Achtung: Selbstständigkeit im Internet geht anders!

Selbstständig im Internet, online arbeiten, der Blog als Business betreiben, es gibt viele Möglichkeiten, aber auch im Netz ist die richtige Geschäftsidee das Wichtigste. Während eine Internet-unabhängige Geschäftsidee schnell gefunden zu sein scheint, läuft das mit der Idee im Netz etwas anders. Ich möchte Ihnen einige Details im Bereich Onlinegründung zeigen, Hinweise geben, worauf Sie achten und womit Sie rechnen müssen. Es soll sich alles um die Gründung im Internet drehen, denn hier läuft wirklich einiges anders als in der normalen Offline-Welt. Dennoch: Auch im Internet müssen Sie auf Dinge wie Gewerbeanmeldung, Finanzamt und nötiges Startkapital achten. Ihre eigenen Fähigkeiten sollten Sie nicht überschätzen, was Sie am Besten mit einem Businessplan im Vorfeld herausfinden sollten. Beginnen wir mit der wichtigsten Voraussetzung, einer passenden Geschäftsidee oder ein lukratives Geschäftsmodell, um Einnahmen zu generieren und künftiges Einkommen sicherzustellen.

Ist E-Business für jederman geeignet?

Sofern Sie bereits ein lokales Geschäft haben, können Sie mit folgendem Test prüfen, ob sich die Expansion ins Internet lohnen könnte. Wenn Sie mit einer Internetgeschäftsidee komplett neu anfangen möchten, sollten Sie ebenfalls mit folgendem Fragenkatalog prüfen, ob Ihre Zielgruppe, Ihre Lieferanten und Sie selbst mit der Geschäftsidee internettauglich sind. Wie Sie eine Geschäftsidee finden, haben wir bereits in einer früheren Lektion sehr ausführlich dargestellt. Und so können Sie Ihr online Geschäftsmodell prüfen:

Je mehr Fragen Sie mit "JA" beantworten, umso eher ist eine Selbstständigkeit oder Expansion im Internet für Ihr Unternehmen sinnvoll:

  1. Benutzt der Großteil Ihrer Mitarbeiter schon regelmäßig E-Mail zur Kommunikation?
  2. Besitzen Sie einen hohen Anteil an Stammkunden?
  3. Ist eine enge Bindung zu Ihren Lieferanten vorteilhaft?
  4. Haben Ihre Kunden bereits eine eigene E-Mail-Adresse oder eine eigene Homepage?
  5. Haben Ihre Kunden einen gemeinsamen Interessenschwerpunkt?
  6. Bleiben die Rechnungssummen für Transaktionen mit Kunden meist unter 50 Euro?
  7. Ist es für Ihre Kunden wichtig zu wissen, wo sich ihre bestellten Leistungen/Waren befinden (noch im Lager, schon im Postversand etc.)?
  8. Ist es einfach möglich, die Arbeitszeit Ihrer Mitarbeiter automatisch zu erfassen?
  9. Ist es wichtig, dass viele Ihrer Mitarbeiter für Kunden erreichbar sind?
  10. Ist Ihren Kunden besserer Service wichtiger als Anonymität?
  11. Können Sie Ihren Kunden individuelle Informationen zu Ihren Leistungen anbieten?
  12. Lassen sich Ihre Leistungen über Internet ausliefern (z. B. Software oder Informationen)?
  13. Lassen sich Ihre Produkte angemessen elektronisch darstellen und beschreiben?
  14. Nutzen Ihre Kunden bereits das Internet, um nach Informationen zu suchen?
  15. Sind bei Ihren Kunden mehr rationale oder mehr emotionale Kaufmotive vorherrschend?
  16. Sind Ihre Lieferanten bereits im Internet?
  17. Sind Sie auf den Erfolg Ihrer Werbemaßnahmen angewiesen?
  18. Sollten Ihre Mitarbeiter über die Vorgänge besser informiert sein?
  19. Verändern sich Ihre Leistungen oder die Preise Ihrer Leistungen sehr oft?
  20. Verfügen Sie über Wissen, das für Ihre Kunden von Interesse ist?

