Die effektivsten Stresskiller

Stress ist einer der wichtigsten Faktoren, die das Berufsleben beeinflussen. Gerade Sie als Chef oder Unternehmer sind oft besonders betroffen. Manchmal gibt es noch jemanden, der über Ihnen steht und Druck macht. Daneben müssen Sie Ihre Mitarbeiter zu immer besseren Leistungen motivieren, wogegen sich diese bei ohnehin völliger Überlastung natürlich wehren. Außerdem können Kundenaufträge oder zu viele Aufträge auf einmal ebenfalls Stress verursachen. Hier gebe ich Ihnen einige Tipps, wie Sie sich selbst vom Stress befreien und auch Ihr Team entlasten können.

Die besten Stresskiller für Unternehmer
Bild: geralt / pixabay.com

Als Unternehmer bekommen Sie also von allen Seiten Druck, was Sie unnötig stresst. Dadurch werden Sie unleidlich, haben kein offenes Ohr mehr für Ihre Mitarbeiter und Kunden und werden die Motivation im Team dauerhaft senken. Um für mehr Produktivität zu sorgen, sollten Sie also gezielt Ihren Stress abbauen. Sicher ist das leichter gesagt, als getan, aber dennoch gibt es einige Möglichkeiten.

Vereinbaren Sie Pufferzeiten

Wenn Sie eine dringende Aufgabe erhalten, überlegen Sie, bis zu welchem Zeitpunkt Sie diese allein bzw. mit Ihrem Team erledigen können. Sagen Sie Ihrem Kunden allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt die Erledigung der Aufgabe zu. Dadurch erhalten Sie und Ihr Team einen Puffer, den Sie bei Bedarf ausnutzen können. Wenn Sie beispielsweise einen Bericht bis zum Montag erstellen sollen, versuchen Sie den Termin auf Mittwoch zu schieben.

Ihren Mitarbeitern geben Sie den Montag als Zieltermin vor. Sollten noch andere dringliche Aufgaben dazwischen kommen und Sie können diesen Termin nicht einhalten, haben Sie einen Puffer von zwei Tagen. Ihre Mitarbeiter werden verwundert sein, dass Sie so ruhig reagieren, obwohl der Termin nicht eingehalten wurde und Sie selbst stehen nicht so stark unter Druck.

Finden Sie Ihre Work-Life-Balance

Mit der Opens internal link in current windowWork-Life-Balance als Selbstständiger haben wir uns bereits beschäftigt. Der Vollständigkeithalber erwähne ich das jedoch an dieser Stelle nochmal, da es einfach als Stresskiller dazugehört. 

Nutzen Sie den Feierabend auch als solchen. Nehmen Sie nicht jeden Tag die Arbeit mit nach Hause, sondern lassen Sie sie bewusst im Büro. Nutzen Sie Ihre Freizeit für sich selbst, gehen Sie schwimmen, joggen oder einfach ins Kino. Diese kleinen Auszeiten schenken Ihnen neue Kraft, Sie sind weniger gestresst und reagieren deshalb auch ruhiger auf Probleme.

Lernen Sie, zu delegieren, um diese Freizeit zu bekommen. Sie müssen auch als Chef nicht für alle Dinge gleichermaßen verantwortlich sein. Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern und übertragen Sie ihnen Aufgaben. Dadurch verschaffen Sie sich mehr Zeit und werden auch die Produktivität im Team steigern.

Planen Sie richtig

Wenn Sie Ihren Tag planen, dann lassen Sie zwischen den Aufgaben Pufferzeiten zu. So können Sie auf diese zurückgreifen, wenn Sie einmal mit einer Aufgabe nicht so recht voran kommen. Suchen Sie sich zwischendurch auch alternative Aufgaben, die Sie erledigen können, wenn Sie feststecken.

Die 6 effektivsten Stresskiller

Nachdem wir uns etwas allgemein mit dem Thema Stress und Stress abbauen als Selbstständiger beschäftigt haben, möchte ich Ihnen im Folgenden nochmals 6 Tipps mit an die Hand geben, wie Sie effektiv Stress vermeiden oder abbauen. Hier sind die Top 6 Stresskiller:

Mann mit Bannane in der Hand
Bild: RyanMcGuire / pixabay.com

1. Einen ganzen Tag mal ohne Elektronik

Das wird unter der Woche bzw. zu den Zeiten, in denen Sie arbeiten, wohl nicht möglich sein. Es wird vielleicht auch nicht möglich sein, dass Sie nur 1 oder 3 Mal am Tag Ihre E-Mails checken. Aber dann legen Sie am Wochenende einen elektronikfreien Tag ein. Machen Sie mal dieses Experiment. Es ist gar nicht so einfach! Doch die Wirkung ist grandios. Schalten Sie 24 Stunden lang Ihr Smartphone und Computer aus. Wenn Sie ein Smartphone am Wochenende für private Zwecke benötigen, dann legen Sie sich 2 Smartphones zu - wenn Sie das nicht schon haben. Eines fürs Geschäft und eines für die Familie.

