Leistungsfähig und erholt arbeiten – So führen Sie Ihr Unternehmen effizient

Wenn es um das Thema Effizienz geht, dann sind damit häufig Prozesse im Unternehmen gemeint, die vereinfacht oder optimiert werden müssen. Doch ein Aspekt wird meist nicht berücksichtigt: Effizienz beim Unternehmer selbst. Und hier geht es jetzt aber mal nicht darum, dass Sie als Selbstständiger konzentriert und fokussiert arbeiten sollten, das gehört schließlich auch zur Effizienz, sondern es geht um Ihren Lebensstil, um Ihre Gesundheit.

Unternehmer, die gesund und erholt sind, arbeiten effizienter, sind erfolgreicher und glücklicher. Vor allem als Selbstständiger müssen Sie darauf achten, effizient und produktiv zu arbeiten. Denn wenn Ihnen das nicht gelingt, haben Sie kein bzw. ein geringeres Einkommen. Ein Angestellter erhält in aller Regel trotzdem sein Gehalt, auch wenn er wenig produktiv arbeitet. Doch bei Ihnen als Unternehmer wirkt sich schlechter Schlaf direkt auf Ihren Geldbeutel aus. In diesem Artikel zeige ich Ihnen einige Punkte auf, auf die Sie daher unbedingt achten müssen.

Schlafender Mann
christels / pixabay.com

Das A und O – Gesunder Schlaf

Ein weit verbreitetes Problem in unserer Gesellschaft ist Müdigkeit. Müdigkeit rührt jedoch nicht nur daher, dass jemand zu wenig schläft. Auch zu viel Schlaf oder die falschen Tätigkeiten vor dem zu Bett gehen und auch direkt nach dem Aufstehen können sich negativ auf Ihren Körper auswirken. Schlafmangel wirkt sich äußerst negativ auf die Psyche und die Risikobereitschaft aus. Es können sogar Probleme wie Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht und Herz-Kreislauf-Probleme auftauchen. Übermüdete Unternehmer tendieren dazu, sich stark zu überschätzen, was dazu führt, dass riskante Entscheidungen getroffen werden.

Wer gesund schläft arbeitet effizienter und fühlt sich fit. Wie viel Stunden Schlaf brauchen wir? Das ist unterschiedlich und individuell bei jedem anders. Im Schnitt sind Opens external link in new windowgemäß Wissenschaftlern zwischen 7 und 9 Stunden optimal. Doch auch ein wenig mehr oder weniger kann ebenfalls noch ok sein. Probieren Sie es selbst aus. Jeder Körper hat einen anderen Schlafbedarf, der auch von Tag zu Tag variieren kann, je nachdem was Sie tagsüber gemacht haben. Amazon Chef Jeff Bezos schläft zum Beispiel jeden Tag 8 Stunden.

Häufigstes Problem für Schlafstörungen: Digitalisierung

Dr. Daniel Brunner ist der Leiter des Opens external link in new windowZentrums für Schlaf an der Zürcher Klinik Hirslanden. Er beschäftigt sich jeden Tag mit Schlafproblemen und -störungen. Eine häufige Ursache für Schlafprobleme sieht Brunner in der Digitalisierung. Bevor es Computer und Smartphone gab, haben die Menschen im Schnitt eine Stunde mehr geschlafen. Dieser Schlafmangel wiederum wirkt sich langfristig negativ auf die Gesundheit aus.

Direkt im Bett vor dem Schlafengehen sollten Sie auf keinen Fall noch länger das Smartphone oder Tablet benutzen. Zum einen können Sie schlechter einschlafen, weil Sie Ihre Gedanken auf Trab halten. Zum anderen verhindert das Licht der Geräte, dass Ihr Körper in den Ruhemodus schaltet. Denn erst wenn es dunkel ist, wird Ihr Körper müde.

Das sollten Sie vor dem Schlafengehen keinesfalls tun

  • Zu viel Alkohol
  • Fettiges, süßes und zu viel Essen
  • Lange Fernsehen schauen
  • Das Smartphone oder Tablet im Bett benutzen
  • Zu spät ins Bett gehen

Essen Sie nicht zu fettig am Abend. Auch sollten durchaus zwei Stunden nach dem Abendessen vergehen, bevor Sie ins Bett gehen. Ein wenig Alkohol, ein Rotwein oder ein Bier am Abend, gehört bei vielen Unternehmern dazu. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Doch zu viel Alkohol lässt Sie schlecht schlafen. Auch wenn wir aufgeregt sind, eine wichtige Entscheidung bevorsteht oder wir Vorfreude wie zum Beispiel auf den Urlaub haben, schlafen wir in der Regel schlecht.

Natürlich können wir auch mal so einen schlechten Schlaf haben. Das alles macht unserem Körper auch nicht viel aus. Wichtig ist jedoch, dass es sich nicht um einen Dauerzustand handelt oder Sie über eine längere Zeit Schlafprobleme bekommen. Etwas Sport und Bewegung tagsüber helfen ebenfalls ausgeruht zu sein. Sogar Tageslicht hilft dabei.

Während des Schlafes

Sie können alle o.g. Punkte berücksichtigen und dennoch dauerhaft schlecht schlafen. Wer zum Beispiel direkt an einer stark befahrenen Autobahn wohnt, wird wohl kaum einen gesunden Schlaf haben. Daher sollten Sie auch auf bestimmte Aspekte während Ihres Schlafes achten. Hier sind vor allem diese Punkte besonders wichtig:

  • Geringer Geräuschpegel
  • keine Belastung durch Elektrosmog oder andere Strahlung (bspw. Smartphone, Fernseher etc.) im Schlafzimmer
  • keine Belastung durch Bauchemie im Schlafzimmer (muss ggf. durch Experten geprüft werden)
  • Genügend frische Luft
  • Bequeme Matratze und Kissen

Es versteht sich von selbst, dass Sie als Unternehmer in einer möglichst ruhigen Umgebung schlafen sollten. Auf der anderen Seite ist auch frische Luft wichtig. So manch einen stellt das jedoch vor eine Herausforderung. Denn das Fenster nachts offen zu lassen bedeutet häufig einen erhöhten Lärmpegel. Daher sollten Sie zumindest vor dem Schlafengehen ausreichend Ihr Schlafzimmer lüften. Eventuell können Sie auch die Schlafzimmertür offen lassen und woanders ein Fenster öffnen.

gründerlexikon tipp

Matratzen und Lattenroste prüfen!

Genauso wichtig sind eine bequeme Matratze und ein bequemes Kissen. Hier sollten Sie keinesfalls an der falschen Stelle sparen. Denn schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Wenn Sie morgens aufwachen und Sie spüren jeden Knochen, weil Ihre Matratze oder Ihr Kissen unbequem sind, sollten Opens external link in new windowSie dringend etwas ändern.

Fazit: Fitter und besser gelaunt in den Tag

Beherzigen Sie die oben genannten Punkte, so werden Sie nicht nur besser schlafen, sondern morgens auch besser aus dem Bett kommen. Das wiederum verhilft Ihnen zu mehr Effizienz. Um 10 Uhr werden Sie feststellen, was Sie schon alles geleistet haben. Das macht Sie glücklich und zufrieden. Und vielleicht haben Sie dadurch am Nachmittag oder Abend mehr Zeit für sich und die Familie.

Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Zu viele Schritte?
Fragen zu diesem Thema