Forderung und Förderung der Kreativität der Mitarbeiter

Nichts ist in einem Unternehmen wichtiger, als Mitarbeiter, die durch Kreativität glänzen und andere Mitarbeiter mitreißen können. Deswegen ist es wichtig, alle seine Mitarbeiter zu fördern, und nicht nur diejenigen, die mit dem Stoff nicht mitkommen.

Bild: stokpic / pixabay.com

Hinter einem erfolgreichen Unternehmen stehen als treibende Kraft immer talentierte Mitarbeiter. Es ist für jedes Unternehmen wichtig, kreative Mitarbeiter zu finden und sie dann auch halten zu können. Im globalen Kampf um die Talente der Arbeitswelt steht man sehr schnell auf der Verliererseite, wenn man es nicht schafft, diese Talente letztendlich in der eigenen Firma zu halten.

Wie man Kreativität organisieren kann

Erstes Gebot für einen Manager oder auch dessen Chef ist es: Den Mitarbeitern muss immer der Rücken frei gehalten werden, denn wenn die Mitarbeiter sich keine Gedanken darum machen müssen, wer ihr Kind versorgt, wenn es krank ist, oder wer es von der Schule abholt oder Ähnliches, dann arbeiten die Mitarbeiter wesentlich entspannter und kreativer. Aufgabe des Managers ist es, bei seinen Mitarbeitern die Kreativität entfachen zu lassen. Aber Kreativität entsteht nur durch Beziehungen, also durch Menschen, die schon längere Zeit zusammenarbeiten, deswegen ist es wichtig, seine Mitarbeiter langfristig binden zu können.

Förderung des Mitarbeiters durch Gespräche

In einem persönlichen Gespräch kann sehr schnell klar werden, was den Mitarbeiter an seiner kreativen Entfaltung in dem Unternehmen hindert. So wird schnell ersichtlich, ob es Probleme zwischen den Mitarbeitern gibt, die die Kommunikation untereinander hindern, oder ob es an etwas anderem liegt. Liegt das Problem nicht an der Kommunikation, so kann man es in den meisten Fällen durch eine gezielte Förderung in Angriff nehmen und beseitigen.

Denn wenn der Mitarbeiter gezielt gegen seine Schwächen gefördert und weitergebildet wird, wird sich sehr schnell auch wieder ein Erfolgserlebnis einstellen. Und nur durch Erfolgserlebnisse werden auch in Zukunft weitere Erfolge verzeichnet und der Mitarbeiter ist motiviert, weiterzumachen.

Aber nicht nur generelle Kommunikation ist wichtig, sondern auch ganz besonders die innerbetriebliche Kommunikation spielt eine große Rolle. Mehr dazu kann im nächsten Artikel gelesen werden.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!