Fünfter Schritt für ein erfolgreiches Telefonat: Der Abschluss

In diesem letzten Teil unserer Serie zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr erfolgreich geführtes Telefonat so abschließen, dass Sie Ihrem Kunden möglichst positiv im Gedächtnis bleiben.

Bild: PublicDomainPictures / pixabay.com

Fassen Sie Ihre Ergebnisse zusammen!

Das Ergebnis Ihres Telefonats ist ja hoffentlich ein Termin. Halten Sie als noch einmal genau fest, wann dieser stattfindet: „Wunderbar Herr Y, wir sehen uns dann also am Mittwoch, den 15. Mai gegen 15 Uhr bei Ihnen zuhause in der Mustergasse 15.“

Sie erinnern Ihren Gesprächspartner dadurch indirekt daran, dass er sich den Termin auch aufschreiben sollte und Sie vermeiden, dass Sie sich vielleicht bezüglich der Terminvereinbarung missverstanden haben.

Sprechen Sie weiter!

Dass Sie Ihren gewünschten Termin bekommen haben, ist kein Grund, das Gespräch sofort abzubrechen. Je länger Sie danach mit dem Kunden weitersprechen, desto stabiler und fester wird Ihr Termin. Wenn Sie gleich nach dem Erreichen Ihres Ziels auflegen, könnte Ihr Kunde das Gespräch und ebenso den Termin schnell vergessen.

Bestätigen Sie Ihrem Kunden noch einmal, warum er eine gute Entscheidung getroffen hat, indem er mit Ihnen einen Termin vereinbart hat. Sie können die Zeit auch nutzen, um nach dem Weg zu fragen. Geben Sie Ihrem Gesprächspartner schließlich noch gute Wünsche mit auf den Weg, bevor Sie das Gespräch beenden.

Forcieren Sie zeitnahe Termine!

Sorgen Sie immer dafür, dass der Termin bald ansteht. Nur so können Sie möglichst effektiv an das Telefongespräch und die erreichten Ergebnisse anknüpfen. Wenn Sie es nicht umgehen können, einen späteren Termin zu vereinbaren, sollten Sie nach dem Telefonat eine schriftliche Terminbestätigung an den Kunden verschicken. So können Sie die Wichtigkeit Ihres Anliegens unterstreichen und gleichzeitig wirkt diese Vorgehensweise sehr professionell. Zudem können Sie die Gelegenheit nutzen und noch einmal den Nutzen Ihrer Leistung für Ihren Kunden unterstreichen.

Wenn Ihr Telefonat bereits länger zurückliegt, können Sie auch kurz vor dem Termin einfach kurz noch einmal anrufen und den Termin bestätigen. Sie können als Aufhänger hierfür einfach die Frage nach dem Weg benutzen oder Sie schieben eine angebliche kleine Verspätung vor (ein paar Minuten reichen!).

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Machen Sie jetzt den Test!