Tabelle zur Einkommensteuer von 1958 bis 2010

Sowohl für Unternehmer als auch für Arbeitnehmer ist es wichtig zu wissen, wie hoch die zu zahlende Einkommensteuer für das Kalenderjahr ausfällt. Ein Blick in dieSteuertabelle zeigt genau, wie viel Steuern bei welchem Einkommen zu zahlen sind.

Bild: blickpixel / pixabay.com

Interessanter historischer Vergleich

Wie viel Einkommensteuer wären bspw. 1975 oder 1981 oder im Jahr 2000 bei einem Verdienst von 40.000,- Euro zu zahlen gewesen? Diesen interessanten historischen Vergleich können Sie mit den nachfolgenden Tabellen ziehen.

Grundtabelle

Die Grundtabelle gilt für alle Alleinstehenden bzw. für alleinveranlagte Steuerpflichtige. Diese Personen können in der Grundtabelle ihre aktuelle steuerliche Belastung ablesen und mit den Vorjahren vergleichen.

Tabelle zur Einkommensteuer - Grundtabelle von 1958 bis 2010 (PDF, 25 KB)

Splittingtabelle

Die Splittingtabelle gilt für zusammenveranlagte Eheleute. An Hand der nachfolgenden historischen Splittingtabelle können Eheleute ihre steuerliche Belastung heute und in der Vergangenheit ermitteln.

Tabelle zur Einkommensteuer - Splittingtabelle 1958 bis 2010 (PDF, 25 KB)

Interessant an den Tabellen ist, dass die Einkommenssteuern im Vergleich von 1958 zu 2010 sehr stark gesunken sind. So zahlte ein Alleinstehender mit einem Jahreseinkommen von 40.000 Euro im Jahr 1958 noch stolze 15.704 Euro Einkommenssteuer, im Jahr 2010 nur noch 9.007 Euro. Das allgemeine Bild, dass die Steuern ständig gestiegen seien, lässt sich mit der Tabelle nicht bestätigen. Vielmehr zeigt sich, dass die Steuerlast stetig gesunken ist. Dass vom Einkommen weniger übrig bleibt, liegt also weniger an der Steuerlast, sondern vielmehr an den gestiegenen Lebenshaltungskosten im Allgemeinen. Selbst in den vergangenen fünf Jahren sind stetige Steuersenkungen deutlich zu erkennen, wie ein Blick in die Tabellen zeigt.



Sind Sie der geborene Unternehmer? Jetzt testen!