Wie kann ich die Zahlungsfähigkeit zuverlässig prüfen?

Neben den bereits beschriebenen klassischen Auskunfteien (Schufa, Creditreforum) drängen immer mehr Internetportale auf den Markt, die ebenfalls Bonitätsauskünfte gewähren. Das Problem bei der reinen Onlineauskunft ist, dass sie die Quelle ihrer Datenerhebung recht unterschiedlich oder nur sehr allgemein angeben oder auch gar nicht. Der Unternehmer muss vor dem Auskunftsersuchen nachforschen, woher die erhobenen Daten stammen und einschätzen, wie aktuell und zuverlässig die Auskünfte sind. Einige Onlineportale wollen wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen.

firmenwissen.de (Verband der Vereine Creditreform e.V.)

FirmenWissen

Hier habe ich bereits selbst Auskünfte eingeholt und war sowohl mit dem Ablauf, den Preisen und den gelieferten Infos sehr zufrieden. firmenwissen.de kann ich daher nur empfehlen.

Onlineauskunft DWA Wirtschaftsauskunft GmbH

Über die DWA Wirtschaftsauskunft GmbH können Unternehmer Auskünfte über Privatpersonen und Firmen beziehen. Ihre Quellen gibt die DWA unter anderem mit dem Bundesanzeiger, Handelsregister, Genossenschaftsregister und dem Schuldnerverzeichnis an. Die Abrechnung der Auskünfte erfolgt in Einheiten. So kostet ein einfacherVerbrauchercheck eine Einheit, die einen Wert von 13,50 Euro darstellt. Eine umfassende Wirtschaftsauskunft über Ihren Geschäftspartner schlägt mit fünf Einheiten, also 67,50 Euro zu Buche.

Der ebenfalls angebotene Kontocheck ist praktisch und günstig für Unternehmen, die fällige Rechnungsbeträge beim Kunden abbuchen. Für gerade mal 1,35 Euro überprüft der Unternehmer so, ob die angegebene Kontonummer und Bankleitzahl gültig ist. So können abbuchende Unternehmen Rücklastschriften und damit verbundene Kosten vermeiden.

Vorteile der Internetpräsenz

Die DWA gibt sowohl ihre Quellen an und ist unter einer Festnetznummer erreichbar.
www.dwa-wirtschaftsauskunft.de

Onlineauskunft DEMDA

Hinter dem Kürzel DEMDA verbirgt sich die Deutsche Mieter Datenbank KG. Diese Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine umfassende Datenbank über Mieter anzulegen. Dadurch ist eine aussagekräftige Plattform fürsichere Vermietungen entstanden. Diesen Service wissen Vermieter besonders hoch zu schätzen.

Die Datenbank umfasst notorische Mietpreller, Chaosmieter und am wichtigsten auch die Mietnomaden. Weiterhin können Unternehmer bei dieser Auskunftei auch Informationen über Privatpersonen oder Geschäftspartner erhalten. Ein einzelner Mietercheck kostet 15,90 Euro. Für Unternehmen, die einen großen Wohnungsbestand zu vermieten haben, bieten sich die günstigeren Paketpreise an. Bonitätsauskünfte sind bei der DEMDA ab 8,50 Euro zu haben.

Nachteil der Internetpräsenz

Woher die Daten der Auskunftei stammen, enthält uns die Firma vor. Die angelegte Seite zur Datenerhebung ist praktisch leer.

Vorteil der Internetpräsenz

Die Deutsche Mieter Datenbank KG ist unter einer Festnetznummer erreichbar.

www.demda.de

Onlineauskunft CreditPass

Mit CreditPass hat das Gründerlexikon eine online Auskunft gefunden die von sich behauptet, auf einer zentralen Plattform alle Abfragen einzelner Auskunfteien zu vereinigen. Dazu werden die Daten aller renommierten Auskunfteien wie bspw. SCHUFA, Bürgel und Creditreform genutzt. Angeboten werden alle relevanten Abfragearten von der Personenauskunft und Firmenauskunft bis hin zum GeoIP. Besonders interessant ist das Angebot der CreditPass an Schnittstellen zur direkten Abfrage. Das Angebot reicht von ElectronicSales über xt: Commerce bin hin zu SAP und verbindet klassische Warenwirtschaftssysteme mit dem Abfragesystem.

Nachteil der Internetpräsenz

Auch bei CreditPass erhält der Unternehmer auf der Seite selbst keine Preisauskunft. Preisangebote werden von der Firma nur individuell zugeschnitten geliefert. Auf Nachfrage bekamen wir umgehend die Preisliste für verschiedene Abfragemodelle per Mail zugesandt.

Preisliste_creditPass Tarif_Basic_04-2011 (PDF, 69 KB)
Preisliste_creditPass_Premium_04-2011 (PDF, 110 KB)
creditPass_Sonderkonditionen_gambio_04-2011 (PDF, 85 KB)

Weiterer Vorteilder Internetpräsenz

CreditPass ist unter einer Festnetznummer erreichbar. Ohne Wartezeit kümmert sich ein kompetenter Mitarbeiter um die Anfragen.

www.creditpass.de

Onlineauskunft Pivascore

Die Internetplattform Pivascore verspricht Auskünfte über Privatpersonen und über Firmen. Für die Aktivierung und Freischaltung sind einmalig 19,00 Euro fällig. Eine vollständige Auskunft kostet 2,99 Euro, die Abfrage der so genannten harten Merkmale kostet dagegen nur 1,99 Euro. Zu den harten Merkmalen zählen beispielsweise die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung oder die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Nachteile der Internetpräsenz

Der Internetauftritt von Pivascore gibt keinerlei Auskunft über die Quelle ihrer Daten. Telefonisch ist die Firma nur unter einer sogenannten Servicenummer erreichbar.

www.pivascore.de

Fazit

Die Internetseiten die online Bonitätsabfragen anbieten, sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Die Redaktion vom Gründerlexikon fand bei Ihrer Recherchetätigkeit, dass das Angebot von firmenwissen am vielversprechensden ist. Die Datenquellen, die Anbindung, die Verwendung der weitreichenden Schnittstellen die kompetente Komunikation haben uns überzeugt.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Bonitätsauskunft:

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema