Bewerten Sie jetzt!
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Überlegen Sie, welche Geschäftsideen Entwicklungsmöglichkeiten zulassen!

Sie haben sich nun überlegt, wie viel Sie als nebenberuflich Selbstständiger mit ALG I verdienen dürfen und in welchen Fällen Sie als Ausländer in Deutschland ein Gewerbe gründen können. Wenn Sie ein Nebengewerbe gründen möchten, sollten Sie jetzt außerdem Ihre Geschäftsidee noch einmal einer letzten Prüfung unterziehen. Wir gehen davon aus, dass Ihre Idee mittlerweile soweit steht, dass Sie durchstarten könnten. Sollten sie auch in Erwägung ziehen, später hauptberuflich Ihrer Selbstständigkeit nachzugehen, sollten Sie unbedingt im Vorfeld prüfen, ob die Geschäftsidee ausreichend erweiterbar ist.

Beispiel: Falsche Voraussetzungen

Schwierig wird es beispielsweise, wenn Sie sich mit einem kleinen Onlinehandel selbstständig machen. Als Kleinunternehmer profitieren Sie anfänglich von einem Vorteil bei der Preiskalkulation, müssen wegen Ihres großen Kellers kein Lager und keine Mitarbeiter bezahlen. Somit können Sie günstige Preise anbieten und werden durchaus auch einen Gewinn generieren, wenn das Marketing stimmt. Sobald Sie allerdings eine gewisse Umsatzgrenze überschreiten, wird sowohl der Vorteil durch den Kleinunternehmer-Status als auch der des kostenlosen Lagers im Keller entfallen. Wenn Sie dann nicht eine sehr gute Kapitalbasis oder aber einen guten Draht zu ihrer Hausbank haben, klappt es mit der Ausweitung des Online-Business auf den Vollzeiterwerb nicht.

In diesem Fall stützt sich Ihr Haupt-Erfolgsfaktor auf Voraussetzungen, die bei der Ausweitung auf die hauptberufliche Selbstständigkeit schlichtweg entfallen. Eine Expansion wäre deshalb nicht ohne weiteres möglich.

Erst prüfen, dann selbstständig machen

Sollten Sie nicht vorhaben, Ihre Selbstständigkeit je auszuweiten, ist diese Überlegung für Sie nicht relevant. Planen Sie allerdings, nebenberuflich Ihre Selbstständigkeit aufzubauen, um dann später den sicheren Hafen der Festanstellung oder aber die Arbeitslosigkeit zu verlassen, sollten Sie sich spätestens jetzt Gedanken machen, ob die Weichen für eine Expansion bereits heute gestellt sind.

Spielen Sie deshalb mit Ihrem Berater durch, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, damit Sie Ihr Unternehmen später vergrößern können, z. B. in Hinblick auf Finanzierung, Räumlichkeiten, Personal oder Know-how.

Haben Sie diese Prüfung schließlich vorgenommen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie für Ihr Nebengewerbe Fördergelder beantragen können.

Häufige Fragen zum Thema "Nebengewerbe"

Bewerten Sie jetzt!
 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Meine Name ist Torsten Montag, ich betreibe seit 2004 das Gründerlexikon. 2019 habe ich die GründerAkademie gegründet. Hier finden Sie all die Dinge, die mir geholfen haben, ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Machen Sie zuerst meinen UnternehmerTest oder erkundigen Sie sich jetzt unverbindlich zu meinem Existenzgründerseminar für zu Hause!

Existenzgründerseminar online vom Gründerlexikon
Meine Checkliste