Frage von Manuela am 12.01.12

Selbstständigkeit - private oder gesetzliche Krankenkasse?

Ich möchte mich im kommenden Jahr mit einem Einzelunternehmen(Reinigungsservice) selbstständig machen.Ich bin unsicher was die Krankenkasse angeht.Eine private Kasse ist sicher sehr nett, aber auch extrem hoch von den Gebühren und in der Regel kann man nicht mehr zurück.Bei einer gesetzlichen Krankenkasse besteht ja meiner Meinung nach die Möglichkeit sich freiwillig gesetzlich zu versichern.Aber ist das nun besser als eine Privatversicherung.Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.

Vielen Dank

Antwort von

Hallo,

wenn Sie bisher als Arbeitnehmer gesetzlich krankenversichert waren, dann sollten Sie sich auch als Selbständiger freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse (Ersatzkasse) versichern. Zum einen ist der Beitrag einkommens- und nicht leistungsabhängig und zum andern können Sie später - wenn das Unternehmer mal wirklich sicher und ertragreich laufen sollte - jederzeit in die private Krankenversicherung wechseln, wenn Sie diese nach vorheriger sorgfältiger Beratung und eigener Überlegung doch als besser empfinden.

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!