Frage von Gabo am 09.03.13

Begleitung / Betreuung pflegebedürftiger alter Menschen

Ich möchte stundenweise gegen Honorar pflegebedürftige Menschen im Pflegeheim besuchen. Die Tätigkeit umfasst Gespräche, Vorlesen, Spaziergänge z.b. mit Rollstuhl, kleinere Hilfestellungen und Handreichungen, Begleitung bei Arztbesuchen, Unterstützung bei Korrespondenz. Kann ich dafür als Rentnerin ein Nebengewerbe nach Kleinunternehmerregelung anmelden? Abgrenzung zur Scheinselbständigkeit?

Antwort von

Hallo, Sie können auch als Rentnerin ein Nebengewerbe anmelden. Ich nehme an, dass Sie zumindest 2 oder 3 Auftraggeber, also Familien haben, von denen Sie bezahlt werden. In diesem Fall brauchen Sie auch keine Bedenken wegen Scheinselbständigkeit haben. Ich empfehle Ihnen aber das Finanzamt anzurufen (es hat eine Auskunftspflicht ) und zu fragen, ob diese Tätigkeit überhaupt eine Gewerbeanmeldung erfordert oder nicht eine freiberufliche Tätigkeit vorliegt. Der § 18 Einkommenssteuergesetz nennt diese Tätigkeit zwar nicht direkt, aber die Auflistung ist auch nicht endgültig.

Viele Grüße ISI

zurück
Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!