Und selbst an Ihrem elektronikfreien Tag sollten Sie das private Handy auch nur für "Notfälle" bzw. wirklich dringende Dinge nutzen. Sie werden merken, wie Sie am Anfang immer das Gefühl haben, ständig aufs Handy schauen zu müssen. Widerstehen Sie diesem Drang!

2. Planen Sie Ihren Urlaub weit im Voraus

Es geht nicht nur darum,Opens internal link in current window dass Sie Ihren Urlaub nicht vergessen, sondern planen Sie diesen möglichst lange im Voraus. Sie kennen das bestimmt, Vorfreude ist die schönste Freude. Wenn Sie Ihren Urlaub langfristig im Voraus planen, also nicht nur das Datum, sondern wenn möglich auch schon den Zielort usw, dann haben Sie etwas, worauf Sie sich lange freuen können. Selbst wenn Ihnen das nicht immer so bewusst ist, doch Ihr Unterbewusstsein nimmt das garantiert auf.

3. Werfen Sie Unnötiges weg

Auch wenn Sie es nicht glauben, aber je mehr Sie ansammeln, desto größer wird Ihr Stress - zumindest ab einem gewissen Punkt. Das liegt daran, dass Sie sich um die Dinge auch kümmern müssen. Dinge wegwerfen, die Sie nicht mehr benötigen, um mögen es auch nur kleine Sachen sein, wirkt befreiend.

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass Sie Arbeitsplatz bzw. Schreibtisch ordentlich halten. Müllen Sie ihn nicht mit Zettel, Unterlagen usw. zu. Unordnung und Chaos verursacht innerlichen Stress.

4. Planen Sie Ihre Zeit und gehen Sie strukturiert vor

Kennen Sie das? Sie arbeiten an irgendetwas und dann plötzlich klingelt das Telefon. Irgendwas muss, zumindest gefühlt, sofort gemacht werden. Sie legen Ihre bisherige Arbeit beiseite und fangen sofort mit der anderen Aufgabe an. Arbeiten Sie im Home Office dann kann es vorkommen, dass der Familie plötzlich irgendwas einfällt, was Sie, da Sie ja zu Hause sind, ebenfalls gleich mal erledigen können.

Das ist alles andere als strukturiert vorzugehen. Überlegen Sie zu Beginn des Monats oder der Woche, was Sie für welchen Tag geplant haben. Ordnen Sie Ihre Aufgaben nach Prioritäten und arbeiten Sie zuerst die wichtigsten Aufgaben ab. Wenn etwas dazwischen kommt, überlegen Sie, ob das wirklich sofort gemacht werden muss. Auch hier rate ich Ihnen wieder: Lernen Sie Nein! zu sagen, bzw. haben Sie den Mut zu sagen, dass es eben zeitlich etwas länger dauern wird. 

5. Lachen ist gesund

Es ist kein Geheimnis, wenn ich Ihnen sage, dass Lachen gesund ist. Doch gerade wir Deutschen haben da so manchmal unsere Schwierigkeiten damit. Versuchen Sie zu lachen, so oft es geht. Nun ist uns ja nicht immer direkt nach lachen zumute. Dann lächeln Sie. Schon allein ein Lächeln wird Ihnen helfen Stress abzubauen. Es kostet Sie nicht mal was! Also: Lächeln Sie :-)

6. Machen Sie Sport

Sport machen wird Ihnen helfen Stress abzubauen. Es gibt wenig Personen, die regelmäßig Sport treiben und dennoch Burn-Out bekommen. Mit Regelmäßigkeit meine ich natürlich nicht 2 Mal im Monat. Und es nützt auch nichts, wenn Sie nur dann Sport machen, wenn Sie gerade gestresst sind. Nehmen Sie sich ruhig ein paar Tage die Woche Zeit für Sport. Es muss nicht lang und es muss kein Leistungssport sein. 10 Minuten am Tag reichen schon. Vielleicht nutzen Sie auch einen Tag in der Woche, um schwimmen oder in die Sauna zu gehen. Das ist ebenfalls ein unheimlich effektiver Stresskiller.

 

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-

5. Staffel "Die Höhle der Löwen" - Jury