Frage von Ute am 02.01.11

Muss ich meinen Gewinn aus dem Nebengewerbe versteuern?

Ich bin in einer Festanstellung. Zusätzlich betreibe ich ein Nebengewerbe als Barkeeperin und habe daher die Kleinunternehmerregelung gewählt, da ich monatlich nicht über die 400 € komme.

Muss ich dann mein Gewinn aus dem Nebengewerbe noch versteuern? Oder zählt dies gleich wie bei einer Nebentätigkeit als Pauschalkraft?

Antwort von

Hallo,

" Nebengewerbe" - " Kleinunternehmerregelung" - soweit ok.

"nicht über die 400 € komme" - "Pauschalkraft" - ??

Also, fragen Sie einfach Ihren Auftraggeber/Arbeitgeber des "Nebengewerbes", ob er für Ihr Honorar eine Pauschalabgabe von 30 % an die Bundesknappschaft abführt?

Ist dies der Fall, handelt es sich um einen sogenannten Minijob, und kein Nebengewerbe.

Ist dies nicht der Fall, dann handelt es sich voraussichtlich um ein Nebengewerbe, sofern man als Barkeeperin überhaupt für ein Lokal/Hotel selbständig tätig sein kein (meines Erachtens Arbeitnehmertätigkeit), und somit im Rahmen der Einkommensteuererklärung zusätzlich zu versteuern.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!