Onlineshop-Systeme – Kaufen, mieten oder kostenlos abgreifen?

Wenn Sie einen Onlineshop eröffnen möchten, haben Sie die große Auswahl an technischen Möglichkeiten. Bevor Sie sich daran machen, die verschiedenen Onlineshop-Systeme untereinander zu vergleichen, sollten Sie erst einmal klären, welche Art von Onlineshop-System Sie benötigen. Im Folgenden stellen wir Ihnen daher die drei grundsätzlichen Möglichkeiten vor, aus denen Sie wählen können.

Die kostenlose Open-Source-Lösung

Kreislauf aus Design, Entwickeln, Implementieren und Analysieren, hier: Shopsystem
Bild: Yabresse / #19309903 fotolia

Gleich zu Anfang eines vorweg, um hier keine Missverständnisse entstehen zu lassen: Open-Source-Lösungen sind nicht grundsätzlich kostenlos. Auf dem Markt gibt es viele Shoplösungen, die auf Open-Source-Software basieren und die dann natürlich kostenpflichtig sind. Open-Source- Software bietet durch die Mitarbeit zahlreicher Entwickler und Programmierer meist einen riesigen Funktionsumfang, was durchaus als Vorteil gewertet werden kann.

Der größte Nachteil an Open-Source-Shopsystemen ist jedoch, dass Sie sie komplett selbst installieren und warten müssen. Daher ist diese Möglichkeit für Sie nur dann geeignet, wenn Sie ein hervorragendes technisches Wissen und Programmierkenntnisse mitbringen. Andernfalls wären Änderungen, Erwartungen oder die Wartung des Systems zu kostenintensiv, da Sie jedes Mal einen Programmierer beauftragen müssten, der aufwändig alles einzeln programmiert.

Vorteile der gekauften Shop-Software

Wenn Sie eine Shop- Software kaufen, kaufen Sie gewissermaßen einen Teil Bequemlichkeit mit, denn Sie können die Software auf Ihrem Webserver ganz einfach mittels eines Assistenten oder ähnlicher Systeme installieren und direkt mit der Anpassung beginnen. Wenn Sie eine Shoplösung kaufen, sollten Sie außerdem daran denken, dass Sie sich selbst um das Hosting kümmern müssen. Sie müssen also Opens internal link in current windownach einem Provider/Hoster suchen, der Ihnen die passende URL sowie die technischen Voraussetzungen erfüllt, die Ihre gekaufte Shoplösung benötigt. Der Vorteil eines Kaufshops ist daher ganz klar der geringe Wartungsaufwand und die einfache Bedienbarkeit.

Nachteile gekaufter Shopsoftware

Nachteilig ist allerdings, dass viele Kaufshops eher Standardlösungen darstellen und nur in einem begrenzten Spielraum anpassbar sind. Je mehr Flexibilität und Anpassbarkeit Sie bei einer Kauflösung wünschen, desto teurer wird sie in der Regel. Die meisten Shopsysteme, die wir im weiteren Verlauf unserer Serie noch betrachten werden, bieten jedoch umfangreiche Vorlagendatenbanken, in denen sicherlich für die meisten Wünsche etwas Passendes dabei ist. Wenn Sie eine Shopsoftware kaufen, sollten Sie sich darauf einstellen, dass später weitere Kosten für Updates anfallen, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

Der größte Nachteil liegt bei einer gekauften Shoplösung jedoch darin, dass diese Produkte vergleichsweise teuer sind. Oft verursacht schon alleine die Anschaffung Kosten im vierstelligen Bereich, mindestens aber etliche hundert Euro. Diese Kosten müssen Sie natürlich erst einmal durch Verkäufe wieder reinholen, bevor sich eine solche Lösung überhaupt lohnt.

passfoto torsten montag
Download-Tipp: Vergleich Onlineshop Kauf- & Mietsysteme

Wir haben sowohl verschiedene Kauf- als auch Mietsysteme genauer unter die Lupe genommen und anhand von 7 Kriterien miteinander verglichen.

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Lesen Sie im nächsten Teil dieser Serie, welche Vor- und Nachteile der Mietshop hat und welche Lösung für Sie am besten geeignet ist.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?