Geschäftsidee Nr. 4 - Geld verdienen als Onlineversicherungsmakler oder Versicherungsvermittler

Ein Versicherungsmakler wird für seine Kunden tätig, indem er Versicherungsverträge betreut, verwaltet und vermittelt. Der Bedarf an Versicherungsberatung nimmt immer mehr zu. Gleichzeitig scheuen viele den direkten Kontakt zu einem Versicherungsvertreter, der schon dreimal an der Haustür geklingelt hat.

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Der Versicherungsnehmer will sich vorab informieren und ohne großen Aufwand die für ihn günstigste Versicherung finden und abschließen. Hier tut sich für den Onlineversicherungsmakler ein breites Tätigkeitsfeld auf.

1. Was ist rechtlich zu beachten?

Mit der Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie im Mai 2007 gilt für selbständige Versicherungsvermittler eine generelle Zulassungspflicht. Versicherungsmakler bzw. -vermittler, benötigen eine Gewerbeerlaubnis nach § 34d der Gewerbeordnung (GewO). Liegt diese Erlaubnis vor, erfolgt die Eintragung in das bundesweite Versicherungsvermittlerregister. In dieses Register muss jeder Versicherungsmakler aufgenommen sein.

Ausnahmen: Ohne Erlaubnis können sich unter bestimmten Umständen klassische oder produktbezogene Versicherungsberater eintragen lassen. Näheres dazu erfahren Sie von Ihrer zuständigen IHK.

2. Wie erhalte ich die Erlaubnis?

Die Erlaubnis wird bei der zuständigen IHK beantragt. Zu dem ausgefüllten Antrag müssen u.a. folgende Unterlagen mit eingereicht werden:

  • Polizeiliches Führungszeugnis (Einwohnermeldeamt)
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Ordnungsamt)
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung ( Finanzamt)
  • Schuldnerliste ohne Eintrag (IHK)
  • kein anhängiges Konkursverfahren (IHK)
  • ausreichende Vermögensschadenhaftpflichtversicherung muss abgeschlossen werden
  • berufliche Qualifikation muss nachgewiesen werden

3. Was kostet die Erlaubnis?

Je nach Umfang der eingetragenen Tätigkeit kommen Kosten in Höhe von 240,- bis 1.500,- EUR auf den Existenzgründer zu.

4. Wo muss sich der Versicherungsmakler registrieren?

Die Aufnahme in das bundesweite Versicherungsvermittlerregister passiert ebenfalls mit Hilfe der IHK. Die Kosten für die Registrierung belaufen sich auf überschaubare 25,- EUR.

5. Wozu ist die Registrierung?

Nach der Registrierung erhält der Versicherungsvermittler eine Registrierungsnummer, die er gegenüber der Versicherungsgesellschaft und seinen Kunden angeben muss. Im Internet auf der Seite der IHK: www.vermittlerregister.info kann sich der Auftraggeber über die Zulassungsform seines gewählten Vermittlers informieren. Der Verbraucherschutz soll durch diese Transparenz verbessert werden.

6. Impressum

Im Impressum eines Onlineversicherungsmaklers bzw. –vermittlers muss neben den anderen gesetzlichen Regelungen folgendes aufgeführt sein:

  1. Versicherungsvermittlerregister (www.vermittlerregister.info): Register-Nr. D-ABC-XYZ 165
  2. Erlaubnis nach § 34 d GewO (Versicherungsmakler), erteilt durch die IHK Musterstadt

Kontakt zu den Versicherungsgesellschaften

Der Versicherungsmakler hat verschiedene Möglichkeiten Versicherungsgesellschaften in seinen Bestand zu bekommen: 

  1. Einzelne Gesellschaften kontaktieren - Der Makler kontaktiert verschiedene Versicherungsgesellschaften. Auswahlkriterien können bspw. sein: eine gute Zusammenarbeit, günstige Produkte in einem bestimmten Segment, gute Provisionszahlungen
  2. Anschluss an einen oder mehrere Maklerpools

Der Makler kann sich verschiedene Maklerpools anschließen und somit den Kontakt zu einer großen Bandbreite an Versicherungsgesellschaften herstellen.

Kontakte zu den Kunden herstellen - Kundenakquise

Versicherung.net LogoDas ist wohl in dem Versicherungsgeschäft das Schwierigste. Ein qualifizierter Kontakt zu einer Person, welche definitiv eine Versicherung abschließen oder einen Versicherungsvergleich erstellt haben möchte. Für diese Zwecke kann der Existenzgründer entweder selbst losgehen und Kunden werben. Das ist aber angesichts der derzeitigen gesetzlichen Lage nicht ganz einfach und auch nicht immer ohne weiteres erlaubt. Eine andere Variante ist das Kaufen der qualifizierten Datensätze. Der Versicherungsmakler hat also die Möglichkeit, Kundenanfragen käuflich zu erwerben. Man spricht dabei vom Datensatz kaufen. Diese Kontakte sind sehr vielversprechend, da hier bereits ein wahres Interesse an einer Versicherung signalisiert wurde und der Makler nur noch das richtige Produkt auswählen muss. Eine sehr seriöse Firma in diesem Bereich ist Opens external link in new windowfinanzen.de

Wo kann man Adressen kaufen und zu welchem Preis?

