Frage von Tina am 14.03.12

Welches Gewerbe muss ich anmelden?

Hallo zusammen,

ich bin in eine neue Stadt gezogen und möchte hier, da ich aus dem Allgäu komme, ein zweites Standbein fassen und Käse aus dem Allgäu vertreiben. Da die Nachfrage wohl sehr groß ist möchte ich das ganze etwas größer aufziehen - zuerst möchte ich mal Flyer verteilen und so sehen wie groß genau das Interesse ist - danach folgt ein Online-Shop.

Den Käse lasse ich mir nach eingegangener Bestellung direkt verpackt aus dem Allgäu liefern bzw. hole ihn dort ab und verteile ihn hier quasi nur noch.

Ich muss dazu sagen dass ich bzgl. rechtlichen Vorgaben dazu noch überhaupt keine Ahnung habe - was für ein Gewerbe muss ich heirfür anmelden, was muss ich beachten, wie sieht es mit USt etc. aus? Was zählt dann als Einnahmen, was kann ich absetzen etc.

 

Ich wäre sehr sehr dankbar wenn mir jemand dazu die wichtigsten Daten nennen könnte damit ich nichts falsch mache :-)

 

Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort von

Hallo,

Ich muss dazu sagen dass ich bzgl. rechtlichen Vorgaben dazu noch überhaupt keine Ahnung habe  

dann sollten Sie sich am besten einen Steuerberater suchen und den persönlich um Rat bitten. Denn da gibt es sehr viele Punkte zu beachten.

Hier wären nur einige zu nennen:

- die Gewerbeanmeldung erfolgt bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung

- Wollen Sie das Gewerbe von Ihrer Wohnung aus betreiben?

- Darf das Gewerbe gewerberechtlich überhaupt von diesem Standort aus betrieben werden?

- Sie wollen Lebensmittel verkaufen, da gelten besondere strengere Vorschriften (bei der örtlichen IHK erkundigen)

- Die Frage nach der Umsatzsteuer ist über die Höhe Ihrer voraussichtlichen Einnahmen, Ihres Investitionsbedarfs und die Art Ihrer Kunden (privat oder gewerblich) zu beantworten.

- Welchen Versicherungssschutz benötigen Sie (Stichwort: Produkthaften! Was ist bei Verunreinigungen, wenn der Hersteller bereits insolvent ist, dann haften Sie als Händler!) - Versicherungsvertreter fragen

- und und und

Ein Steuerberater kennt sich zwar nicht mit all diesen Dingen aus und darf auch nicht bei allen Sachen beraten, aber er kennt - aufgrund seiner Berufserfahrung mit seinen bisherigen Madnanten - zumnindest die Problemfelder und weiß in der Regel wo man die Lösung dazu erhält, wenn er sie nicht selbst kennt.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!