Der Fragenkatalog ist auf eine generelle Entscheidung zur Anwendung von Onlineapplikationen ausgelegt. Ich habe trotzdem keine Fragen entfernt, da ich der Meinung bin, nicht nur ein Onlineshop kann für ein Unternehmen einen Mehrwert bieten oder eine gute Geschäftsidee sein, sondern auch die Nutzung von Onlineanwendungen wie Rechnungslegung, Einkauf oder Kundenbetreuung kann Synergien generieren. Selbstverständlich auch interne Onlinesysteme zur besseren Kommunikation mit Mitarbeitern oder die interne Auftragsvergabe kann online geschehen. Genau das prüft obiger Fragenkatalog und stellt am Ende fest: Sind Sie bereit dazu?

Wie finde ich die Geschäftsidee, um mich im Internet selbstständig zu machen?

Sicher lässt sich auch die Geschäftsidee so ähnlich finden, wie man es in der Welt der "nichtonline" Unternehmer gewohnt ist. Einige Beispiele für Geschäftsideen hatte ich bereits beschrieben, denn es gibt im Grunde genommen nur 7 Wege, eine Existenzgründung im Internet aufzubauen.

  1. Onlineshop betreiben
  2. Texte oder Bilder an Andere verkaufen
  3. Programmierer oder Designer
  4. selber Texte im Internet veröffentlichen (Blog, Forum oder Verzeichnis) (Siehe auch: Wichtiges zu Internettexten)
  5. Warenhandel über eBay oder Amazon
  6. mit Facebook Geld verdienen
  7. mobile Apps bei Google Play oder im iStore betreiben

Sicher gibt es auch gute Kombinationen, Nischenseiten, je nach Beruf und Fähigkeiten können Sie nebenberuflich oder in Vollzeit, als Freiberufler oder Gewerbetreibender tätig werden.

Wie erhalte ich eine Onlinegeschäftsidee für mein Business?

Da dieser Artikel nicht dem Thema des Findens einer Onlinegeschäftsidee gewidmet ist, gehen wir mal davon aus, das Sie Ihre Idee für´s Netz bereits haben, denn "die Geschäftsidee finden" geht, ebenso wie in der Nichtinternetwelt auch, über diverse Möglichkeiten, z.B.:

Eins vorweg: Die perfekte Geschäftsidee gibt es nicht, wie ich festgestellt habe. Nun möchte ich aber einige grundsätzliche Fragen klären, denn genau diese wurden schon sehr häufig im Gründerlexikon gefragt, sodass ich mich entschlossen habe, diesen Themen eigene Artikel zu widmen:

Soll ich eine Webseite kaufen oder selbst bei Null anfangen?

Das Business starten und ein Webprojekt kaufen kann einige Vorteile aber auch Nachteile mit sich bringen, welche ich genau in diesem Artikel gegenüberstellen möchte. Darüber hinaus werde ich folgende Fragen klären:

Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das

Das Motto ist bewusst überspitzt, sarkastisch mit etwas Ironie gewürzt dargestellt worden, da genau dieser Artikel das Resultat von unzähligen Fragen im Ratgeber war. Ich wollte damit den fragenden, blauäugigen und naiven Menschen ein für alle Mal erklären, dass es eben nicht so einfach geht, mit einem Onlineshop reich zu werden. Nach dem Zeitpunkt der Erstellung habe ich auf derartige Fragen immer nur noch mit dem Hinweis auf diesen Artikel geantwortet. Das verschaffte mir zum einen eine Erleichterung bei der Beantwortung, aber auch das endgültige Verstummen der Fragenden.

Unter dieser Überschrift möchte ich die wesentlichen Erfahrungen zum Thema Geld verdienen mit einem Onlineshop veröffentlichen. Dazu zählen insbesondere:

Wie baue ich einen Internetshop auf?

In diesem Abschnitt soll es genau um das Gegenteil vom Kauf einer Webseite gehen. Einen Shop aufbauen, vom ersten Tag an dabei sein, in einer Nische, nebenberuflich oder im Vollerwerb, mit oder ohne Startkapital und Businessplan. Mit allen Rechten und Pflichten, welche das Onlinebusiness dahingehend mit sich bringen (anfangs eher Pflichten). Aus diesem Grund habe ich einen Onlineshop über mehrere Monate begleitet und aufgeschrieben, was der Inhaber von Anfang an bis zur Fertigstellung getan hat, wo es Probleme beim Handel gab und durch welche Lösungen und Tipps er erfolgreich weiter gekommen ist.

