Welchen Umfang sollte der Businessplan haben?

Wie viele Seiten sollte ein Businessplan haben? In diesem Thema sind Experten geteilter Meinung. Informationsblätter des Bundesministeriums schreiben, dass bei einer Kleingründung der Businessplan einen Umfang von 5 Seiten haben sollten. Sicher kann das Konzept eines Kleinunternehmers nicht 35 Seiten füllen, man sollte sich jedoch nicht unbedingt an einen derartigen Richtwert klammern.

gründerlexikon tipp

Laden Sie jetzt den kostenlosen Businessplan Ratgeber herunter

Niemanden kann Ihnen vorschreiben, wie Sie Ihren Businessplan gestalten und gliedern. Aber Sie sollten eine Struktur wählen, die von Banken und Investoren geschätzt und verstanden wird. Diese haben die Experten von Gründerschiff in einem kostenlosen Ratgeber für Sie zusammengestellt.

In diesem Ratgeber lernen Sie:

  • Welche Aspekte Sie im Businessplan wie behandeln müssen, damit er überzeugend wirkt
  • Wie Ihr Businessplan Ihnen auch in Zukunft in Notsituationen hilft, damit Sie keinen Schiffbruch erleiden
  • Mit welchen Kniffen Sie Ihren Businessplan mühelos aufwerten, um professioneller aufzutreten und mit hoher Selbstsicherheit die Deals bekommen, die Sie möchten
  • Wie Sie frühzeitig mögliche Gefahren und passende Alternativen erkennen.
→ Kostenlosen Businessplanratgeber jetzt lesen

Die persönliche Haltung gibt den Umfang des Konzepts vor

Die Seitenzahl bestimmt sich in Abhängigkeit von der persönlichen Haltung zur eigenen Geschäftsidee. Ein zielstrebiger Jungunternehmer mit einem guten, auch selbst entwickelten Produkt, wird einen viel umfangreicheren Businessplan vorlegen, als ein Arbeitsloser, der den Weg in die Selbständigkeit wählt, um vor den Sanktionen der Bundesagentur für Arbeit zu flüchten. Ziel ist es, in Anlehnung an dieses E-Book, das jeder sein eigenes Konzept nach bestem Wissen und Gewissen zu Papier bringt und einen eigenen 10 – seitigen Businessplan vorlegen kann und zwar ohne fremde Hilfe! Dieser kann und sollte im Anschluss jedoch noch mal von einem Unternehmensberater oder Steuerberater geprüft werden, doch die gröbste Arbeit ist getan und zwar vom Gründer selbst. Der Vorteil dieser Methode ist eindeutig und liegt auf der Hand: In Sachen Existenzgründung, Geschäftsidee und Rentabilität macht dem Gründer anschließend keiner mehr was vor, denn er hat sich ja ausgiebig mit seinem eigenen Konzept beschäftigt und dieses schlüssig erstellt. Es gibt dann keine Überraschungsfragen mehr, was gerade bei einem Bankgespräch sehr vorteilig für den Existenzgründer ist.

gründerlexikon tipp

E-Book: Businessplan mit Muster und Vorlagen

Businessplan CD CoverDie inhaltliche Gliederung eines Businessplanes ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Es empfiehlt sich jedoch an die in diesem E-Book beschriebene und bewährte Reihenfolge zu halten.

Das E-Book umfasst folgende Inhalte:

  • 12 Kapitel auf 26 Seiten in PDF (1,6 MB)
  • Musterfinanzplan (Mustermalermarkt auf 7 Seiten)
  • 3 Ausfüllvorlagen
    • Rentabilitätsvorschau,
    • Kapitalbedarfsplan und
    • Liquiditätsvorschau

Hier E-Book Businessplan mit Muster und Vorlage für den Finanzplan downloaden.

Den Businessplan aus dem Kopf schreiben

Übrigens, wer seine Opens internal link in current windowGeschäftsidee selbst gesucht und bereits theoretisch im Kopf gespeichert hat, der schreibt einen solchen Plan so zusagen aus dem Gedächtnis. Er muss nicht nachschlagen oder recherchieren, denn alles ist bereits in seinen Gedanken vorüberlegt. Der Plan schreibt sich so schneller als man glaubt. Außerdem entstehen während des Schreibens weitere Ideen oder Verbesserungen des Konzepts. Aber Vorsicht, zu lange Geschäftspläne möchte auch niemand lesen. Im folgenden Teil werden die Opens internal link in current windowhäufigsten Fehler beim Businessplan vorgestellt.

Lesen Sie weiter:

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema