Frage von Forum am 27.12.09

Nebengewerbe - Jahresabschlusss - was braucht das FA?

Hallo,

ich habe seit Mai ein Nebengewerbe und bin auch unter einem Umsatz von 17.500€. Nun würde ich gerne wissen was das FA am Ende vom Jahr von mir alles haben will?

Ich mache ja jeden Monat meine Umsatzsteuer-Voranmeldung dadurch sehen sie ja das ich nicht all zu viel Umsatz habe.

Vielen Dank für eure Hilfe....

Antwort von

Reicht eswen ich die EÜR hin schicke ??

Kann mir keiner helfen ?? DANKE

Antwort von

Ich gehe mal davon aus, dass die Experten sich weiterhin im Winterurlaub befinden.

Was mich eigentlich nachdenklich macht ist die Tatsache, dass dir auch ein halbes Jahr nach Beginn deines Nebengewerbe nicht bekannt ist, welche Unterlagen dein Finanzamt benötigt.

Zudem bin ich etwas irritiert von der Nennung des Betrag von 17.500,- Euro in Verbindung mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung.

Nimmst du §19.1 in Anspruch?

Antwort von

Was meinst du genau mit 19.1 ???

Antwort von

§19 Besteuerung der Kleinunternehmen.

Antwort von

Nein diese nehme ich nicht in Anspruch.

Reicht es den wen ich mein EÜR einschicke ?

Antwort von

Wenn du diese nicht in Anspruch nimmst, dann ist die Höhe deines Umsatzes nicht von Bedeutung. Ich gehe davon aus, dass du ein Einzelunternehmer bist. Genau diese Rechtsform habe auch ich geplant. Hier liegen mir noch nicht alle Informationen vor, daher bin ich vorsichtig mit dem Geben von Antworten.

Wir sollten besser beide auf die Experten warten.

Antwort von

Hallo zusammen,

Welche Steuererklärungen muss ich überhaupt abgeben? FAQ 22

und

Wann muss ich eine Gewerbesteuererklärung abgeben? FAQ 24

sowie

Wann muss ich eine Umsatzsteuererklärung abgeben? FAQ 20

Bis 17.500 EUR Umsatz reicht auch eine formlose EÜR, man muss dann also nicht die offizielle Anlage EÜR des Finanzamtes verwenden.

Anlage EÜR nicht für Kleinunternehmer

Antwort von

Hallo,

und vielen dank schon mal für deine Antwort.

Und diese EÜR die habe ich schon erstellt diese schicke ich einfach an das Finanzamt jetzt im Januar und mache bis 31.5.09 meine Steuererklärung.

Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden ?

Antwort von

Hallo Baumpaul,

die Anlage EUR muss zusammen mit der Einkommensteuerklärung an das Finanzamt geschickt werden.

Antwort von

auch wenn du die kleinunternehmerregleung nutzt, musst du das umsatzsteuerformular abgeben und darin erklären, dass die § 19 UStG nutzen möchtest. Dazu die entsprechenden Angaben zu den Umsätze aus Vorjahr und aktuellem JAhr. Und natürlcih, wie o.geschrieben wurde, die einkommensteuererklärung mit der eür und als gewerbetreibender auch die gewerbesteuererklärung mit dem erwirtschafteten gewinn (auch wenn keine gewerbesteuer daraus anfällt)

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!