Tipps für Dropshipping, Direktversand und Restpostenhändler

Dropshipping kann eine gute Möglichkeit sein, Geld zu verdienen, ohne dass großes Kapital für die Gründung des Handels vorhanden ist. Die Basis des Handels ist aber immer ein gutes Grundwissen zum Thema generell und hier eignen sich Foren für eine Informationseinholung sowie den Austausch. Wo finde ich gute Händler und was muss ich überhaupt beachten? Viele Fragen, die auf unterschiedlichen Plattformen umfassend beantwortet werden.

Bild: TheAngryTeddy / pixabay.com

Tipp: Datenbank für DropShipping-Adressen und Anleitung für Online-Händler

 

"Das Fachmagazin INTERNEThandel hat sich in einer Ausgabe ganz ausführlich dem Thema DropShipping gewidmet. Dabei erhalten Leser eine praxisnahe Anleitung zur eigenen Nutzung von DropShipping und erfahren, mit welchen Produkten sich der Handel besonders lohnt. Neben einer Anleitung zum Start für Online-Händler, geht die Redaktion dabei auch auf kritische Potentiale ein und erklärt, auf was bei der Auswahl geeigneter Lieferanten unbedingt geachtet werden muss. Jetzt Leseprobe unter internethandel.de anfordern!" 

Interview mit Dropshippingexperten

Wir konnten Alexander Hupe von endlichzuhause.de zu einem Interview gewinnen. Er betreibt seit Jahren sehr erfolgreich einen Onlineshop für Geschirr und Porzellan via Dropshipping. Was er empfehlen kann und wovon er abrät können Sie in seinem Interview zum Thema "Onlineshop Outsourcing" nachlesen.

Erste Informationen

E-Book DropshippingEinen ersten guten Einblick mit vielen Tipps für Einsteiger verschafft der kostenlose Ratgeber von dropshipping.de - hier werden Grundlagen vermittelt, Tipps und Hinweise gegeben und ein umfassender Einblick in die Produktbeschaffung der Zukunft gewährt.

Kostenloser Ratgeber Dropshipping (PDF, 8 Seiten, 595 kb)

Außerdem kann man nach der kostenpflichtigen Anmeldung (im ersten Jahr zum Preis von 49,- EUR) eine Dropshippingdatenbank mit mehr als 300 Händlern nutzen, welche Dropshipping anbieten. So kann man sich sein eigenes Warensortiment aus mehr als 2 Mio. Produkten zusammenstellen.

Meine 10 Tipps zum Dropshipping

Nachdem ich nun viele Jahre Webseiten zum Thema Dropshipping habe kommen und gehen sehen, möchte ich nun denjenigen 10 grundlegende Tipps an die Hand geben, die sich ernsthaft mit Dropshipping beschäftigen wollen und auch nach dem Lesen meines Artikel Mit einem Onlineshop Geld verdienen, nichts leichter als das immer noch der Meinung sind, sie könnten es schaffen.

Nun also die 10 Tipps für die Dropshipping-Startups

  1. Dropshipping erfordert in der Regel einen eigenen Onlineshop, was Kenntnisse und Praxis in Sachen Suchmaschinenoptimierung (SEO) voraussetzt. Sie müssen Ahnung von SEO haben, denn ohnen Besucher wird Ihr Großhändler keine Bestellungen versenden können.
  2. Wenn Sie nicht selbst programmieren können, brauchen Sie einen guten und zuverlässigen Programmierer!
  3. Sie benötigen einen Grafiker und Webdesigner, wenn Sie selbst nicht zufälligerweise einer sind.
  4. Sie brauchen eine zuverlässigen Großhändler. Prüfen Sie dessen Qualität und Referenzen vor den Vertragsverhandlungen!
  5. Steigen Sie nicht in die Geschäfte ein, die Sie bereits bei Google oder eBay gefunden haben, sondern generieren Sie eine eigene Geschäftsidee!
  6. Wenn ein Großhändler eine Setup-Gebühr oder andere Vorausszahlungen verlangt, seien Sie skeptisch und vergleichen Sie die Preise und Konditionen lieber mit anderen Großhändlern, als gleich einzusteigen!
  7. Vereinbaren Sie schriftlich konkrete Daten zu Bearbeitungszeiten, Lieferzeiten und Versanddauer.
  8. Machen Sie einen Testbestellung und prüfen Sie dabei Lieferzeit, Qualität und Verpackung!
  9. Nutzen Sie sichere Zahlungsmethoden wie paypal!
  10. Entwickeln Sie selbst einen Businessplan, bevor Sie Geld investieren und suchen Sie sich einen Berater, der Ihnen bei der Existenzgründung hilft!

Forum: Erfahrungsaustausch mit anderen zum Dropshipping

Ehrlich gesagt findet man im Netz nur Müll zum Stichwort Dropshipping Forum - ich habe jedenfalls nur ein einziges Forum gefunden, wo man HIlfe erwarten könnte, denn es sieht seriös genug aus, hat laut Statistik mehr als 16.000 Mitglieder.

Interessanter Blog

Blogs sind inzwischen ein wichtiger Bestandteil des Internet. Auch bei Fragen zum Dropshipping können sich Blogs als sehr hilfreich erweisen, denn hier wird von Mensch zu Mensch der Austausch betrieben. Auch wenn es nicht immer das absolute Fachwissen ist, das in Blogs herüber gebracht wird, kann man hier wichtige Erkenntnisse beziehen. Unter internetblogger.de findet sich ein Blog, der für Einsteiger sehr viele Informationen bietet und der darüber hinaus auch strukturiert und sachlich aufgebaut ist. Der Beitrag ist mit vielen Informationen und Verweisen gespickt und bietet sehr viel Wissen in kompakter Form.

Rechtliche Fragen

Und weil das Streckengeschäft eben häufig auch mit Waren aus dem Ausland betrieben wird, kann hier gutes Wissen rund um das Recht sehr wertvoll sein. Bei www.frag-einen-anwalt.de gibt es einen ersten rechtlichen Einblick in das Thema. Natürlich können hier auch andere Fragen rund um das Thema selbst gestellt werden, damit das Geschäft letztlich nicht an ungeklärten rechtlichen Fragen scheitert oder erschwert wird.

Noch ein Tipp zum Schluss: Sehr häufig wird gefragt, ab wann man für seine Website ein Gewerbe anmelden muss. Ist gar nicht so schwer, einfach mal lesen.

Video zum Dropshipping im GründerlexikonTV

Opens external link in new windowSehen Sie sich dieses Video jetzt an!



Sind Sie ein Unternehmertyp? Machen Sie jetzt den Test!

Anzeige
Jonas Weber Anzeige SEO Kurs
 Hier werben?