Frage von Femina am 30.08.11

AGL II-Empfänger, Kleingewerbe angemeldet - ab wann muss ich Steuern bezahlen?

Hallo     

Ich bin AGLII Empfänger und habe vor ca. einem Jahr (10/2010) habe ich ein Kleingewerbe angemeldet.

Ich verkaufe keine Waren, es ist ein Dienstleistung, ohne Anrechnung der Mehrwertsteuer, Kleingewerberegel.

Im ersten Jahr, hatte ich noch keine Einnahmen.

Meine Frage, ab wann muss ich steuern bezahlen?

Wird AGL II komplett mit eingerechnert, also auch der Betrag der für die Miete gedacht ist?

Danke für eine Antwort.    LG Femina

Antwort von

Hallo,

Das Arbeitslosengeld ist vom Gesetzgeber steuerfrei gestellt. Dabei ist zwischen dem Arbeitslosengeld I nach dem SGB III und dem seit 2005 eingeführten   Arbeitslosengeld II, das im SGB II geregelt ist und die frühere Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe ersetzt, zu unterscheiden. Während das Arbeitslosengeld I dem Progressionsvorbehalt unterliegt, sind die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur Eingliederung in Arbeit ( Arbeitslosengeld II ) in die Steuersatzberechnung nicht einzubeziehen und lösen damit bei Überschreiten der 410-EUR-Grenze auch keine Pflichtveranlagung aus.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!