Fazit

Mit einem guten Geschäftsmodell können Sie direkt zur Gewerbeanmeldung übergehen. Neben dem Aufbau Ihrer Webseite müssen Sie jedoch auch stets wissen, was Ihre Konkurrenz im Internet macht. Alle diese Aufgaben können Sie sehr gut durch sogenannte SEO Tools (Werkzeuge für Suchmaschinenoptimierung) erledigen und begleiten. Daneben gilt es aber auch die Regeln vom Finanzamt und Gewerbeamt zu beachten, Buchführung zu erledigen.

Was muss ich bei einer Internetseite alles beachten und wo bekomme ich Hilfe?

Sobald man mich nach den hilfreichsten Internetseiten zur Selbstständigkeit im Netz fragt, muss ich als langjährig erfahrener Webseitenbetreiber (seit 2004) zunächst schmunzeln.

Sicher für Anfänger und Einsteiger

Da gibts, nach langer Recherche, nur einen einzigen Blog, den ich aufgrund seines Umfangs sowie der Qualität und Nachhaltigkeit des Konzeptes empfehlen kann:

SiN - Peer Wandiger

Kostenlos von A bis Z. Peer hat sich eben nicht auf SEO oder Onlinemarketing spezialisiert und damit selbst beschnitten, sondern umschreibt das gesamte Thema der Selbstständigkeit im Netz und zwar online wie auch offline. Von Verdienstmöglichkeiten, Onlinemarketingmaßnahmen, Tests und Berichten zu Software und Tools bis hin zu Offlinethemen, wie z.B. Technik, Büro, Finanzierung oder Firmenname ist alles auf seinem Blog zu finden. Lesen Sie sich einfach die Kategorien und damit die Themen auf der Seite selbst durch 

Sistrix News - sistrix.de

Die Sistrix GmbH als Entwickler und Vermarkter der Sistrix Toolbox (wir berichteten bereits) liefert in Ihrem Newsbereich unregelmäßig aktuelle Studien aufgrund eigener Daten. So werden beispielsweise interessante Verschiebungen bei den Suchmaschinenergebnissen ausgewertet, Gewinner und Verlierer ermittelt und auch die ein oder anderen Tipps zum Thema SEO, Keywordanalyse, Wettbewerbsanalyse und insbesondere Sichtbarkeit von Internetseiten in den Suchmaschinen gegeben.

Achtung: Hinter kostenloser Hilfe versteckt sich oft kostenpflichtige Beratung

Es kommt häufig vor, dass gerade hilfreiche und informative Seiten einen ganz anderen monetären Hintergrund haben und sehr oft als Ziel eine Internetberatung oder ein anderes Consulting beherbergen. An dieser Stelle muss natürlich vor einer gewissen Befangenheit des Betreibers gewarnt werden, denn genau dieser gibt seine Informationen nur deswegen (oftmals kostenlos, aber nicht immer) ab, um bei weiterführenden Fragen oder individuellen Problem kostenpflichtige Beratung sowie Hilfe und Programmierung anbieten zu können.

Usability Blogs

Was nützen dem Internetseitenbetreiber unzählig Besucher am Tag, wunderbare Suchmaschinenpositionen und die schönsten Produkte, wenn die Besucher sich auf der Seite nicht zurecht finden? Die Bedienbarkeit der Seite führt in diesem Fall zu keinem einzigen Verkauf und somit zu keinem Umsatz für den Seitenbetreiber. Darüber hinaus verärgert er unzählige Besucher dadurch, dass sie die Seite gefrustet verlassen, sich das auch noch merken und entweder nicht zurückkommen oder beim nächsten Besuch sofort wieder abhauen. Man kann sogar von einer Rufschädigung durch die schlechte Bedienbarkeit der Webseite sprechen. Häufig sind es nur Kleinigkeiten wie: Wo kann ich mich anmelden? Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Ich finde ein bestimmtes Produkt nicht. usw.

Usabilitywissen, Verfahren, Studien und trends - usabilityblog.de

Da die dahinter stehende Firma für einen Geschäftspartner von mir sehr gute Arbeit in Sachen Beratung und Konzeptionierung eines neuen Designs auf Basis einer Usability Studie geleistet hat, möchte ich diesen Blog zum Thema Usability empfehlen. Darüber hinaus werden eben gerade Verfahren, Studien und Trends im Firmenblog veröffentlicht, was eben vor diesem Hintergrund nichts Ausgedachtes ist, sondern das Ergebnis einer jahrelangen Praxis, welche von Referenzen untermauert werden.

