Frage von Becker am 20.03.12

Gibt es eine Pflicht zur Rentenversicherung?

Hallo guten Morgen,

ich möchte mich mit einem Nagelstudio selbständig machen. Allerdings als Kleinuntenehmen. (Unter 17.500€)

War bei der HWK zum Beratungsgespräch. Dort sagte man mir, ich müsse a) meine Rentenversicherung halbieren: b) mich freiwillig Rentenversichern: oder c) den vollen pflichtanteil der Rentenvers. zahlen.

Außerdem müsse ich mich bei der Berufsgenossenschaft melden. Mir war nicht bekannt, dies alles auch als " Kleinunternehmer" zu tun!!!

Meine Frage:

Wer kann mir genau sagen, wo ich detailierte Auskunft für den Start einer Existenzgründung (Kleinunternehmen) (RV, KV...)

bekomme?

Antwort von

Hier erst mal zwei Artikel zum Lesen:

Krankenversicherung nur, wenn sie nirgendwo anders krankenversichert sind.

Rentenversicherung nur, wenn sie Rentenversicherungspflicht sind.

Berufsgenossenschaft wird in der Regel automatisch informiert, wenn sie das Gewerbe anmelden. Manchmal kann man sich befreien lassen, wenn man nachweist, dass man bereits eine private Unfallversicherung hat. Sehr oft muss man aber dort zahlen, ich würde probieren, mich befreien zu lassen, wegen Nebengewerbe oder Kleinunternehmerregelung. Berufsgenossenschaften sind dahingehend ziemlich schwierig, die wollen einfach nur das Geld haben.

auch zum Thema Nebengewerbe und Berufsgenossenschaft haben wir einen Artikel verfassen.

ich hoffe das konnte soweit erstmal helfen. Für weitere Fragen würde ich mich direkt an die Krankenkasse, die Rentenversicherung oder die Berufsgenossenschaft finden. Die Handwerkskammer oder IHK sind in der Regel keine wirkliche Hilfe.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!