Muss ich in meinen Rechnungen die Umsatzsteuer ausweisen?

Diese Frage lässt sich recht leicht beantworten, denn es kommt darauf an, ob Sie ein umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer sind oder nicht. Dieser Status hat sich bereits in Opens internal link in current windowder Gründungsphase für Sie entschieden, Ihr Steuerberater oder Unternehmensberater sollte dahingehend Aufklärungsarbeit geleistet haben. 

gründerlexikon tipp

Digitaler Start für Startups mit Lexoffice

Lexoffice LogoWenn Sie innerhalb der letzten 24 Monate ein Business gegründet haben oder gerade dabei sind, schenken wir Ihnen lexoffice ein ganzes Jahr lang – unkompliziert, ohne Abo-Verpflichtung.

lexoffice für 1 Gewerbe / Firma nutzen Mehrere Benutzer haben Zugriff Auf Wunsch auch Ihr Steuerberater 12 Monate lang 14,90 € sparen Mitgliedschaft endet autom. nach 12 Monaten

Achten Sie auf den steuerlichen Erfassungsbogen!

Sollten Sie keinen dieser Berater bemüht und die Existenzgründung selbst durchgeführt haben, sollten Sie Opens internal link in current windowauf den steuerlichen Erfassungsbogen achten, der unmittelbar nach Opens internal link in current windowder Gewerbeanmeldung vom Finanzamt an Sie versendet wurde. Dieser steuerlichen Erfassungsbogen ist das Dokument, welches dem Finanzamt gegenüber eine Aussage über Ihre künftige Umsatzsteuerverpflichtung gibt. Hier haben Sie Angaben über den zu erwartenden Umsatz gemacht und damit eine umsatzsteuerpflichtige Tätigkeit angemeldet oder die Opens internal link in current windowUmsatzsteuerbefreiung nach § 19 Umsatzsteuergesetz dem Finanzamt mitgeteilt. Demzufolge müssen oder sollten Sie nun Ihre Rechnungen entsprechend gestalten.

passfoto torsten montag
Vorlage und Muster für Rechnungen ohne Umsatzsteuerausweis

Nicht alle im Umsatzsteuergesetz vorgeschriebenen Bestandteile einer Rechnung treffen auf Kleinunternehmer zu. Diese Rechnungsvorlage ohne Umsatzsteuerausweis wurde ohne Beispieldaten für die Verwendung in Excel erzeugt. So ist es dem Unternehmer möglich, seine eigenen Daten, sein Logo und die rechnungsrelevanten Zahlen zu verwenden. Mit dieser Vorlage kann jeder Rechnungen schreiben. Wie eine solche Rechnung aussehen kann, können Sie sich in unserer Musterrechnung anschauen. In der Musterrechnung sind beispielhaft Daten eingetragen, die zu einem besseren Verständnis dienen sollen. Die im PDF vorliegende Datei kann nicht mit eigenen Daten ergänzt werden. Mit dieser Beispielrechnung erhalten Unternehmer einen guten Überblick. Beide Dokumente können Sie mit Gründerlexikon PREMIUM hier freischalten und nutzen.

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Umsatzsteuer bei Kleinunternehmern

Wenn Sie also Kleinunternehmer nach § 19 UStG sind, sollten Sie keine Umsatzsteuer ausweisen. Machen Sie es trotzdem, dann sind Sie auch verpflichtet die ausgewiesene Umsatzsteuer an das Finanzamt abzuführen. Sie haben sich durch die Revidierung Ihre Entscheidung automatisch zur Umsatzsteuerpflicht entschieden.

passfoto torsten montag
E-Book Tipp: Umsatzsteuer durchleuchtet - Historie, Ländervergleich und Berechnungshilfen

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen zum Thema Umsatzsteuer, Mehrwertsteuer und Brutto bzw. Netto, die wir aufgrund des hohen Interesses an unserer Artikel zur Umsatzsteuer erarbeitet haben. Hier finden Sie die Historie der Umsatzsteuerentwicklung in Deutschland und alle Informationen zu deren Berechnung. Desweiteren erfahren Sie wie die Umsatzsteuerregelungen für Freiberufler in Deutschland sind. Im Download enthalten ist ein Umsatzsteuerrechner. Außerdem haben wir Ihnen Listen mit Rechnern, Apps und Webseiten zum Thema zusammengestellt und bewertet. Zusätzlich sind alle Umsatzsteuersätze der EU-Länder sowie wichtiger Nicht-EU-Länder aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

1.  Verzeichnis der Umsatzsteuererhöhungen seit 1916

2.  Umsatzsteuerberechnung an Beispielen

3.  Die besten Eselsbrücken um Brutto von Netto zu unterscheiden 

4.  Freiberuflich und Umsatzsteuer

5.  Der Umsatzsteuerrechner von Harry Zingel in Excel

6.  Sammlung von guten Onlinerechnern im Netz

7.  Interessante Apps für zu Umsatzsteuer, Dreisatz und Brutto-/Netto-Löhnen

8.  Umsatzsteuersätze in der EU sowie in 10 anderen Ländern

9.  Interessante Webseiten und Youtube-Videos zur Brutto-/Netto-Berechnung und zur Umsatzsteuer

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Umsatzsteuer der übrigen Unternehmer

Sind Sie von vornherein kein Kleinunternehmer, also unterliegen der Regelbesteuerung, müssen Sie zumindest in Ihren Rechnungen den Prozentsatz angeben, mit dem Ihre Lieferung oder Leistung der Umsatzsteuer unterworfen werden.

passfoto torsten montag
Downloadtipp: Dreisatzrechner in Excel

Mit dieser Vorlage erhalten Sie einen Excelrechner, der sowohl Übungsaufgaben zum Dreisatz, einen Dreisatzrechner, die Formel für den Dreisatz und die Prozentrechnung am Beispiel der Umsatzsteuer erläutert.

Das Excel-Tabellenblatt ist dabei in einen theoretischen Bereich und den Bereich der automatischen Berechnung unterteilt. Der Dreisatzrechner funktioniert folgendermaßen: Sie müssen nur in die grünen Felder 3 der vier Werte eingeben, der gesuchte vierte Zahlenwert wird automatisch rechts daneben angezeigt.

Sobald Sie eine Zahl vergessen, wird das Feld automatisch rot eingefärbt und die Lösung wird nicht angezeigt. Sie können also nichts falsch machen oder an der falschen Stelle eingeben. Probieren Sie's einfach aus, es ist kinderleicht mit diesem Dreisatzrechner den Dreisatz zu berechnen und daneben auch in einer einfachen und verständlichen Schritt für Schritt Anleitung nachzulesen, welche Sie später auch ohne den Dreisatzrechner anwenden 

alle Premiuminhalte inkl.
interaktive Checkliste als Gründungshilfe
9,95 € einmalig (kein Abo)
paypal express button gründerlexikon premium Jetzt diesen und alle weiteren Premiuminhalte für einmalig 9,95 € kostenpflichtig bestellen! »

Prozentsatz reicht: Nicht immer den Rechnungsbetrag ausweisen

Sie müssen also auch als umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer nicht zwangsläufig die Umsatzsteuer als Betrag (z.B.: 34 EUR) auf Ihre Rechnung drucken. Kleinbetragsrechnungen begnügen sich auch mit dem bloßen Umsatzsteuersatz (7 % oder 19%).

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Torsten vom

Gründerlexikon
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!
-Anzeige-
Meine Checkliste
Zu viele Schritte?