Frage von Sandbach am 06.01.10

ein Nachtstreuner...

Hallo zusammen!

ich bin heute durch Zufall auf das Forum gestossen.

Direkt Gründer bin ich nicht mehr, meine Firma läuft bereits einige Jahre.

Ich betreibe dieses im Nebenerwerb, also nicht als Vollexistenz.

Mein Nick Nachstreuner beschreibt dieses eigentlich schon sehr gut.

Angefangen hat alles als ich über Bekannte ein Angebot bekommen habe die Zeitung die dir am Sonntag deine Meinung Bildet zu den Austrängern und Verkaufsstellen zu fahren.

Ich bin dann in dem Transportgewerbe hängengeblieben und arbeite inzwischen auch für andere Auftraggeber. Sprich für Kollegen in der Umgebung als eine Art Feuerwehr wenn bei diesen mal ein Fahrer ausfällt oder bei Auftragsspitzen sind die sie sonst nicht wegbekommen. (Lieber einen Auftrag weitergegeben als den Auftraggeber verlieren...)

Es macht nach wie vor spass und solange man nicht davon leben muss kann man sich es auch erlauben mal 'nein' zu sagen und Anbieter wo nicht immer so zuverlässig sind (vor allem beim Bezahlen) auch mal die kalte Schulter zu zeigen...

Soviel erst mal zu mir,

liebe Grüße

Matthias

Antwort von

danke

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!
Andere Leser fragten auch: