Die Vermarktung Ihres Flashmobs – virales Marketing leicht gemacht

Je mehr Teilnehmer Ihre Aktion hat, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie großes Aufsehen damit erregen.

Bild: ViralMarketing / pixabay.com

Damit Sie aus Ihrem Flashmob auch tatsächlich einen Vorteil ziehen können, müssen Sie ihn anschließend auch angemessen vermarkten. Das Zauberwort dafür lautet: virales Marketing.

Videos erstellen und verbreiten

Beauftragen Sie während des Flashmobs mehrere Personen damit, das Ereignis auf Video aufzunehmen. Schneiden Sie hinterher das gesamte zu einem ansprechenden, spannenden, aber nicht zu langen Film zusammen. Diesen veröffentlichen Sie nun bei Youtube. Inzwischen ist es vielen Menschen in Fleisch und Blut übergegangen, automatisch dort nach Videos zu Eventszu suchen. 

Zusätzlich bedienen Sie sich für die Verbreitung Ihres Youtube-Videos auch wieder den Social Communities. Der Vorteil der Facebook-Pinnwand ist nun einmal, dass sich Inhalte so schön schnell verbreiten und mit allen Freunden teilen lassen. Das gleiche gilt für Twitter-Tweets und andere Nachrichten dieser Plattformen. 

Worin besteht der Vorteil von Youtube-Videos?

Youtube-Videos an sich bringen Ihnen noch nicht viel. Sie werden erst dann interessant für Sie, wenn Sie sie unauffällig, aber doch deutlich vorhanden mit Werbung spicken. Dadurch können Sie Besucher dorthin locken, wo Sie sie haben möchten, beispielsweise auf Ihren Internetauftritt oder in Ihren Onlineshop. 

Sie können Ihre Werbung unter anderem an den Beginn des Videos stellen. Wenn Sie die Zuschauer damit nicht allzu sehr nerven möchten, nutzen Sie lediglich Einblendungen zu Anfang und im Verlauf des Videos. Aufmerksamkeitsstärker ist die Werbung natürlich, wenn das Video erst nach einigen Sekunden vollständiger Werbeeinblendung beginnt.

Durch die riesige Menge an Views, die Sie auf Ihr Video bekommen sollten, können Sie einen guten Teil der Besucher auch auf Ihre Website locken. Viele möchten auch wissen, wer hinter einem Flashmob steckt und gelangen so auf Ihre Seite.

Fazit

Ein Flashmob ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Es gehört eine gehörige Portion Mut und Kreativität, etwas so großes auf die Beine zu stellen. Und trotzdem: Wenn es Ihnen gelingt, genügend Leute für Ihre Aktion zusammenzutrommeln, erreichen Sie einen Werbeeffekt, den Sie mit kaum einer anderen Werbemethode vergleichen können.

Lesen Sie weiter:



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!