Frage von Jean am 23.06.14

Unternehmergesellschaft ohne Umsatz, Softwareentwicklung, Folgekosten

 

Guten tag,

 

wir (ich und 2 Kollegen) würden gerne UG gründen die in der Branche Softwareentwicklung, explizit Spiele für Android, Apple und Windowsgeräte tätig ist.

 

Da die UG in den ersten ein bis zwei Jahren keine Umsätze machen wird, wir wollen die ersten Spiele komplett kostenlos veröffentlichen (dies bezieht auch keine Werbung ein),

 

um unser Studium/Ausbildung zu beenden und erstmal in der Branche Fuß zu fassen.(Es könnte ja möglich sein dass unsere Spiele totale flops werden)

 

Nun stellen sich uns einige Fragen zu den Folgekosten.

 

 

 

Mit welchen Kosten müssen wir für die doppelte Buchführung und die Jahresbilanz rechnen?

 

Wie hoch ist in etwa die Grundgebühr der IHK?

 

Gibt es sonstige Folgekosten mit dennen wir rechnen müssen?

 

 

 

Wir haben uns für eine UG entschieden da wir die beschränkte Haftung nicht missen wollen.

 

Wir werden peinlichst genau darauf achten keine Rechte zu verletzen aber zu Zeiten in dennen

 

Candy Crush saga wegen Namensähnlichkeiten die Klage gegen Banner saga gewinnt kann man sich nie sicher sein.

 

 

 

Vielen dank schonmal für die Antworten und/oder für das Durchlesen.

 

mfg

 

 

 

Jean

Antwort von

Hallo Jean,

 

 

 

die Kosten der Buchführung hängen ua. vom Umsatz ab. Weitere Informationen hab ich in dem folgendem Artikel dazu verfasst. Einfach dort auf den Link Gebührenrechner klicken.

 

 

 

 

 

Wie es bei einem Steuerberater ist, der nicht online (wie in obigem Link beschrieben) seine Dienste anbietet, kann ich nicht sagen, nur eins, die Steuerberater unterliegen der Steuerberatergebührenverordnung und müssen sich daher an gewisse Preise halten, sie können zwischen einem Mindest- und eine Maximalpreis variieren. Der obige online Steuerberater hat dahingehend recht günstige Preise, ihr könnt ja gern mal diesen mit einem lokalen Steuerberater vor Ort vergleichen.

 

 

 

Selbstverständlich kann man die Buchführung auch von einem Bilanzbuchhalter oder eine Buchführungsbüro (sofern sie es dürfen und berechtigten) durchführen lassen. Die Steuererklärungen selbst, dürfen aber nur von einem Steuerberater durchgeführt und erstellt werden, von dem her empfehle ich immer: gleich zu einem Steuerberater zu gehen, gerade wenn es um eine Kapitalgesellschaft geht.

 

 

 

 

 

Kosten für die Beiträge bei der IHK:

 

 

für Existenzgründer gibt es da in der Regel Ausnahmeregelungen, ob die aber auch für Kapitalgesellschaften gelten, weiß ich nicht. Ruf doch einfach bei der IHK an.

 

 

Ich habe mal schnell bei der IHK Frankfurt nachgesehen, beitragsfrei sind dann nur Existenzgründer, die nicht in das Handelsregister eingetragen sind, daher zählt einer Unternehmergesellschaft, welche ja Kapitalgesellschaft ist (ähnlich wie die GmbH) nicht dazu. Ich habe aber das Gefühl, dass das jeder IHK in Deutschland für sich selbst entscheidwn und demzufolge anders machen kann, wie auch unsere Umfrage vom Gründerlexikon zu den unterschiedlichen Gebühren eines Existenzgründerseminars bei den IHKs gezeigt hat.

Sonstige Kosten

 

Sofern die Gesellschaft, deren Gesellschafter und die Mitarbeiter keine zusätzlichen Betriebsausgaben erzeugen, Fall noch keine Kosten an. Was ist aber mit den Gehältern für die Geschäftsführer? Das muss doch auch regelmäßig bezahlt, überwiesen werden und somit sind regelmäßig Betriebsausgaben vorhanden?

 

 

 

Wenn ihr schon Apps für Smartphones erstellt und diese in den Marktplätzen kostenlos anbietet, warum integriert ihr da nicht Werbenetzwerk wie Admobs (Google) oder iAd (Apple), um wenigstens ein paar Einnahmen zu haben und damit die geringen Fixkosten abzufangen?

 

 

 

Ich habe selbst einige Apps erstellt oder erstellen lassen und da so meine Erfahrungen gemacht. Sowohl mit kostenlosen als auch kostenpflichtigen Bereich. Ich könnte euch dein Lied davon singen. Wenn Ihr wollt, könnten wir uns dahingehend verständigen. Telefonisch oder auch per E-Mail direkt.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!