Vermietung von Rollstühlen und Gehhilfen

So profitieren Existenzgründer von der aktiven Generation 60+.

Deutschland braucht Rollstühle, das zeigt die demographische Entwicklung ganz deutlich. Die Nachfrage ist hoch, das Angebot bisher gering: Rollstuhlvermietung und Gehhilfeverleih ist ein lukratives Geschäft, in das es sich einzusteigen lohnt. Das Investitionsvolumen ist gering, Wartung und Versand unproblematisch und die Nachfrage das ganze Jahr über konstant. Sichern Sie sich ein zweites Standbein oder eine Existenz als Rollstuhlvermieter bei erento und profitieren Sie von unserem Know-How!

Bild: stevepb / pixabay.com

Rollstühle

Krankenkassen sparen an allen Ecken und Enden und immer mehr Menschen, die aufgrund von Unfällen oder Krankheit für kurze oder längere Zeit gehbehindert sind, mieten sich einen Rollstuhl. Zehn bis zwanzig Euro beträgt die Miete für so einen Stuhl der Marken Invacare oder Bischoff & Bischoff am Tag. Geringes Risiko und das ganze Jahr über konstante Nachfrage sind garantiert.

Erstinvestition

Mit einer Investition von nur 500 Euro sind sie dabei. Qualitativ hochwertige Rollstühle bekommen sie bereits für ein paar hundert Euro, damit steht ihrer Existenz als Rollstuhlvermieter nichts mehr im Wege. Investieren Sie auch in Sondermodelle, die strandtauglich sind oder Faltrollstühle für erhöhte Mobilität, die ab 300 Euro zu haben sind. Erschließen Sie sich damit als Rollstuhlvermieter Marktlücken! Selbst bei Kunden mit nur vorübergehender Gehbehinderung haben Sie die Investitionskosten bei Mietzeiträumen von zwei bis drei Monaten schnell wieder hereingeholt.

Gehhilfen

Unterarmkrücken, Gehwagen, Gehstöcke oder auch fahrbare Gehhilfen wie Rollatoren sind eine große Erleichterung für gehbehinderte oder ältere Menschen und ein lukratives Geschäft für Sie! Über eine Million Menschen sind in Deutschland mit Rollatoren unterwegs, Tendenz steigend. Ohne viel Aufwand können Sie sich mit der Gehhilfevermietung ein Nebenerwerb aufbauen.
Die Kosten für eine Erstinvestition bei Rollatoren betragen für qualitativ hochwertige Geräte rund 250 Euro. Achten Sie beim Kauf auf die Verarbeitung und auch auf Zubehör wie Einkaufskörbe und Schirmhalter, was für Ihre Kunden besonders interessant ist. Wir bekommen immer wieder Anfragen von Kunden, die Gehhilfen mieten möchten, bisher profitiert niemand von dieser Nachfrage: Ändern Sie das! Gehhilfen und Rollstühle können einfach versandt werden, sind ohne viel Aufwand zu warten und fast unkaputtbar. Für Vermieter, die nicht viel Zeit in Ihr Geschäft investieren möchten, ist die Vermietung von Rollstühlen und Gehhilfen ideal. Sie benötigen ein geringes Startkapital, das gut aus Eigenmitteln finanzierbar ist und keine Mitarbeiter. Rüstige Rentner wollen trotz Beschwerden nicht mehr auf Ihre Mobilität verzichten und mieten sich Gehhilfen zum Wandern oder mit Navigationsgerät: Die Bedürfnisse in dem wachsenden Markt steigen, suchen Sie sich IhreErento Weyergraf und MöllerMarktlücke und profitieren Sie davon! Der Artikel wurde zur Verfügung gestellt von erento. Über erento erento ist mit über 1,2 Mio. Mietartikeln, 760.000 registrierten Nutzern und über 10.500 Vermietern der weltweit größte Marktplatz für Mietartikel im Internet. Ob Fahrzeuge, Hüpfburg oder Gartengeräte – alles kann preiswert und unkompliziert gemietet werden. Seit acht Jahren bringt erento Mieter und Vermieter im Internet zusammen und sorgt dafür, dass kein Wunsch offen bleibt. Für Mieter ist der Dienst kostenlos. Wer über erento Artikel vermieten möchte, zahlt eine Einstellgebühr abhängig von der Kategorie in der Mietartikel eingestellt werden. Vermieter erschließen sich somit auf einfache Weise neue Umsatzfelder.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!