Existenzgründer nutzen "Alt hilft Jung"

Die Initiative Alt hilft Jung - Bundesarbeitsgemeinschaft der Wirtschafts-Senioren steht für die Unterstützung von Existenzgründern, Unternehmensnachfolgern und Jungunternehmern durch Führungskräfte, Unternehmer, hochqualifizierte Fachkräfte und Unternehmensberater im Ruhestand. Diese Wirtschafts-Senioren oder Wirtschaftspaten stellen ihre Fachkompetenz und ihre Berufserfahrung als Berater für die Vorbereitung der Existenzgründung oder Unternehmensübername und als Begleiter durch die Gründungsphase ehrenamtlich zur Verfügung.

Bild: PublicDomainPictures / pixabay.com

Darüber hinaus stehen Wirtschafts-Senioren kleinen und mittleren Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und internationalen Organisationen beratend zur Seite, fördern die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften und unterstützen Unternehmer bei der Vorbereitung einer geplanten Unternehmensübergabe. Die Zusammenarbeit wird in der Regel für einen Zeitraum von drei Wochen bis zu sechs Monaten vereinbart.

Wie können die Wirtschafts-Senioren Existenzgründer unterstützen?

Der Gründung eines Unternehmens geht eine Geschäftsidee voraus. Der Senior kann die Tragfähigkeit dieser Idee - wie Marktchancen, Konkurrenzsituation, Eignung des Standortes - überprüfen, die persönlichen und fachlichen Anforderungen an den zukünftigen Unternehmer klären und zu Risiken Stellung nehmen. Der Wirtschaftssenior unterstützt die Erstellung des Businessplans im Hinblick auf die Wahl der Unternehmensform, den Kapitalbedarf, die Finanzierung, die Kosten- und die Marketingplanung und informiert über möglicheFördermittel. Auch bei den ersten unternehmerischen Schritten, zum Beispiel dem Aufbau des Rechnungswesens und der Kalkulation sowie der fachlichen Weiterbildung steht der Senior dem Junior zu Seite.

Wie können die Wirtschafts-Senioren eine erfolgreiche Unternehmensübernahme fördern?

Der erste Schritt zur Übernahme eines bestehenden Unternehmens ist die Analyse des aktuellen Zustands anhand des vorliegenden Datenmaterials. Erfahrung und Fachwissen des Seniors helfen bei der Einschätzung der Situation, der Entwicklungschancen des Unternehmens und der Bewertung des Führungspersonals. Bei der Übernahme eines Familienunternehmens kann der Senior die Rolle des neutralen Mediators bei den Verhandlungen mit der Familie übernehmen.

Wie kann der Kontakt zu den Wirtschafts-Senioren hergestellt werden, welche Kosten können entstehen?

Die Initiative Alt hilft Jung – Bundesarbeitsgemeinschaft der Wirtschafts-Senioren führt Interessenten über ihre Website www.althilftjung.de zu den ehrenamtlichen Partnern für die Existenzgründung und Unternehmenssicherung in den Bundesländern. Für die Basis-Leistungen werden einmalige Beträge zur Erhaltung der Organisation von etwa 70,00 € bis 300,00 € berechnet. Die Kosten für Patenschaften, Coaching, Seminare und andere Leistungen werden fallweise festgelegt.

Welche Argumente sprechen für die Initiative Alt hilft Jung, wo sind ihre Grenzen?

Die Wirtschafts-Senioren helfen dem Existenzgründer und Jungunternehmer schnell, unbürokratisch und kostengünstig. Der persönliche Kontakt zu dem Senior ermöglicht eine unkomplizierte Zusammenarbeit. Insbesondere als Ergänzung zu der Beratung durch die Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern, wird der Existenzgründung viel von ihrem Risiko genommen. Allerdings sollten Existenzgründer berücksichtigen, dass eine Haftung der ehrenamtlichen Berater und ihrer Organisation nach § 675 Abs. 2 BGB ausgeschlossen ist.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!