Foren

Gerade durch Probleme und Fragen anderer lernt man selbst am schnellsten. Das geht in einem Forum auf eine recht angenehme Weise. Das Abakus Forum hat mir dahingehend damals gute Dienste erwiesen, denn die Moderatoren haben sich gerade mit Anfängern wirklich viel Mühe gegeben.

Abakus Forum - abakus-internet-marketing.de

Die Eigenschaften eines Forums führen dazu, dass im Abakus Forum viele unterschiedliche Themen angelegt wurden, zum Beispiel zum Thema Google allgemein, Pagerank (hier habe ich damals immer zuerst erfahren, wann mal wieder ein Update von Google durchgeführt wurde), Backlinks und Linkaufbau, Domainpopularität, Contentmarketing, SEO Tools, AdSense, WebAnalytic und Controlling, Partnernetzwerke, Spider und Robots, Weiterleitung und Webprogrammierung, CMS, Hosting und Technik, Internetrecht und auch Stellenangebote uvm. - sehr vielseitig also.

Affiliate und Partnerprogramme

Der Traum vieler: Mit einer Internetseite und der Einblendung von Werbung Geld zu verdienen. Ich selbst bin erst zufällig durch meine Internetaktivität darauf gekommen, dass so etwas sehr transparent, zuverlässig und vor allem wirkungsvoll möglich ist. Wie man das genau macht und ob es überhaupt so genannte Partnerprogramme zu allen Produkten oder Onlineshops gibt, zeigen die beiden folgenden Seiten, welche ich wirklich empfehlen kann.

affiliate marketing tipps - affiliate-marketing-tipps.de

Peer beschreibt auf diesen Projekt, was man im Bereich Affliate Marketing beachten soll, er gibt Grundlagen und Basics, testet Netzwerke, beschreibt mit einer eigenen Kategorie das Partnerprogramm von Amazon, beschreibt den Relaunch einer Affliate Webseite und gibt Tipps über Schritt für Schritt Anleitungen zum Start einer Affliate Webseite. Alles wird durch etwas Suchmaschinenoptimierung, Analyse und auch Tests und Vergleichsberichte verbunden. Wer also wirklich mit einer neuen Webseite in einer Marktnische im Rahmen eines Affliate Projektes starten möchte, findet auf dieser Seite sehr gute Möglichkeiten, um viele Fehler zu vermeiden. Hätte ich sowas früher nur gehabt... ;-)

100partnerprogramme - 100partnerprogramme.de

Eine meiner Hauptaufgaben bestand in der Vergangenheit immer wieder darin, bestimmten Produkte, Dienstleistungen oder Onlineshops zu empfehlen, um bei erfolgreicher Vermittlung von Besuchern am dort generierten Umsatz mit zu verdienen, was nichts anderes bedeutet als Affliate Marketing. Die am häufigsten gestellte Frage war für mich stets: Gibt es zu diesem Produkt oder dem Onlineshop ein Partnerprogramm und wenn ja, bei welchem Netzwerk muss ich mich bewerben, um die Werbemittel für das gewünschte Produkt auf meiner Internetseite einbinden zu können?

Genau bei dieser Aufgabe hat mir die Seite 100partnerprogramme stets gute Dienste geleistet, denn hier bietet eine Art Suchmaschine eine wirkliche Arbeitserleichterung für die oben beschriebene Tätigkeit. Außerdem beschreibt Karsten Windfelder nicht nur die Partnerprogramme (es sind übrigens mehr als 100), Verdienstmöglichkeiten und Bedingungen, sondern er gibt auch zahlreiche Tipps, wie man mit seiner Webseite und dem Affiliate Marketing erfolgreicher wird, wo man optimieren kann und welche Sachen man lieber lassen sollte.

Wie werde ich mit Wordpress Selbstständig?

Weil gerade das Content Management System (kurz: CMS) WordPress sehr verbreitet und sehr gut dazu geeignet ist, um sich im Netz selbstständig zu machen, habe ich genau diesem Thema einen eigenen Abschnitt gewidmet. Wie man also WordPress dazu bringt, monatlich Geld auf´s Geschäftskonto zu spülen, das ist Thema in diesem Bereich des Artikels.

