Frage von Hewumail am 22.11.12

Franchisevertrag, ALG 1 bis dahin oder schon GZ beantragen?

Hallo,

ich werde Dezember 2012 einen Franchisevertrag mit dem Franchisegeber auf Beginn April 2013 abschließen. Zum April 2013 werde ich auch erst mein Gewerbe anmelden.

Derzeit beziehe ich ALG1, der Anspruch endet im Mai 2013. Ich hätte bis Mitte Dezember 2012 noch die Möglichkeit, den Gründungszuschuss zu beantragen (ob er gewährt würde, ist jedoch auch Ermessenssache der AfA). Da mir die Zeit der Vorbereitung der Selbständigkeit bis Mitte Dezember voraussichtlich nicht ausreichen würde und der Franchisevertrag erst auf April 2013 abgeschlossen wird, beabsichtige ich, den GZ nicht zu beantragen.

Wenn ich der Arbeitsagentur meinen Franchisevertrag im Dezember vorlege, kann ich ALG 1 bis Ende März 2013 weiterbeziehen ?

Verhält das sich nicht auch so, wie wenn ich einen Arbeitsvertrag, der am 1.April 2013 beginnen würde, jetzt vorlege (dann bekomme ich das ALG1 bis zu diesem Termin und muss mich nicht weiter aktiv auf Stellensuche) ?

Oder soll ich mich doch im Dezember selbständig machen und den GZ beantragen (dann könnte ich jedoch bis April keine Umsätze vorweisen, das sieht im vorzulegenden Businessplan auch nicht positiv aus) ?

Wie würdet Ihr vorgehen ?

Danke an alle !

Antwort von

Hallo,

auch wenn es inzwischen eine Ermessensleistung geworden ist, solltest Du es dennoch nicht unversucht lassen und Dich rechtzeitig mit Deinem Sachbearbeiter darüber unterhalten. Allein schon wegen der Mindestanspruchdauer von ALG 1, die eingehalten werden muss. Da solltest Du nicht bis zur letzten Minute warten. Außerdem solltest Du den Gründungszuschuss vor der Anmeldung des Gewerbes beantragen.

Habt Ihr mit Deinem Franchisegeber nicht über dieses Thema gesprochen???

Ich würde mir an Deiner Stelle jetzt den Antrag holen und mit Deinem Franchisegeber ggf. auch  mit einem Steuerberater darüber sprechen.

Davon mal abgesehen sollte Dein Sachbearbeiter auch frühzeitig wissen, welche Pläne Du hast, sonst versucht er Dich weiter zu vermitteln und spätestens dann musst Du mitteilen, warum Du Dich nicht bewirbst ;-)

Viele Grüße

 

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!