Ist die Idee umsetzbar?

Sie haben nun festgestellt, ob es für Opens internal link in current windowIhr Produkt einen Markt gibt, ob Sie den Opens internal link in current windowrichtigen Standort gewählt haben und die Opens internal link in current windowsaisonale Abhängigkeit geprüft. Dennoch sind Sie noch lange nicht auf der sicheren Seite. Nun müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Idee auch tatsächlich umsetzbar ist. Denn auch wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann es immer noch an Ihnen scheitern.

Bereits zu Beginn unserer Reise auf dem Weg zur Selbstständigkeit Opens internal link in current windowhaben Sie geprüft, ob Sie ein Unternehmertyp sind – und doch gibt es noch immer Unwägbarkeiten, die Sie in Bezug auf Ihre konkrete Geschäftsidee vielleicht noch nicht in Betracht gezogen haben.

Die technische und wirtschaftliche Umsetzbarkeit

Egal ob Sie ein Produkt herstellen oder eine Dienstleistung anbieten möchten, in den meisten Fällen müssen Sie die technische Umsetzbarkeit prüfen. Fehlt es Ihnen am erforderlichen Know-how und/oder an den technischen Geräten, um Ihrem Produkt die nötige Form und Funktion zu verleihen, ist die Idee zum Scheitern verurteilt.

Auch wirtschaftlich gesehen kann eine Idee Probleme verursachen. Beispiele:

  • Sie haben selbst nicht die nötigen Mittel, um die Produktion im größeren Stil anzugehen.
  • Ein externes Unternehmen mit der Produktion lohnt sich vielleicht gar nicht.
  • Es besteht zwar grundsätzlich Nachfrage nach Ihrem Produkt, doch sind die Interessenten nicht bereit, den notwendigen Preis zu bezahlen.
  • Die Kosten für die Produktion sind zu hoch und können nicht auf ein Niveau gesenkt werden, das eine annehmbare Preisfindung ermöglicht.

Die rechtliche Umsetzbarkeit

Auch rechtlich gesehen müssen Sie die Umsetzbarkeit prüfen. Ein anderes Unternehmen oder eine Privatperson könnte schon ein Patent zu einem sehr ähnlichen Produkt angemeldet haben. Eine Vermarktung durch Sie wäre dann ohne eine entsprechende Lizenzierung unmöglich. Auch marken- und namensrechtliche Aspekte sind zu beachten, wenn Sie einen Namen für Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen suchen.

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!

Natürlich sind Sie von Ihrer Geschäftsidee überzeugt, sonst würden Sie sie nicht verfolgen. Allerdings sollten Sie auch nochmal tief in sich hineinhorchen, ehe Sie durchstarten. Ist Ihr Bauchgefühl uneingeschränkt einverstanden? Oder drückt Sie irgendwo der Schuh? Räumen Sie alle möglichen Hindernisse, die Ihnen sprichwörtlich Bauchschmerzen verursachen, aus dem Weg. Mangelt es Ihnen an Personal, haben Sie nicht das Kapital, um Räumlichkeiten für die Produktion anzumieten, oder sind Sie nicht sicher, ob Sie das erforderliche Material günstig beziehen können? Nur wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass Sie die richtige Entscheidung treffen, sollten Sie Ihre Chance ergreifen und Ihr Geschäft umsetzen.

Sofern Ihre Geschäftsidee umsetzbar ist, sollten Sie im nächsten Schritt prüfen, ob Sie Opens internal link in current windowIhre Idee vor Nachahmern schützen können.

Lesen und beantworten Sie nun folgende Fragen:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!