Frage von Schwarz am 05.05.09

Aufteilung Mitgliedsbeiträge auf mehrere Kleinunternehmen

Hallo,

ich habe eine Frage zum Kleinunternehmen (Fitnesskurse). Wäre es möglich eine Mitgliedsvereinbarung mit den Kursteilnehmern zu schliessen, welche es erlaubt, dass der Mitgliedsbeitrag entweder durch den Vertragspartner oder aber durch ein anderes Unternehmen, mit dem eine Kooperation besteht, auf eigene Rechnung einzuziehen ?

Beispiel:
Unternehmen A Schliesst Mitgliedsvertrag mit Mitglied 1 - x

In dem Vertrag ist Unternehmen A alleiniger Vertragspartner, aber zugleich ist geregelt, dass der monatliche Beitrag entweder durch Unternehmen A oder aber durch Unternehmen B (jeweils auf eigene Rechnung) eingezogen wird.

Dann könnte der Mitgliedsbeitrag entweder von Unternehmen A oder Unternehmen B auf eigene Rechnung eingezogen werden.

Hintergrund ist folgender:

Angenommen Unternehmen A (Kleinunternehmen) hat zuviele Mitglieder und die Umsatzgrenze von 17.500,- € pro Jahr würde sonst überschritten werden. Kann dann mit Einverständnis des Mitglieds das Kleinunternehmen B die überschreitenden Mitgliedsbeiträge auf eigene Rechnung einziehen ?

Gegebene Voraussetzungen:

- Vertrag besteht lediglich zwischen Kleinunternehmen A und dem Mitglied.

- In dem Vertrag ist geregelt, dass das Mitglied Kleinunternehmen A oder anderen Kooperationspartnern erlaubt die ausstehenden Beiträge auf eigene Rechnung einzuziehen.

- Zwischen Kleinunternehmen A und Kleinunternehmen B besteht eine enge Kooperation und ggf. eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

Sieht hier jemand Probleme ( Finanzamt, etc.) ?

Vielen Dank !!!

Antwort von

Hi perro,

Wäre es möglich eine Mitgliedsvereinbarung mit den Kursteilnehmern zu schliessen, welche es erlaubt, dass der Mitgliedsbeitrag entweder durch den Vertragspartner oder aber durch ein anderes Unternehmen, mit dem eine Kooperation besteht, auf eigene Rechnung einzuziehen ?



Das sollte man mit einem Rechtsanwalt klären. Es ist wohl eine vertragliche Gestaltung möglcih, wüde ich aber lieber mit einem zugelassenen Anwalt durchspielen, da der auch für das Risiko einstehen muss. wenn du keinen Bock auf einen Termin beim Anwalt hast, kannst du unseren Onlineanwalt nutzen.

Sieht hier jemand Probleme ( Finanzamt, etc.) ?



Ein Problem wird es da wohl mit dem Finanzamt nicht geben, eher juristischer oder zivilrechtliche Problemen, deswegen einen Anwalt.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!