktioniert jedoch nur, wenn Sie wissen, wovon Sie sprechen, über welche Posten und Summen Sie verhandeln wollen, wie es um Ihre Kreditwürdigkeit bestellt ist, wie das Spiel um Einsätze und Zinsen abläuft oder wie Sie Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. Sie müssen Belege korrekt aufheben und es schadet auch nicht, wenn Sie eine Ahnung davon haben, wie sich ihre Gewinn-/Verlustrechnung (GuV) zusammensetzt. Nicht zuletzt funktionieren die Gesetze des Marktes über Emotionen, aber eben auch über Geld. 

gründerlexikon tipp

Digitaler Start für Startups mit Lexoffice

Lexoffice LogoWenn Sie innerhalb der letzten 24 Monate ein Business gegründet haben oder gerade dabei sind, schenken wir Ihnen lexoffice ein ganzes Jahr lang – unkompliziert, ohne Abo-Verpflichtung.

lexoffice für 1 Gewerbe / Firma nutzen Mehrere Benutzer haben Zugriff Auf Wunsch auch Ihr Steuerberater 12 Monate lang 14,90 € sparen Mitgliedschaft endet autom. nach 12 Monaten

Beim Jonglieren mit Begriffen wie Umsatz, Skonto, Zahlungsziel, Bilanz, Buchhaltung, Controlling, Kalkulation oder Umsatzsteuer ist es hilfreich, die Spielregeln zu kennen. Weiterhin befassen Sie sich mit Mitarbeiter-Zusatzzahlungen, Betriebsfeiern und Spesen. Wenn Sie auf ausländischen Märkten unterwegs sind, benötigen Sie ein Grundwissen über EU-Regelungen, Geldtransfer, Banksysteme und anderes mehr.

Sie müssen nicht jedes Detail kennen, Ihr Steuerberater steht an Ihrer Seite. Doch ein solides Wissen hilft. Vielleicht sind Sie ein Unternehmer, der dies am liebsten in Eigenregie lernt. Oder Sie bevorzugen Teamarbeit beziehungsweise ein direktes Gegenüber, das Ihnen bei Fragen sofort Antworten liefern kann. Vielleicht treibt Sie auch der Ehrgeiz und Sie möchten nach einem Seminar oder Kurs eine Urkunde in Händen halten. Mögliche Quellen finden Sie hier (dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl, um den Einstieg zu finden; mit wenigen Klicks eröffnet Ihnen das Internet viele weitere Vorschläge):

Fragen stellen

Wenn Sie sich selbst um Steuern und Finanzen kümmern wollen oder nur gelegentlich eine Frage haben, können Sie hier Antworten erhalten:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury