Am von Torsten in Termine und Events geschrieben
Bewerten Sie jetzt!
Dieser Artikel ist am 30.12.2017 abgelaufen, d.h. die Veranstaltung, der Termin oder die Meldung ist damit nicht mehr gültig bzw. nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Gründer

Die Gründer von morgen im Future Cam

4 Tage die eigenen Stärken testen, sich selbst und seine Kompetenzen besser kennenlernen und wichtige Kontakte knüpfen – das Future Camp ist das Highlight für die fünf Siegerteams des Deutschen Gründerpreises für Schüler. Auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark erhielten die 25 Jugendlichen vom 21. - 24. September ein Persönlichkeitstraining von erfahrenen Coaches und Referenten der Gründerpreis-Initiatoren stern, ZDF, Sparkassen und Porsche.

Oranges Bild mit Schriftzug "Deutscher Gründer Preis"
Wettbewerb zum "Deutscher Gründer Preis".
© Start2go / https://www.dgp-schueler.de/top/index.html

Von den Profis lernen

Wie stelle ich meine Idee in kurzer Zeit überzeugend dar? Worauf kommt es im Assessment-Center an? Wie lassen sich Prozesse in Unternehmen optimieren? Unternehmerisches Know-how, aber auch Teamspirit und Organisationsgeschick sind wichtige Kompetenzen, die beim Future Camp vermittelt werden. „Es war wirklich spannend, die Medien- und Wirtschaftsprofis zu treffen, ihre Erfahrungen und ihr Feedback zu hören. Wir haben viel über Wirtschaft, aber auch über uns selbst gelernt“, sagt Sebastian Kral vom diesjährigen Siegerteam Kabibe. „Spaß hatten wir dabei natürlich auch z. B. beim Floß bauen. Hier war es wichtig, dass alle im Team mithelfen und wir uns auf jedes Mitglied verlassen können“.

Sebastian Kral und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter Denise Conka, Reshad Qarizada, Amelie Ernst und Simon Rödel vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen gewannen den diesjährigen Gründerpreis für Schüler mit ihrer Geschäftsidee einer beschichteten Handyhülle, die Wärme oder Kälte thermoelektrisch in Strom umwandelt. Der Vorteil: Das Handy wird geschützt und gleichzeitig ohne Kabel aufgeladen, beispielsweise durch direkte Sonneneinstrahlung oder einfach in der Hosentasche.

Hintergrund des Events:

Mehr als 78.000 Jugendliche haben seit 1999 am Deutschen Gründerpreis für Schüler teilgenommen. Die Teams ab der 9. Klasse von allgemein- oder berufsbildenden Schulen verwandeln in dem internetbasierten Wettbewerb ihre Ideen in fiktive Unternehmenskonzepte inklusive Businessplan und Marketingstrategie. Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel ist neben den Kategorien StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk eine Kategorie des Deutschen Gründerpreises. Ausgerufen von stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, geht dieser Preis seit 1997 an herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel ist es, das Gründungsklima im Land zu fördern und potenziellen Unternehmern Mut zur Selbstständigkeit zu machen.


 

vg wort pixel

Nachwuchsgründer an den Start!

Vier Monate Unternehmer spielen, eine fiktive Geschäftsidee erarbeiten und persönliche Stärken für die berufliche Zukunft weiterentwickeln – das bietet der Deutsche Gründerpreis für Schüler Jugendlichen ab 16 Jahren. Noch bis zum 15. Februar können sie sich zur Spielrunde 2016 anmelden.

Mobile Optimierung nötig: Immer mehr Menschen surfen mit dem Smartphone

Mittlerweile bestimmen Smartphones und Tablets den Alltag mehr denn je. Sie liefern Informationen, werden in der alltäglichen Arbeit genutzt oder dienen der schnellen Unterhaltung zwischendurch. Im Laufe der Jahre hat sich so das Verhalten der Menschen stark geändert. Das zeigen auch aktuelle Studien des Suchmaschinenbetreibers Google, ebenso wie des Branchenverbandes Bitkom.

Vorbereitungshandlungen begründen Beginn der Kleinunternehmertätigkeit

Unternehmer die im Gründungsjahr zwar keine Umsätze haben, aber dennoch die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen wollen, können dies durch Vorbereitungshandlungen tun. Das sollte jedoch gut dokumentiert werden. Der Vorteil: Im darauffolgenden Jahr, indem die unternehmerische Tätigkeit so richtig startet, steht die Umsatzgrenze von 50.000 Euro zur Verfügung.