Blogprojekt - blogprojekt.de

Hier hab ich bisher erst einen Blog gefunden, der mir fundiert, praxisnah und nachhaltig genug erschien, um ihn hier zu verlinken. Sicher gibt es im Bereich WordPress noch andere gute Blogs, Sie können mir gern welche empfehlen. Peer hat als Kern des Projektes natürlich die sogenannten Plugins (kleinen Helfer bei Wordpress), Themes (Designvorlagen) sowie auch SEO, Linkaufbau und social media speziell für Wordpress im Angebot.

Programmieren, Coder Communities und Hilfe für Entwickler

Wer sein Webprojekt vollständig selbst programmiert oder zumindest Teile davon selbst anpassen, verbessern und erweitern möchte, benötigt bisweilen ein paar hilfreiche Worte, Dokumentationen oder einfach nur Beispiele, die man als Programmierer dann ändert und auf seine eigenen Bedürfnisse anpasst. Genau zu diesem Thema möchte ich hier einige Empfehlungen geben.

Q & A Plattform für Programmierer - codekicker.de

Spezielle Probleme und Fragen im Bereich Programmieren sollte man durch eine einfache Frage auf diesem Portal möglichst schnell geklärt bekommen. Hier habe ich positive Erfahrungen gemacht und konnte recht schnell mein Programm fertig stellen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man muss nicht erst einen Programmierer beschäftigen und bezahlen, denn andere Programmierer helfen hier sogar ziemlich zügig und vor allem gratis, was das Resultat dieser großen Community ist. Allerdings sollte man der Community auch dann und wann etwas zurückgeben, wenn es nur die reinste Freundlichkeit und vor allem Dankbarkeit sowie das Bewerten und Kommentieren von Antworten ist.

Doku für einige Programmiersprachen - selfhtml.org

Um eine ganze Programmiersprache oder mehrere Befehle gleichzeitig zu verstehen, sollte man sich diese sehr umfangreiche Dokumentation bedienen. Hier kann man sicher auch einzelne Probleme lösen, da auch hier eine Art Forum angeschlossen ist, im Vordergrund steht aber die Dokumentation der Programmiersprache oder von bestimmten Funktionen mit sehr hilfreichen und grundsätzlichen Beispielen. Mit dieser Seite habe ich mir selber HTML beigebracht, bzw. mein Grundwissen erheblich ausgebaut.

Wer alles liest ist deswegen kein Professor

Genau das ist auch die Erfahrung, die ich in den letzten Jahren gemacht habe. Deswegen sind meine Leseaktivitäten ehrlich gesagt auch etwas zurückgegangen. Sehr oft reichen neue Erkenntnisse, Tests und Erfahrungen von anderen nicht aus, man muss sie selber machen, man muss handeln und ausprobieren. Dabei helfen manchmal die Artikel, zum Beispiel von obigen Webseiten, aber wie man wirklich einen Onlineshop erfolgreich führt und damit Geld verdient, das muss jeder für sich selbst entdecken. Selbstverständlich kann man den ein oder anderen Fehler auf dem Weg zum großen Geld im Internet vermeiden, gerade durch die oben genannten Experten und deren Erlebnisse, jedoch ist jede Internetseite, jeder Onlineshop, jede Geschäftsidee, jede Existenzgründung und selbstverständlich jede Person anders, sodass die Probleme des Einen nicht ohne weiteres auf eine andere Person projizierbar sind. Eine Menge Fehler lassen sich bereits durch mein eBook mit den 20 Regeln, um im Internet erfolgreich Geld zu verdienen vermeiden, aber eben nicht alle. Lesen Sie auch meine Artikel: SEO Agenturen - Nepper, Schlepper, Bauernfängern? Darüber hinaus ist auch die Frage sehr entscheidend, wann ein Internetangebot privat ist und wann ein Gewerbe für die Internetseite angemeldet werden muss.

Meine Checkliste

Torsten Montag

Mein Herz schlägt für das Unternehmertum!

Seit mehr als 15 Jahren unterstütze ich als Betriebswirt, Onlinestratege, Problemlöser, Ideengeber und Betreiber des Gründerlexikons Selbstständige und Freiberufler beim Aufbau und Wachstum ihres Unternehmens. Ich biete fundiertes Fachwissen, unternehmerische Kompetenz und individuelle Beratung für Gründer und erfolgsorientierte Unternehmer.

➲ Hast Du Fragen, Herausforderungen oder Problem? Vereinbare hier einen Call mit mir!

Banner Berater werden