Frage von Schwathinio am 04.10.10

Kann man beim Kleingewerbe die Fahrtkosen absetzen?

Hallo,

ich würde mich gern erstmal nebenberuflich mit einem Kleingewerbe selbstständig machen und zwar als "Gute Fee" für Senioren. Ich möchte kleine Dinge im Haushalt erledigen und z.B. Einkaufsservice, Botengänge (Post, Behörden...), Arzt- u. Apothekenbesuche, Grabpflege, Betreuung der Wohnung/Haus bei Abwesenheit, Organisation von Feierlichkeiten, Spaziergänge, Gesellschaft (Vorlesen, Gesellschaftsspiele), Erledigung Schreibarbeiten und Telefonate, Friefhofsbesuche, Hilfe bei Neuanschaffungen, Hilfe bei Handwerksleistungen (Überwachung) u.s.w.

Eigentlich alles bis auf medizinsche Versorgung.

In unserer kleinen Stadt gibt es sowas nicht, nur die großen Pflegeeinrichtungen, die überwiegend nur die Versorgung machen. Bei mir soll das persönliche und vertrauensvolle im Vordergrund stehen. In der Kleinstadt kennt man sich, so dass ich hoffe, wenn ich gut bin, dass es sich schnell rum spricht. Weiterhin will ich Flyer verteilen und Visitenkarten. Hauptberuflich arbeite ich vormittags bei einer Zeitung, so dass ich kostenlos kleine Anzeigen schalten kann. Reich wird man nicht, aber zum Leben reicht es. Ich würde z.B 10 Eur die Stunde nehmen und halt Pauschal, je nachdem was man hat.. Bei Fahrten evtl. 0,30 EUR/km.

Kann man eigentlich beim Kleingewerbe die Fahrtkosen absetzen?

Antwort von

Klingt gut, auch die Voraussetzungen scheinen zu stimmen, da nebenberuflich.

Kann man eigentlich beim Kleingewerbe die Fahrtkosen absetzen?



Selbstverständlcih, dass ist nicht an Kleinunternemer oder hauptberuflich selbständige gebunden. Hier kannst du alles zu den Fahrtkosten nachlesen.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!