Nachrichten für Unternehmer und Existenzgründer

Aufbau eines Sales Funnel
Aufbau eines Sales Funnel
©
» kurz notiert

Sales Funnel sind der Turbo für Onlineverkäufe und mit diesem Tool kinderleicht erstellt

Sales Funnel sind in aller Munde und dabei eigentlich ein alter Hut. Sie tragen dazu bei den Prozess der Kaufentscheidung sichtbar und damit optimierbar zu machen. Mit Tools wie GrooveFunnels kann mittlerweile jeder ganz ohne technisches Know-how konvertierende Landingpages und verkaufsstarke Sales Funnel aufsetzen.

neustarthilfe
Der Bund zahlt bis zu 7.500 Euro Neustarthilfe für Solo-Selbstständige.
© geralt / pixabay.com
» kurz notiert

Neustarthilfe: Bis zu 7.500 € für Solo-Selbstständige und Freiberufler

Die Bundesregierung hat im Rahmen der Überbrückungshilfe III ein neues Hilfsprogramm für Solo-Selbstständige und Freiberufler auferlegt. Der Liquiditätsvorschuss berechnet sich anhand des Vorjahresumsatzes und beträgt bis zu 7.500 Euro, die ohne Hilfe eines Steuerberaters beantragt werden können.

Leeres Restaurant
Wenn keine Kunden kommen (dürfen), nützt der reduzierte Umsatzsteuersatz wenig.
© Tama66 / pixabay.com

Umsatzsteuersenkung für die Gastronomie bis Ende 2022 geplant

Die Umsatzsteuersenkung für die Gastronomie war zunächst bis 30. Juni 2021 vorgesehen. Nun soll die Reduzierung auf 7 Prozent bis 31. Dezember 2022 verlängert werden. Solange Restaurants geschlossen bleiben, nützt das nur keinem etwas. Zudem gibt es einige Ausnahmen, bei denen der Gastronom dennoch 19 Prozent abführen muss.

kleinunternehmerregleung prüfen
Kleinunternehmer sollten die Umsatzgrenzen genau prüfen!
© Clker-Free-Vector-Images / pixabay.com

Kleinunternehmer-Status jetzt in 2021 prüfen!

Die Umsatzgrenze, um als Kleinunternehmer zu gelten, liegt derzeit bei 22.000 Euro pro Jahr. Unternehmer, die diesen Wert letztes Jahr überschritten haben, sollten nun genau prüfen, wie viel Umsatz sie voraussichtlich dieses Jahr haben werden. Wer hier zu spät prüft, muss damit rechnen, nachträglich rund 20 Prozent seiner Umsätze ans Finanzamt abführen zu müssen!

Aufbewahrungsfristen
Diese Unterlagen können Sie ab diesem Jahr vernichten.
© Monsterkoi / pixabay.com

Diese Akten können Sie in 2021 vernichten

Im Laufe des Jahres sammeln sich unzählige Belege und Rechnungen, die ein Unternehmer aufheben muss. Regelmäßig zu Beginn eines neuen Jahres können sich Unternehmer dann von einigen dieser Unterlagen dauerhaft trennen, sprich, sie vernichten. Welche Unterlagen Selbstständige ab dem Jahr 2021 bedenkenlos vernichten können, erklärt dieser Beitrag.

Erfolgreiche Verkaufsverhandlungen führen
Für erfolgreiche Verkaufsverhandlungen muss man den Kunden kennen.
© mohamed_hassan / pixabay.com
» kurz notiert

Verkaufsverhandlungen: Mit diesen 13 Tipps wirst du erfolgreich

Wer in eine Verkaufsverhandlung startet, kennt das Problem: Der Kunde versucht stets den Preis herunterzuhandeln. Das Unternehmer Verkaufen lernen müssen, sollte jedem Selbstständigen bewusst sein. Aber wie? Mit den folgenden 13 Tipps erhalten Unternehmer und Vertriebler einen Leitfaden für garantiert erfolgreiche Verkaufsverhandlungen an die Hand.

Wie sieht der ideale Kunde aus?
Was müssen Unternehmer für den idealen Kunden tun?
© mohamed_hassan / pixabay.com
» kurz notiert

Wünsch dir was: Wie sieht der ideale Kunde aus?

Der perfekte Kunde: Gibt es ihn überhaupt? Diese Frage kann klar mit Ja beantwortet werden, aber es kommt nicht nur auf die Umsätze an, die ein Kunde mit ins Unternehmen bringt, sondern auf viele andere Faktoren. Die wichtigsten sollen an dieser Stelle kurz vorgestellt werden und sollen helfen, die eigenen Kunden nach selbigen zu bewerten.

römische Statue der Gerechtigkeit
Diese Änderungen sollten Unternehmer 2021 beachten
© WilliamCho / pixabay
» kurz notiert

Was ändert sich für Selbstständige in 2021?

Das neue Jahr bringt wieder einige Gesetzesänderungen und Neuheiten mit sich. 2020 war geprägt von der Corona-Krise. Auch 2021 - und vermutlich auch darüber hinaus - wird dieses Thema präsent sein. Sowohl in Bezug auf Corona als auch unabhängig davon gibt es wichtige Änderungen. Hierbei können Selbstständige schnell den Überblick verlieren. Besonders als Jungunternehmer fehlt oft die Zeit, sich ausreichend mit den Neuerungen auseinanderzusetzen.

Behörden sind bei der Frage, wann ein Flüchtling ein Unternehmen gründen darf überfordert.
© Stefan Bayer / pixelio.de
» kurz notiert

Flüchtlingskrise: Behörden auch bei Existenzgründungsfragen überfordert?

In der aktuellen so genannten “Flüchtlingskrise”, sind viele Behörden überfordert. Das liegt nicht unbedingt an dem einzelnen Beamten, sondern an der - für diese Aufgabe - zu geringen Mitarbeiteranzahl. Man streitet sich, wie die derzeitige Situation wohl am besten zu regeln sei. Frank-Jürgen Weise, Chef der Arbeitsagentur und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge äußert sich dazu wie folgt: “Der beste Schlüssel zur Integration ist Arbeit”

Homeoffice
Bekommen auch Selbstständige und Freiberufler die Homeoffice-Pauschale von 5 Euro am Tag?
© Vlada Karpovich / Pexels
» kurz notiert

Homeoffice-Pauschale auch für Selbstständige und Freiberufler? Hier die positive Antwort vom Steuerberater!

Corona hat das Homeoffice salonfähig gemacht. Arbeiten von Zuhause aus verursacht aber auch Kosten. Mit der neuen Homeoffice-Pauschale in Höhe von fünf Euro pro Heimarbeitstag können diese von der Steuer abgesetzt werden. Aber gilt die Pauschale auch für Selbstständige und Freiberufler? Und was ist mit nebenberuflich Selbstständigen? Wir haben Steuerberater Daniel Reich gefragt.