 "Adressen kaufen ist ein großes Geschäft, daher habe ich einige Firmen und auch Industrie- und Handelskammern zusammengetragen, wo Sie Adressen kaufen können, um Neukunden oder Lieferanten zu finden."

 

Versicherungsdatensätze kaufen

Opens external link in new windowfinanzen.de wurde getestet und hat dabei 5 Sterne und somit die Bestnote erhalten. Hier zeigt sich die Seriösität des Unternehmens, denn es werden nur gute Kontakte an Versicherungsmakler verkauft, so dass auch der Versicherungsmakler keinen Grund zur Beanstandung hat. Er zahlt ja letztlich auch für die qualifizierten Datensätze. Opens external link in new windowfinanzen.de prüft darüber hinaus jeden Datensatz auf Plausibilität und natürlich auf gültige Kontaktdaten, so dass falsche Telefonnummern oder E-Mailadressen nicht als qualifizierte Kontakte verkauft und gehandelt werden. Auf diese Weise bekommen auch Anfänger und gerade Existenzgründer die Chance, mit vorsortierten Datensätzen Verkaufsgespräche zu trainieren und außerdem Versicherungen abzuschließen. Das sollte dann in einem Maklerpool geschehen, so wie wir im nächsten Abschnitt einen solchen vorstellen und interviewt haben. 

Kontakte über Maklerpools zu den Versicherungen herstellen

Wir haben mit der Firma Fonds Finanz Maklerservice GmbH ein Interview zum Thema Versicherungsmakler und Versicherungsmaklerpools geführt. Die Interviewpartnerin war dabei: Ferial Azizi (Pressereferentin)

Wie viele unterschiedliche Gesellschaften sind Ihrem Pool angeschlossen?

 

Alle marktüblichen Gesellschaften.

•    In der Sparte KV: 40 Gesellschaften
•    In der Sparte LV: 93 Gesellschaften

Alle marktrelevanten geschlossenen und offenen Fonds, alle relevanten Sachgesellschaften, alle ausgewählten Bauspargesellschaften sowie alle für Baufinanzierungen relevanten Banken.

 

Nennen Sie bitte 3-5 Referenzunternehmen

 

DWS, Allianz, AXA, Versicherungskammer Bayern, Nürnberger

 

Wie finanziert sich Ihr Service?

 

Unser Service ist eines der wichtigsten Faktoren unseres Erfolges. Zu unserem Serviceumfang, gehören u.a. die kostenlose Nutzung unserer Plattform – inklusive unserer zahlreichen E-Learning Filme und Berechnungstools (LV und PKV Lotse von Softfair). Der Erfolg unserer Makler entsteht, neben den eigenen Leistungen und Fähigkeiten der Makler, durch unser umfangreiches Serviceangebot, welches allen unseren angebundenen Maklern zur Verfügung steht. Und natürlich wird unser Unternehmen durch den Erfolg der Makler gestärkt. Somit ist es uns möglich unseren Maklern einen besonderen Service zu bieten und diesen stetig auszubauen. Des Weiteren erhalten wir aufgrund der Höhe unseres Volumens höhere Provisionssätze von den Gesellschaften, so dass unser Unternehmen diesen sogenannten „Overhead“ u.a. in das Angebot der Serviceleistungen investieren kann.

 

Verlangen Sie weitere, als die gesetzlich geforderten Voraussetzungen, von den interessierten Maklern?

 

Nein, lediglich die Kriterien der IHK sind einzuhalten.

 

Gibt es durch Ihr Unternehmen eine explizierte Prüfung der Makler?

 

Bezüglich der Qualifikation eines Maklers gibt es keine explizite Prüfung. Allerdings fordern wir von unseren Maklern folgende Unterlagen, die wir im Voraus einer Zusammenarbeit benötigen:

•    Partnerbogen (steht auf unserer Website als PDF-Datei zum Download zur Verfügung)
•    Gewerbeanmeldung (bei Vorlage der IHK-Registrierung nach §34 d GewO kann darauf verzichtet werden)
•    Leserliche Kopie der Vorder- und Rückseite vom Personalausweis oder Reisepass
•    Kopie der SCHUFA-Auskunft (max. 6 Monate alt)
•    AVAD-Bestätigung (steht auf unserer Website als PDF-Datei zum Download zur Verfügung)
•    IHK-Registrierung nach §34d GewO

Bei Kapitalgesellschaften benötigen wir:

•   Selbstschuldnerische Bürgschaft im Original (Download im PDF-Format)
•   Handelsregisterauszug

•    Für Investmentprodukte zusätzlich 34c

 

Gibt es einen feststehenden Mindestumsatz der beteiligten Makler?

 

Nein, so etwas ist nicht gefordert.

 

Welche Kosten entstehen dem Makler durch die Nutzung Ihres Pools?

 

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Danke für das Interview.

Fazit

Ein erfolgreicher Existenzgründer als Versicherungsmakler kann nur aus der Kombination von Maklerpool und Kundenakquise durch entsprechende Datenliefarenten hervorgehen. Vvon Haustür zu Haustür zu gehen und "Klinken putzen" ist wohl in der heutigen Zeit zum Scheitern verurteilt. Lesen Sie aus unserer Reihe Geschäftsideen im Internet als Teil der 7 Wegen zur Existenzgründung im Internet weitere Ideen zur Selbständigkeit im Netz.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!