Am von Torsten in kurz notiert geschrieben und am 21.07.2021 um 14:30 aktualisiert
Kommunikationsmittel

Die 10 Regeln zur richtigen Kommunikation via E-Mail

Die E-Mail ist heute das wichtigste Kommunikationsinstrument in Unternehmen. Denn sie gilt als schnellster Weg für den Informationsaustausch und gleichzeitig auch als sehr einfach. Dennoch stöhnen nicht nur Gründer, sondern auch professionelle, gestandene Unternehmen über den Arbeitsaufwand mit Mails. Deshalb wollen wir Ihnen die 10 wichtigsten Regeln zum Umgang mit E-Mails in diesem Beitrag vorstellen.

Symbol auf Stoff
Auch beim E-Mail schreiben, lässt sich einiges falsch machen.
© rawpixel / pixabay.com

Erfurt, 30.08.2018 - E-Mails sollen Ihnen die Arbeit erleichtern. Nutzen Sie deshalb die folgenden Regeln, um weniger Aufwand und mehr Effektivität in Ihren E-Mail-Verkehr zu bekommen:

  1. Nur bei einfachen Sachverhalten werden E-Mails alleine genutzt. Bei komplexeren Aufgaben sollten zusätzliche telefonische Erklärungen gegeben werden.
  2. Wählen Sie eine aussagekräftige und themenbezogene Betreffzeile.
  3. Schreiben Sie E-Mails immer kurz und bündig. Erläutern Sie, was Sie vom Empfänger erwarten und bis wann diese Erwartungen erfüllt sein sollen.
  4. Da viele Menschen ihre E-Mails nach Projekten oder Aufgaben im Posteingang sortieren, sollten Sie für jedes Thema eine eigene E-Mail schreiben. Das erleichtert später das Auffinden der Mails.
  5. Verzichten Sie auf einen saloppen Schreibstil. Auch E-Mails sind Geschäftsbriefe und sollten förmlich geschrieben werden. Ausnahmen gelten nur bei sehr persönlichem Kontakt.
  6. Vermeiden Sie lange CC-Listen. Das wirkt unprofessionell und überfüllt vielfach auch unnötig die Postfächer.
  7. Arbeiten Sie nach dem AHA-System – also Abfall, Handeln oder Ablage. So werden Sie schneller mehr Ordnung in Ihrem Posteingang erhalten und den Überblick bewahren.
  8. Nutzen Sie eine effiziente Ordnerstruktur, untergliedert nach Kunden oder Projekten. So finden Sie relevante Mails schneller wieder.
  9. Lassen Sie Ihre Mails automatisch vorsortieren, mithilfe von Regeln und Stichworten.
  10. Antworten Sie auf E-Mails binnen maximal 24 Stunden, wenn diese während der Geschäftszeit eingehen.

Auch interessant:

vg wort pixel

Warum es wichtig ist, Social Media Marketing zu nutzen

Symbole von verschiedenen sozialen Netzwerken auf einem Tablet
Es gibt eine Vielzahl an sozialen Netzwerken.
© geralt / pixabay.com

Immer mehr Internetbenutzer verbringen einen großen Teil ihrer Online-Zeit auf Social Media Seiten. Entweder um Netzwerke zu knüpfen oder einfach, um sich zu informieren. Informationen sind ein wesentlicher Bestandteil des Internets und so auch von Social Media. Unbestritten ist, dass mehr und mehr Menschen mehr und mehr Information über Social Sites bekommen.

Über Anstand, Benehmen, Wertschätzung, Respekt und Ehre

Frosch mit rotem Herz in der Hand und daneben #NoHate hier: Anstand und Benehmen im Internet
Denken Sie lieber genauer drüber nach.
© Alexas_Fotos / pixabay.com

Nach langem hin und her, möchte ich doch mal ein paar Worte zu unserer neumodischen Welt, mit der wir uns täglich rumschlagen und bewähren müssen sowie dem Wertewandel, insbesondere durch die neuen Kommunikationswege widmen. Mich stört schon seit einiger Zeit, dass einige Personen es scheinbar verlernt (oder nie bessen) haben, im Wirrwarr der Kommunikationswege menschlich miteinander umzugehen.

Mehr Gewinn mit WooCommerce

Frau liest vorgestelltes Buch
Onlineshopping leicht gemacht
© WooCommerce / Franz Sauerstein

Schätzungsweise 20 Mrd. Euro Umsatz werden jährlich mit WooCommerce – Shops in Deutschland gemacht. Trotzdem gehen die meisten WooCommerce-Shops gehen innerhalb von fünf Jahren wieder offline. Franz Sauerstein zeigt in seinem Buch, wie Sie Schritt für Schritt den Umsatz Ihres WooCommerce-Shops steigern. Gründerlexikon veröffentlicht exklusiv einen Auszug. Wir wünschen viel Spaß mit der Leseprobe