Frage von Matthias am 01.07.10

Kann ein Hartz IV-Empfänger einen Kredit oder einen Gründungszuschuss bekommen?

Guten Tag,

möchte mich selbstständig machen, aus Hartz 4 heraus. Geschäft: Import von einem feinmechanischen Artikel aus Korea und eigener Vertrieb. Konkurenzloses (mein eigenes) Produkt, welches weltweit verkauft werden kann, da Nachfrage international vorhanden. Ein Kundenstamm kann natürlichich erst nach Erscheinen des Produktes aufgebaut werden. Das koreanische Unternehmen, welches mich beliefern würde, setzt weltweit die Qualitätsmaßstäbe für Produkte in der Kategorie, zu der auch meins gehört.

Mein Problem ist, dass die exclusive Fertigung (incl. Entwicklung, Werkzeugherstellung etc.) des Produktes für mich, die Kosten von 30000 Euro erreicht. Die muß ich aufbringen, um das Produkt in der erforderlichen Stückzahl geliefert zu bekommen. Die koreanische Firma kommt mir dabei bereits finanziell mit einem "Preisnachlaß" von ca. 50% entgegen (für die koreanische Firma bedeutet das kein Gewinn), da sie selbst an der Fertigung meines Produktes auch in der Zukunft interessiert ist, also eine längerfristige Geschäftsbeziehung mit mir anstrebt.

Ich habe keinerlei Ersparnisse oder Sicherheiten, allerdings auch keine Schulden. Derzeit beziehe ich Hartz 4. Aus gesundheitlichen Gründen kann ich nicht mehr in meinem erlernten Beruf arbeiten.

Wie könnte/muß ich vorgehen, um das benötigte Kapital zu erhalten?

Ich weiß, dass das sehr schwierig wird...es ist aber auch für mich eine einmalige Chance, die ich unbedingt nutzen möchte. Es steckt schon jetzt eine Menge Arbeit drin.

Schönen Gruß

Antwort von

Hallo Feinmech,

Tut mir leid für die Verspätung.

 

Ich habe keinerlei Ersparnisse oder Sicherheiten, allerdings auch keine Schulden. Derzeit beziehe ichHartz 4. Aus gesundheitlichen Gründen kann ich nicht mehr in meinem erlernten Beruf arbeiten.



es tut mir auch leid Ihnen sagen zu müssen, dass ich in Ihrem Fall recht wenig Chancen sehe, das Geld von einer Bank oder einem Kreditinstitut zu bekommen. Sie können es selbstverständlich gern probieren, dazu würde ich Ihnen einen wirklich guten Businessplan empfehlen. Ich glaube, es ist auch besser diesen nicht selbst schreiben zu lassen, sondern von jemanden, der Ahnung gerade in dieser Branche hat.

Im Moment ist es so, dass Banken sofort abblocken, wenn sie Kredit, Existenzgründung und Hartz IV-Empfänger in Verbindung hören.



 

Wie könnte/muß ich vorgehen, um das benötigte Kapital zu erhalten?



wie bereits geschrieben, wird es über ein Kreditinstitut sehr schwer bis unmöglich werden. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, das Geld von Privatleuten, brannten oder Bekannten zu leihen. Außerdem könnte man eine Bank (ich empfehle hier nur die Hausbank, denn fremde Banken sagen noch häufiger ab) mit einer Bürgschaft von einem Freund oder Bekannten zu überzeugen. Doch das ist gerade für denjenigen sehr risikoreich.

Wir haben zu diesem Thema einige Artikel verfasst, die ich Ihnen hier gern erzählen möchte:

Neues Kreditprogramm für kleinere Gründungsvorhaben

Alle reden davon, doch keiner bekommt sie - Förderkredite zur Existenzgründung

Basel II und die Kreditzinsen - Auswirkungen der Kundenbonität auf die Zinshöhe

Kredite für selbständige Hartz IV Empfänger möglich

Darüber hinaus könnte ich mir vorstellen, dass sie bei smava.de einen Kredit bekommen könnten. Sicher nicht zum wahnsinnig günstigsten Zinssatz, doch dieser Service könnte es möglich machen. Hier vorgeben Privatleute an Privatleute auch Selbstständige Kredite. Man muss also nicht mit Banken sprechen sondern man verhandelt mit Leuten wie Sie und ich.

Antwort von

Grüss Dich!

zum Glück gibt es ja nicht "nur" Banken. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales macht mit dem ESF genau solche Existenzgründungen möglich, bzw. unterstützt aktiv mit seinen Förderprogrammen den Ausstieg aus der Arbeitlosigkeit.

Am besten Du gehst mal auf die Seite:

www.esf.de/portal/DE/Ueber-den-ESF/Meine-Geschichte/inhalt.html

hier kannst Du Dir Geschichten von erfolgreich umgesetzte Existenzgründungen ansehen und sogar direkt mit einem Berater in Kontakt treten. Total einfach und

konkret!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung Deiner Idee!

Viele Grüße

Esther

Antwort von

in deinem fall würde ich nicht gleich alles an den nagel hängen. mir würden direkt 3 förderprogramme einfallen die man unter umständen kombinieren kann. diese bestheen aus zuschüssen und bankbürgschaften. wie vorher schon erwähnt ist eine gute vrbereitung und ein konzept nötig, klaro...aber 30000 euro ist nun keine unaufbringliche summe selbst aus der arbeitslosigkeit. ichsage immer nicht der soziale hintergrund ist wichtig, sondern die idee, der fleiß und die umsetzung... und wenn die bank die drei dinge positiv betrachtet, dann geben die auch 30000 euro. bei mehr infos einfach gern melden über meine website sud-koehler.de

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!